*/ ?>
Sektion der Bundesrepublik Deutschland

Urgent Action

Aktivist wird beschützt

  • Türkei
UA-175/2012-1
Index:
EUR 44/012/2012
12. Juli 2012

Herr ENES KUBAN KURAL

Der Gouverneur von Istanbul hat dem türkischen Aktivisten Enes Kuban Kural nach dem Start dieser Eilaktion einen Leibwächter zur Verfügung gestellt. Enes Kuban Kural hatte am 15. Mai auf dem Heimweg von seinem Büro in Istanbul eine Morddrohung erhalten.

Enes Kuban Kural ist ein Mitglied des Kaukasus-Forums (Kafkasya Forumu) und hat sich aktiv gegen die Austragung der Olympischen Winterspiele 2014 im Südwesten Russlands eingesetzt. Das Kaukasus-Forum ist eine Nichtregierungsorganisation mit Sitz in der Türkei, die einen vereinten unabhängigen Kaukasus anstrebt. Enes Kuban Kural glaubt, dass dieses Engagement der Grund für die gegen ihn gerichteten Drohungen und Einschüchterungsversuche ist.

Enes Kuban Kural äußerte Amnesty International gegenüber seine Überzeugung, dass die Behörden ihm ohne die Eilaktion keinen Bodyguard zur Verfügung gestellt oder die gegen ihn gerichteten Drohungen ernst genommen hätten. Er bat darum, allen seinen tiefsten Dank zu übermitteln, die sich für ihn eingesetzt haben.

Der Leibwächter war in der Vergangenheit bereits für den Schutz anderer bedrohter Personen verantwortlich und wird Enes Kuban Kural täglich begleiten. Nachts wird er sich in seiner Nähe aufhalten und im Notfall eingreifen.

Vielen Dank allen, die Appelle geschrieben haben. Derzeit sind keine weiteren Aktionen des Eilaktionsnetzes erforderlich.

Weitere Dokumente

Urgent Action: MorddrohungUA-175/2012
Urgent Action: Aktivist wird beschütztUA-175/2012-1