Sektion der Bundesrepublik Deutschland

Diese Seite versenden

Thank you for your interest in spreading the word on Amnesty International Deutschland.

NOTE: We only request your email address so that the person you are recommending the page to knows that you wanted them to see it, and that it is not junk mail. We do not capture any email address.

Philippinische Polizei foltert regelmäßig

Berlin. Philippinische Polizisten können weitgehend ungehindert foltern und müssen keine Angst vor einer Verurteilung haben. Das stellt ein heute veröffentlichter Bericht von Amnesty International fest. Obwohl die Philippinen zwei wichtige internationale Abkommen gegen Folter ratifiziert haben, nutzen Polizisten ungestraft Misshandlungsmethoden wie Elektroschocks, vorgetäuschte Hinrichtungen, Waterboarding, Schläge und Vergewaltigung. Sie foltern vor allem, um Geständnisse von mutmaßlichen Straftätern zu erpressen.

Mehrere E-Mail-Adressen können mit Komma oder neuer Zeile getrennt eingegeben werden. Es können maximal 10 Empfänger eingetragen werden.
(Ihr Name) hat Ihnen einen Artikel von Amnesty International Deutschland geschickt
(Ihr Name) dachte der Artikel auf Amnesty International Deutschland könnte Sie interessieren
Image CAPTCHABild aktualisieren
Die Zeichen (unter Beachtung von Groß-/Kleinschreibung) aus dem Bild.