USA: Im Todestrakt trotz fehlerhaftem Gerichtsverfahren

Das Bild zeigt eine Collage mit mehreren Fotos, darunter ist das Foto eines Mannes und ein Foto eines großen flachen Gebäudes.

Der Afroamerikaner Rocky Myers sitzt seit drei Jahrzehnten wegen angeblichen Mordes in der Todeszelle im US-amerikanischen Bundesstaat Alabama.

Appell Text

Sehr geehrte Frau Gouverneurin,

ich bitte Sie dringend, Rocky Myers zu begnadigen und sein Todesurteil in eine Haftstrafe umzuwandeln.

Zentrale Zeug*innenaussagen gegen ihn weisen Ungereimtheiten auf und es gibt Berichte, sie seien unter Druck von Polizeibeamt*innen gemacht worden. Ein Hauptzeuge erklärte später, er habe gelogen. Eine überwiegend weiße Jury befand Rocky für schuldig, empfahl aber eine lebenslange Haftstrafe. Der Richter überstimmte die Geschworenen und verurteilte Rocky zum Tode – eine Praxis, die inzwischen in Alabama verboten ist.

Rocky Myers hat eine geistige Behinderung. Von seinem Anwalt im Stich gelassen, verpasste er Fristen, um Rechtsmittel einzulegen. Seine Hinrichtung könnte jederzeit angesetzt werden, und seine einzige Hoffnung ist die Begnadigung.

Bitte lassen Sie nicht zu, dass Rocky Myers hingerichtet wird und wandeln Sie sein Urteil in eine Haftstrafe um.

Mit freundlichen Grüßen

Hintergrundinformationen

Rocky Myers ist ein afroamerikanischer Mann mit einer geistigen Behinderung. Er sitzt seit drei Jahrzehnten wegen Mordes in der Todeszelle in Alabama. Eine überwiegend weiße Jury befand Rocky für schuldig, empfahl aber eine lebenslange Haftstrafe. Der Richter überstimmte die Geschworenen und verurteilte Rocky zum Tode – eine Praxis, die inzwischen in Alabama verboten ist. Setz dich für Rocky Myers ein, damit er nicht hingerichtet wird.

Rocky Myers wird von denen, die ihn kennen, als sanft und freundlich beschrieben. Er liebt seine Geschwister, seine Kinder und Enkelkinder – und sie lieben ihn. Im Alter von elf Jahren wurde bei Rocky eine geistige Behinderung diagnostiziert. Das Lesen fällt ihm schwer, Daten und Zeiten kann er sich nicht merken. Doch er spielte Schlagzeug in seinem Kirchenchor.

Eines Nachts im Jahr 1991 änderte sich sein Leben für immer. Eine ältere weiße Frau wurde in einem überwiegend von Schwarzen bewohnten Viertel ermordet. Rocky wohnte auf der anderen Straßenseite. Obwohl keine eindeutigen Beweise vorlagen, ist er für dieses Verbrechen zum Tode verurteilt worden.

Zentrale Zeug*innenaussagen gegen Rocky Myers weisen Ungereimtheiten auf. Es gibt Berichte, die Aussagen seien unter Druck von Polizeibeamt*innen gemacht worden. Ein Hauptzeuge erklärte später, er habe gelogen.

Der Oberste Gerichtshof der USA entschied, dass Angeklagte mit geistigen Behinderungen "einem besonderen Risiko einer unrechtmäßigen Hinrichtung ausgesetzt sind". Dies trifft zweifellos auf Rocky Myers zu. Von seinem Anwalt im Stich gelassen, verpasste er die Fristen, um Rechtsmittel einzulegen. Seine Hinrichtung könnte jederzeit angesetzt werden, und seine einzige Hoffnung ist, dass die Gouverneurin von Alabama ihn begnadigt.

Fordere die Gouverneurin von Alabama auf, Rocky Myers zu begnadigen.

Nimm Rocky, der in einer Zelle ohne Fenster eingesperrt ist, mit auf eine virtuelle Weltreise. Schicke ihm Postkarten oder Bilder von deinem Wohnort, von deinen Urlaubsorten oder von anderen Orten, die du magst. Bitte halte deine Nachricht an Rocky kurz und einfach.

Adresse:
Rocky Myers, AIS 0000Z563 Holman Correctional Facility, M-44 Holman 3700
866 Ross Road
Atmore, AL 36503
USA

Bitte gib deine vollständige Adresse an, damit die Gefängnisbehörden Rocky die Post zustellen.