Sektion der Bundesrepublik Deutschland

Zusammenhänge neu denken – Fluchtursachen besser einordnen

21.02.2017
18:00 - 20:30
Aachen
Zusammenhänge neu denken – Fluchtursachen besser einordnen

Diese Kooperationsveranstaltung möchte Hintergründe beleuchten, warum Menschen sich auf den Weg nach Europa machen und zeigen, was sich für uns in der Praxis daraus ergeben kann.

Ingeborg Heck-Böckler von Amnesty International stellt die Aachener Save-me-Kampagne vor, die Integration, Antirassismusarbeit und politische Arbeit verbindet.
 
Serge Palasie, Fachpromoter für Flucht, Migration und Entwicklung beim Eine Welt Netz NRW, erklärt im Anschluss, was volle Flüchtlingsboote vor Europas Küsten mit der Geschichte von Sklavenhandel und Kolonialsimus zu tun haben.

Zum Abschluss referiert Eshetu Wondafrash, BtE-Referent und kommunaler Berater (MiGlobe) über Landgrabbing in Äthiopien.

Der Eintritt ist frei.

Veranstaltungsort:
Eine Welt Forum Aachen
An der Schanz 1
52064 Aachen

Kontakt:
Amnesty International
Asylgruppe Aachen
Adalbertsteinweg 123 a/b
52070 Aachen
asylgruppe-1206@amnesty-aachen.de
Hotline: +49 177 4158818 (Mo. 18-20 Uhr & Fr. 13-15 Uhr)