*/ ?>
Sektion der Bundesrepublik Deutschland

Urgent Action

Aktivist wieder frei

  • Kuba
UA-229/2012-1
Index:
AMR 25/020/2012
02. August 2012

Herr JOSÉ DANIEL FERRER GARCÍA

Der politische Aktivist José Daniel Ferrer García hat am frühen Nachmittag des 1. August ohne Anklage seine Freiheit zurückerhalten. Die Polizei hatte ihn festgenommen, um seine Bewegungsfreiheit einzuschränken.

José Daniel Ferrer García wurde am späten Abend des 30. Juli von Angehörigen der Polizei festgenommen und anschließend in die Zentrale der Staatssicherheit, als "Pedernales" bekannt, in der Stadt Holguín in der gleichnamigen Provinz gebracht. Er wurde dort bis zu seiner Freilassung in einer Zelle gefangen gehalten. Auf sein wiederholtes Nachfragen, aus welchem Grunde er inhaftiert wurde, erhielt er stets die Antwort: "Wir führen Befehle aus". José Daniel Ferrer García äußerte Amnesty International gegenüber die Vermutung, dass man ihn inhaftierte, um ihn von seiner Reise in die Hauptstadt Havanna abzuhalten. Dort waren Treffen mit weiteren RegierungskritikerInnen geplant, die sich friedlich dafür einsetzen, dass bürgerliche und politische Rechte in Kuba mehr Achtung finden.

Als José Daniel Ferrer García sich mit dem Auto auf dem Weg nach Havanna befand, wurde er von der Polizei angehalten und festgenommen. Mit ihm im Auto saßen drei Mitglieder seiner Organisation Unión Patriótica de Cuba (UNPACU), die unverzüglich zu ihre Wohnungen in der Provinz Santiago de Cuba zurückkehren mussten.

Amnesty International wird die Situation weiterhin aufmerksam beobachten und bei Bedarf nochmals tätig werden.

Vielen Dank allen, die Appelle geschrieben haben. Weitere Aktionen des Eilaktionsnetzes sind derzeit nicht erforderlich.