Sektion der Bundesrepublik Deutschland

Kalender

Alle PLZ anzeigen
06.08.2015
13:00 - 14:00
Berlin
Mahnwachen für Raif Badawi

Wir treffen uns wieder zur Mahnwache für Raif Badawi vor der saudischen Botschaft in Berlin.

English summary: We will hold a protest outside the Saudi Arabian Embassy in Berlin in protest of the flogging of Saudi Arabian activist Raif Badawi. The Supreme Court in Saudi Arabia decided to uphold the sentence of the blogger Raif Badawi. Now that his sentence is final and cannot be revoked, his public flogging might start as soon as Friday

Der saudi-arabische Blogger Raif Badawi erhielt am Freitag, den 9. Januar in aller Öffentlichkeit die ersten 50 von insgesamt 1.000 Stockschlägen. In den darauffolgenden Wochen wurden die Schläge nicht vollstreckt. Nun hat das höchste saudi-arabische Gericht das drakonische Urteil gegen Raif Badawi bestätigt. Wir befürchten, dass bereits diesen Freitag die grausame Bestrafung mit weiteren 50 Stockschlägen fortgesetzt wird.

Veranstaltungsort:
Botschaft des Königreiches Saudi Arabien
Tiergartenstraße 33,
10785 Berlin

Weitere Informationen:
Hier geht es zum Facebook-Event
Hier geht es zur Online-Petition

21.08.2015 - 23.08.2015
16:00 - 13:00
Schwerte
Aufbauseminar Asyl

Das Seminar baut auf den Themen der Einführungsseminare auf und vertieft sie.

Aufenthaltsgesetz, Asylverfahrensgesetz, Änderungsgesetze, EU-Qualifikationsrichtlinie - das deutsche Asyl- und Ausländerrecht ist ein wahrer Paragraphendschungel, gespickt mit mannigfaltigen Verordnungen und zu erfüllenden Voraussetzungen. Darin verlieren sich nicht nur AsylbewerberInnen und Flüchtlinge, die bei uns Hilfe erbitten.
Qualifizierte Flüchtlingsberatung ist daher das A und O in der Flüchtlingsarbeit.

Das Einführungsseminar vermittelt allen, die neu in der Asylberatung sind oder verblasstes Wissen wieder auffrischen wollen, eine solide Basis. Anhand der gesetzlichen Grundlagen wird ein breiter Überblick über den Ablauf des Asylverfahrens und die Voraussetzungen für die Flüchtlingsanerkennung vermittelt. Um den Umgang mit Gesetzestexten zu üben, bitten wir darum, das Asylverfahrens- und Aufenthaltsgesetz (z. B. beck-text Ausländerrecht) mitzubringen.

Anmeldungen bis zum 11. August 2015 bitte an:
Katholische Akademie Schwerte
Tagungssekretariat Gabriele Cieslok
Tel.: 02304/477-154
Email: cieslok@akademie-schwerte.de

Teilnahmebeitrag pro Person:
- inkl. Verpflegung und Unterkunft: EZ 95 / DZ 85 (55 / 50) €

Für Mitglieder von Amnesty International:
- inkl. Verpflegung und Unterkunft im DZ: 65 (45) €, EZ-Zuschlag: 15 €

Weitere Informationen erhalten Sie hier

09.09.2015
19:00 - 21:00
Eutin
"Foltern für die Sicherheit"

Ex-Bundesrichter Wolfgang Nešković berichtet darüber, wie US-Geheimdienste fernab jeder rechtlichen Grundlage agieren.

Im Rahmen der weltweiten StopFolter-Kampagne von Amnesty International wird Ex-Bundesrichter Wolfgang Nešković eingeladen, der heute als hochgeschätzter Geheimdienstexperte gilt. Der ehemalige Politiker ist Herausgeber eines Berichts, der zeigt, wie US-Geheimdienste fernab jeder rechtlichen Grundlage agierten. "Der CIA Folter Report" der offizielle Bericht des US- Senats zum Inhaftierungs- und Verhörprogramm der CIA.

Mitveranstalter:
Friedenskreis Eutin,
Arbeitskreis 27.Januar und
Kreisbibliothek Eutin

Veranstaltungsort:
Kreisbibliothek Eutin
Schlossplatz 2
23701 Eutin

Weitere Informationen:
Hier geht es zur Seite der Bezirksgruppe.

11.09.2015 - 13.09.2015
18:00 - 13:00
Aachen
Seminar zur Flüchtlingspolitik der EU

Dieses Seminar wendet sich an in der Flüchtlingsarbeit Engagierte, die sich über die deutsche Flüchtlingspolitik hinaus über europäische Entwicklungen informieren möchten

Kenntnisse im Asyl- und Ausländerrecht werden vorausgesetzt.
Anmeldungen sind bitte an die

Bischöfliche Akademie
Leonhardstr. 18-20
52064 Aachen

zu richten. Telefonisch ist die Akademie unter 0241 / 47996-29 zu erreichen. Die Tagungsgebühr beträgt 107,--€. Für Mitglieder von Amnesty International gilt eine ermäßigte Tagungsgebühr. Das Seminar hat die Veranstaltungsnummer A 23516.

Weitere Informationen erhalten Sie hier

24.09.2015
19:00 - 21:00
Aachen
Inszenierte Konfrontation – bei Pegida und anderswo?

Podiumsveranstaltung mit anschließender Diskussion in Kooperation der Evangelischen Stadtakademie und Amnesty International

Seit einigen Jahren zeigt sich bei Protestkundgebungen in Deutschland ein neuer Akteur. Er wendet sich hauptsächlich gegen Mitmenschen, die anders aussehen, anders glauben, anders leben als er und bewegt sich jenseits der Grenze zu ausländerfeindlichen, rassistischen und menschenverachtenden Positionen. Seine Kritik zielt nicht primär auf die Mächtigen, die politisch und ökonomisch die Regeln des Gesellschaftssystems bestimmen. Sondern sie richtet sich meist gegen diejenigen, die weltweit zu den Opfern, den Leidtragenden dieses marktkonformen Systems zählen - z.B. gegen Flüchtlinge und Asylbewerber, die durch Bürgerkriege und Klimakatastrophen aus ihren Herkunftsländern vertrieben werden.

Was ist die Motivation dieser Demonstranten? Was bedeutet Pegida & Co für uns als Gesellschaft? Was bedeuten diese Aufmärsche für die Menschen, gegen die sie sich richten? Bemühen wir uns genauso, die Ängste von Flüchtlingen, sichtbaren Minderheiten, Musliminnen und Muslimen wahrzunehmen?

Mit Erstaunen und Erschrecken wird der Rassismus nun greifbar, der sonst eher im Verborgenen vor sich hin brütet. Doch was können und was müssen wir dagegen tun? Wer ist gefordert? Ist "Totlaufen-Lassen" eine Strategie? Suchen wir den Dialog oder hoffen wir einfach, "dass es vorbei geht"? Was kann jeder von uns tun, um solchen Strömungen entgegen zu wirken?

DiskutantInnen:
Dr. Dorothee Haßkamp, Jesuiten-Flüchtlingsdienst Deutschland
Michael Klarmann, frei schaffender Journalist, Aachen

Organisation und Moderation der Veranstaltung für die ESA: Dr. phil. Uwe Beyer

Der Eintritt ist frei.

Veranstaltungsort:
Annakirche
Annastraße 35
52062 Aachen

Kontakt:
Amnesty International
Asyl-Gruppe Aachen
Adalbertsteinweg 123 a/b
52070 Aachen
asylgruppe-1206[at]amnesty-aachen.de
Hotline: +49 177 4158818 (Mo. 18-20 Uhr & Fr. 13-15 Uhr)

27.09.2015
11:30 - 16:00
Berlin
Film-Matinee Trans X Istanbul

Hassverbrechen auf Transsexuelle sind in der Türkei an der Tagesordnung - dieses Thema beleuchtet der Film Trans X Istanbul, der im Gorki-Theater gezeigt wird. Gemeinsam mit der Filmcrew, der Regisseurin und Amnesty-Generalsekretärin Selmin Çalışkan wird es im Anschluss ein moderiertes Gespräch geben.

Im Anschluss an den Film wird es zunächst eine Diskussion und danach einen Sektempfang im Foyer geben.

Der Eintritt ist frei. Um Spenden wird gebeten.

Veranstaltungsort:
Maxim Gorki Theater
Am Festungsgraben 2
10117 Berlin

Weitere Informationen:
Hier geht es zur Seite von queeramnesty

28.09.2015
17:00 - 20:30
Berlin
Mein Körper – Meine Rechte!

Ein Diskussionsabend mit Selmin Çalışkan und Expertinnen über Abtreibungsverbote in Lateinamerika und die Rolle der internationalen Politik.

In Lateinamerika sind Frauen - trotz Verbesserungen auf institutioneller und rechtlicher Ebene zum Schutz vor Gewalt - de facto immer noch unzureichend vor häuslicher und sexualisierter Gewalt geschützt: Die Opfer werden stigmatisiert, Täter werden nur selten bestraft, und in vielen Ländern sind Abtreibungen selbst nach Vergewaltigungen verboten. Patriarchale Strukturen und machistisch geprägte Gesellschafts- und Rollenbilder tragen entscheidend dazu bei.

Zwei Frauenrechtsaktivistinnen aus Chile und El Salvador analysieren im Gespräch die aktuelle Situation in Lateinamerika vor dem Hintergrund der gesellschaftlichen, politischen und religiösen Grundkoordinaten: Welche (Macht-)Interessen lassen sich hinter den Abtreibungsgesetzen erkennen, warum scheint es so schwer, diese zu reformieren? Welche Rolle spielen die sozialen Bewegungen dabei, das gesellschaftliche Bewusstsein in dieser Frage zu ändern?

In der anschließenden Diskussionsrunde debattieren unsere Gäste aus Lateinamerika mit Vertreter/innen der Bundesregierung und deutscher Nichtregierungsorganisationen die Frage, ob das Wertesystem der Menschenrechte beim Thema der sexuellen und reproduktiven Rechte versagt hat, oder ob diese trotz aller Defizite in der Umsetzung für lokale Aktivist/innen einen wichtigen Standard darstellen, auf den sie sich in ihrer Arbeit berufen können. Neben der Rolle internationaler Abkommen sollen konkrete Handlungsmöglichkeiten für die deutsche und europäische Politik erörtert werden.

Gäste:
Morena Herrera, Vorsitzende der Agrupación Ciudadana por la Despenalización del Aborto, El Salvador
Carolina Carrera, Vorsitzende der Corporación Humanas, Chile
Selmin Çalışkan, Generalsekretärin der deutschen Sektion von Amnesty International
Katrin Erlingsen, Deutsche Stiftung Weltbevölkerung

Der Eintritt ist frei.

Veranstaltungsort:
Heinrich-Böll-Stiftung
Schumannstraße 8
10117 Berlin

Weitere Informationen:
Einen ausführlichen Text über die Inhalte, die diskutiert werden, finden Sie hier.

02.10.2015
18:30 - 21:00
Aachen
Veranstaltung zum nationalen Tag des Flüchtlings im Rahmen der Save-me-Kampagne

Das Duo Mah-e Manouche (Der Mond der Zigeuner) spielt zum nationalen Tag des Flüchtlings und wird begleitet von Schauspielerin Annette Schmidt, die passende Texte liest.

Heimat ist eine vagabundierende Fata Morgana.
Die Musik von Mah-e Manouche wurzelt in vielen Ländern, spricht mit verschiedenen Zungen und ist befreit von Ideologien. Der Orient in seiner breitesten Deutung ist die Sprache, Improvisation die Grammatik, denn der Mond der Manouche leuchtet überall gleich. Wir sind gespannt, welche Texte uns Annette Schmidt zu dieser filigranen Musik vortragen wird.

Mit einem gemütlichen Ausklang bei Musik und Leckereien aus aller Welt endet der Abend.

Der Eintritt ist frei, aber wir bitten um eine Spende für die Flüchtlingsarbeit!

Veranstaltungsort:
Citykirche Aachen
An der Nikolauskirche
52062 Aachen

Kontakt:
Amnesty International
Asyl-Gruppe Aachen
Adalbertsteinweg 123 a/b
52070 Aachen
asylgruppe-1206@amnesty-aachen.de
Hotline: +49 177 4158818 (Mo. 18-20 Uhr & Fr. 13-15 Uhr)

Die Asylgruppe auf Facebook
Die Homepage der Save-Me-Kampagne

02.10.2015
19:00 - 21:00
Eutin
Benefiz-Konzert "Eine Musikalische Bilderreise Lübeck und Umgebung"

Ein Benefizkonzert mit Bildern aus Lübeck und Umgebung.

Flöten und Klavier als eine musikalische Bilderreise mit Bildern von der Fotografin Petra Wittfoth aus Lübeck.
Unveröffentlichte Flöten-Musik von Arnold Nevolovitsch, Pater Shopov, Monica Cardenas und Mikis Theodorakis und anderen.

Künstler:
Querflöte: Sebastian Hidalgo
Klavier: Maria Gianniki,Jason Ponce, Monica Cardenas
Flöte: Gerhard Torlitz als Gast.

Eintrittspreis: 15 Euro

Veranstaltungsort:
Jagdschloss am Ukleisee
Am Rosengarten 3
23701 Eutin

Weitere Informationen:
Hier geht es zur Seite der Bezirksgruppe.

03.10.2015
19:30 - 21:00
Plön
Querschnitt durch ein aufregendes Leben

Rüdiger Nehberg stellt in seinem Vortrag "Querschnitt durch ein aufregendes Leben" sein Lebenswerk und die Menschenrechtsorganisation TARGET e. V. vor.

Vom Abenteurer zum Kämpfer für Mädchen und Frauen Afrikas - Gemeinsam mit seiner Frau Annette Nehberg-Weber berichtet Rüdiger Nehberg auch von ihrem aktuellen Großprojekt "Karawane der Hoffnung", dem Kampf gegen das Verbrechen der weiblichen Genitalverstümmelung.

Veranstalter:
Amnesty International Eutin/Plön,
Friedenskreis Eutin,
Kreisvolkshochschule Plön,
AG der Gleichstellungsbeauftragten des Kreises Plön und
Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Plön

Veranstaltungsort:
Aula am Schiffsthal Plön
Am Schiffsthal 10
24306 Plön

Weitere Informationen:
Hier geht es zur Seite der Bezirksgruppe.