*/ ?>
Sektion der Bundesrepublik Deutschland

Urgent Action

Haftanordnung nach Festnahme

  • Bahrain
UA-117/2012
Index:
MDE 11/026/2012
25. April 2012

Frau ZAINAB AL-KHAWAJA, Tochter von Abdulhadi Al-Khawaja

Zainab al-Khawaja: © Amnesty InternationalZainab al-Khawaja: © Amnesty International

Zainab Al-Khawaja, eine Aktivistin aus Bahrain, wurde am 21. April festgenommen, weil sie gegen die Inhaftierung ihres Vaters protestiert hatte. Ihr Vater befindet sich bereits seit mehr als zwei Monaten im Hungerstreik. Amnesty International fordert die sofortige und bedingungslose Freilassung von Zainab Al-Khawaja.

Zainab Al-Khawaja ist eine bahrainische Aktivistin und die Tochter von Abdulhadi Al-Khawaja, einem der 14 bekannten Oppositionellen, die im Juni 2011 von einem Militärgericht zu langjährigen Haftstrafen verurteilt wurden. Abdulhadi Al-Khawaja befindet sich aus Protest gegen seine Inhaftierung bereits seit mehr als zwei Monaten im Hungerstreik. Seine Tochter Zainab Al-Khawaja wurde am 21. April festgenommen, nachdem sie mit einem Sitzstreik auf einer Schnellstraße nahe des Financial Harbour in Manama gegen die anhaltende Inhaftierung ihres Vaters sowie gegen die schwierige Menschenrechtssituation in Bahrain im Allgemeinen protestiert hatte. Gegen sie wurde wegen "Störung des Straßenverkehrs" und "Beleidigung eines Beamten" formell Anklage erhoben.

Am Abend des 23. April wurde die Haftanordnung gegen Zainab Al-Khawaja wegen der laufenden Ermittlungen um weitere sieben Tage verlängert. Es wird davon ausgegangen, dass in einer Woche eine Anhörung zu ihrem Fall vor einem niedriginstanzlichen Strafgericht stattfinden wird. Derzeit wird Zainab Al-Khawaja im Frauengefängnis in 'Issa Town, südlich der Hauptstadt Manama, festgehalten. Zainab Al-Khawaja konnte seit ihrer Festnahme nur zweimal für wenige Minuten Kontakt zu ihrer Familie aufnehmen. Als sie am 23. April der Generalstaatsanwaltschaft vorgeführt wurde, war ihr Rechtsbeistand anwesend. Sie weigerte sich, Dokumente zu unterschreiben oder Angaben zu machen.

Nach Protesten im Dezember 2011 und im Februar 2012 hat Zainab Al-Khawaja bereits einige Tage in Haft verbracht. Beide Male wurde sie jedoch kurze Zeit später wieder freigelassen.

EMPFOHLENE AKTIONEN

SCHREIBEN SIE BITTE FAXE, E-MAILS ODER LUFTPOSTBRIEFE MIT FOLGENDEN FORDERUNGEN

  • Ich möchte meine Sorge darüber zum Ausdruck bringen, dass Zainab Al-Khawaja nur deshalb inhaftiert wurde, weil sie friedlich Gebrauch von ihren Rechten auf freie Meinungsäußerung, Versammlungs- und Vereinigungsfreiheit gemacht hat und fordere Sie daher auf, sie sofort und bedingungslos freizulassen.
  • Stellen Sie bitte sicher, dass Zainab Al-Khawaja weder gefoltert noch anderweitig misshandelt wird.

APPELLE AN

KÖNIG
Shaikh Hamad bin 'Issa Al Khalifa
Office of His Majesty the King
P.O. Box 555
Rifa'a Palace
Manama
BAHRAIN
(korrekte Anrede: Your Majesty / Majestät)
Fax: (00 973) 176 64 587

INNENMINISTER
Shaikh Rashid bin 'Abdullah bin Ahmad Al Khalifa
Ministry of Interior
P.O. Box 13
Manama
BAHRAIN
(korrekte Anrede: Your Excellency / Exzellenz)
Fax: (00 973) 172 32 661
Twitter: @moi_Bahrain
oder über die Webseite: http://www.interior.gov.bh/complaints_en.aspx

STAATSANWALT
Mr. 'Ali al-Bu'ainein
Public Prosecution Office
P.O. Box 450
al-Manama
Bahrain
(korrekte Anrede: Dear Mr 'Ali al-Bu'ainein / Sehr geehrter Herr 'Ali al-Bu'ainein)
Fax: (00 973) 1753 0884

KOPIEN AN
BOTSCHAFT DES KÖNIGREICHS BAHRAIN
S.E. Herrn Ebrahim Mohmood Ahmed Abdulla
Klingelhöfer Str. 7
10785 Berlin
Fax: 030-8687 7788
E-Mail: info@bahrain-embassy.de oder über http://www.bahrain-embassy.de/kontakt/

Bitte schreiben Sie Ihre Appelle möglichst sofort. Schreiben Sie in gutem Arabisch, Englisch oder auf Deutsch. Da Informationen in Urgent Actions schnell an Aktualität verlieren können, bitten wir Sie, nach dem 6. Juni 2012 keine Appelle mehr zu verschicken.

HINTERGRUNDINFORMATIONEN

Der 52-jährige Abdulhadi al-Khawaja ist wegen seiner Rolle bei den regierungskritischen Protesten im vergangenen Jahr zu lebenslanger Haft verurteilt worden und befindet sich bereits seit dem 8. Februar 2012 im Hungerstreik. Seitdem er um den 29. März herum begann, die Menge an Glukose und Mineralien, die er bis dahin noch zu sich genommen hatte, soweit zu verringern, dass er schließlich nur noch Wasser trank, hat sich sein gesundheitlicher Zustand drastisch verschlechtert. Für weitere Informationen siehe UA-139/2011.

PLEASE WRITE IMMEDIATELY

  • Expressing concern that Zainab Al-Khawaja has been detained solely for exercising her rights to freedom of expression, association and assembly, and urging her immediate and unconditional release.
  • Urging the Bahraini authorities to protect her from torture or other ill-treatment.