Medizinische Versorgung verweigert

Leyla Yunus

Leyla Yunus

Der Gesundheitszustand der aserbaidschanischen gewaltlosen politischen Gefangenen Leyla Yunus hat sich verschlechtert, die Gefängnisbehörde verweigert ihr jedoch die medizinische Versorgung. Ihr Ehemann Arif Yunus wurde am 5. August festgenommen.

Appell an:

PRÄSIDENT
Ilham Aliyev
Office of the President of the Azerbaijan Republic
19 Istiqlaliyyat Street
Baku, AZ 1066
ASERBAIDSCHAN
(Anrede: Dear President Aliyev / Sehr geehrter Herr Präsident)
Fax: (00 994) 12 492 0625
E-Mail: office@pa.gov.az

GENERALSTAATSANWALT
Zakir Qaralov
7 Rafibeyli Street
Baku, AZ 1001
ASERBAIDSCHAN
(Anrede: Dear Prosecutor General / Sehr geehrter Herr Generalstaatsanwalt)
E-Mail: info@prosecutor.gov.az

HAFTEINRICHTUNG IN KURDAKHANY
Kurdakhany Detention Facility
Sabuncu Rayon
ASERBAIDSCHAN

Sende eine Kopie an:

BOTSCHAFT DER REPUBLIK ASERBAIDSCHAN
S. E. Herrn Parviz Shahbazov
Hubertusallee 43
14193 Berlin
Fax: 030-2191 6152
E-Mail: berlin@mission.mfa.gov.az

HAFTEINRICHTUNG IN KURDAKHANY
Kurdakhany Detention Facility
Sabuncu Rayon
ASERBAIDSCHAN

KOPIEN AN
BOTSCHAFT DER REPUBLIK ASERBAIDSCHAN
S. E. Herrn Parviz Shahbazov
Hubertusallee 43
14193 Berlin
Fax: 030-2191 6152
E-Mail: berlin@mission.mfa.gov.az

Bitte schreiben Sie Ihre Appelle möglichst sofort. Schreiben Sie in gutem Aserbaidschanisch, Russisch, Englisch oder auf Deutsch. Da Informationen in Urgent Actions schnell an Aktualität verlieren können, bitten wir Sie, nach dem 23. September 2014 keine Appelle mehr zu verschicken.

Amnesty fordert:

LUFTPOSTBRIEFE, E-MAILS UND FAXE MIT FOLGENDEN FORDERUNGEN

  • Bitte lassen Sie Leyla Yunus und Arif Yunus umgehend und bedingungslos frei.

  • Bitte gewähren Sie ihr die benötigte medizinische Versorgung, darunter eine medikamentöse Behandlung und einen Krankenhausaufenthalt.

  • Bitte stellen Sie sicher, dass das Recht auf freie Meinungsäußerung in Aserbaidschan in vollem Umfang respektiert und geschützt wird.

PLEASE WRITE IMMEDIATELY

  • Calling on the authorities to release Leyla and Arif Yunus immediately and unconditionally.

  • Calling on them to provide Leyla Yunus urgently with any medical attention she may require, including medication and hospitalization.

  • Insisting on full respect for, and protection of, the right to freedom of expression in Azerbaijan.

Sachlage

Der Gesundheitszustand der aserbaidschanischen gewaltlosen politischen Gefangene Leyla Yunus hat sich verschlechtert. Sie fühlt sich schwach und hat starke Schmerzen. Zudem leidet sie an Diabetes und Nierenproblemen. Leyla Yunus benötigt deshalb eine angemessene medizinische Behandlung sowie spezielle Kost.

Die Gefängnisbehörde der Hafteinrichtung in Kurdakhany in der Nähe der Hauptstadt Baku hat sich geweigert, Leyla Yunus ins Krankenhaus einzuweisen und verweigert ihr eine angemessene medizinische Versorgung. Zudem verzögern sie die erforderliche Abwicklung von Formalitäten für den Erhalt benötigter Medikamente.

Leyla Yunus war am 30. Juli auf der Grundlage konstruierter Anklagen, die ihr Hochverrat und andere Verbrechen zur Last legen, festgenommen worden. Ihrem Ehemann Arif Yunus sind Reisebeschränkungen auferlegt worden. Am 5. August wurde er wegen ähnlicher Vorwürfe festgenommen.

Amnesty International betrachtet Leyla und Arif Yunus als gewaltlose politische Gefangene, die allein deshalb in Haft sind, weil sie Kritik an der aserbaidschanischen Regierung geübt hatten.

Hintergrundinformation

Hintergrund

Amnesty International betrachtet seit Langem mit Sorge, dass die aserbaidschanischen Behörden ihre internationale Verpflichtung zum Schutz der Versammlungs-, Vereinigungs- und Meinungsfreiheit nicht erfüllen. Oppositionelle Stimmen im Land werden häufig von den Behörden bzw. von Gruppen mit Verbindungen zu den Behörden mit konstruierten Strafanzeigen, tätlichen Übergriffen, Schikanierung, Erpressung oder anderen Repressalien zum Schweigen gebracht. Ordnungskräfte greifen gegenüber zivilgesellschaftlichen Aktivist_innen regelmäßig auf Folter und andere Misshandlungen zurück und gehen dabei straffrei aus.

Amnesty International hat zahlreiche solcher Fälle wie den von Leyla und Arif Yunus dokumentiert. In Aserbaidschan gibt es derzeit 22 gewaltlose politische Gefangene, die allein deshalb in Haft sind, weil sie friedlich ihre Rechte auf Meinungs- und Vereinigungsfreiheit wahrnehmen wollten. Weitere Informationen finden Sie in dem englischsprachigen Bericht Behind bars: Silencing dissent in Azerbaijan, unter: http://www.amnesty.org/en/library/info/EUR55/004/2014/en.