Demokratieaktivist verurteilt

Liu Xianbin, China

Liu Xianbin, China

Appell an:

VORSITZENDER DES HÖHEREN VOLKSGERICHTES IN SICHUAN
Liu Yushun Yuanzhang
Sichuansheng Gaoji Renmin Fayuan
108 Zhengfujie, Qinyangqu
Chengdushi 610017
Sichuansheng
VOLKSREPUBLIK CHINA
(korrekte Anrede: Dear President)
E-Mail: yuanzhangmailbox@sina.com

LEITER DER BEHÖRDE FÜR ÖFFENTLICHE SICHERHEIT DER STADT SUINING
WANG Minghua Juzhang
Suiningshi Gonganju
19 Hepinglu
Chuanshanqu
Suining Shi
Sichuansheng
VOLKSREPUBLIK CHINA
(korrekte Anrede: Dear Director)

MINISTERPRÄSIDENT VON CHINA
WEN Jiabao Guojia Zongli
The State Council General Office
2 Fuyoujie, Xichengqu, Beijingshi 100017
VOLKSREPUBLIK CHINA
(korrekte Anrede: Your Excellency)
Fax: (00 86) 10 65961109
(c/o Ministry of Foreign Affairs)

Sende eine Kopie an:

BOTSCHAFT DER VOLKSREPUBLIK CHINA
S. E. Herrn Hongbo Wu
Märkisches Ufer 54, 10179 Berlin
Fax: 030-2758 8221
E-Mail: de@mofcom.gov.cn

Bitte schreiben Sie Ihre Appelle möglichst sofort. Schreiben Sie in gutem Chinesisch, Englisch oder auf Deutsch. Da Informationen in Urgent Actions schnell an Aktualität verlieren können, bitten wir Sie, nach dem 6. Mai 2011 keine Appelle mehr zu verschicken.

Amnesty fordert:

SCHREIBEN SIE BITTE FAXE ODER LUFTPOSTBRIEFE

  • Ich fordere Sie auf, Liu Xianbin umgehend und bedingungslos freizulassen.

  • Stellen Sie sicher, dass Liu Xianbin weder gefoltert noch in anderer Weise misshandelt wird, solange er sich in Gewahrsam befindet.

  • Sorgen Sie außerdem dafür, dass er Zugang zu einer rechtlichen Vertretung seiner Wahl und zu seiner Familie erhält und bei Bedarf medizinisch versorgt wird.

  • Zudem fordere ich Sie auf, in Übereinstimmung mit der chinesischen Verfassung sowie dem Internationalen Pakt über bürgerliche und politische Rechte, den China unterzeichnet hat und in naher Zukunft ratifizieren will, effektive Maßnahmen zur Gewährleistung der Meinungsfreiheit zu ergreifen.

PLEASE WRITE IMMEDIATELY

  • Urging the authorities to release Liu Xianbin immediately and unconditionally.

  • Urging them to guarantee his safety whilst he remains in prison.

  • Urging them to guarantee that he has access to his lawyers and his family.

  • Urging the authorities to take effective measures to ensure freedom of expression in line with Chinese constitutional guarantees and the International Covenant on Civil and Political Rights (ICCPR), which China has signed and declared an intention to ratify in the near future.

Sachlage

Gegen den Demokratieaktivist Liu Xianbin ist am 25. März eine Haftstrafe von zehn Jahren verhängt worden. Gleichzeitig wurde er zu zwei Jahren und vier Monaten Entzug seiner politischen Rechte verurteilt.

Das Verfahren gegen Liu Xianbin wegen „Anstiftung zur Untergrabung der Staatsgewalt“ fand am Morgen des 25. März vor dem Mittleren Volksgericht der Stadt Suining in Sichuan statt.

Der Richter verwehrte Liu Xianbin die Möglichkeit, eine Erklärung zu seiner Verteidigung vorzulesen. Zudem unterbrach er die AnwältInnen des Menschenrechtsverteidigers, als diese Plädoyers zugunsten ihres Mandanten zu halten versuchten. Liu Xianbin wurde für schuldig im Sinne der Anklage befunden. Der Demokratieaktivist kündigte an, Rechtsmittel gegen das Urteil einzulegen.

Liu Xianbin hat bereits zwei Mal Gefängnisstrafen verbüßen müssen; einmal wurde er wegen „konterrevolutionärer Propaganda und Anstiftung“, das zweite Mal wegen „Subversion“ verurteilt. Mit diesem Urteil ist demnach bereits die dritte Haftstrafe gegen den Aktivisten verhängt worden. Der offizielle Entzug der politischen Rechte Liu Xianbins umfasst seine Wahlberechtigung sowie die Redefreiheit.

Die Ehefrau von Liu Xianbin, Chen Mingxian, war während der Gerichtsverhandlung anwesend. Chen Mingxian hatte ihren Ehemann seit Juni vergangenen Jahres nicht mehr gesehen.

Mehrere lokale AktivistInnen waren am 24. März festgenommen und nach Ende der Gerichtsverhandlung direkt wieder freigelassen worden. Damit sollte anscheinend verhindert werden, dass die Betreffenden ihre Unterstützung für Liu Xianbin öffentlich demonstrierten.

[EMPFOHLENE AKTIONEN]

SCHREIBEN SIE BITTE FAXE ODER LUFTPOSTBRIEFE

  • Ich fordere Sie auf, Liu Xianbin umgehend und bedingungslos freizulassen.

  • Stellen Sie sicher, dass Liu Xianbin weder gefoltert noch in anderer Weise misshandelt wird, solange er sich in Gewahrsam befindet.

  • Sorgen Sie außerdem dafür, dass er Zugang zu einer rechtlichen Vertretung seiner Wahl und zu seiner Familie erhält und bei Bedarf medizinisch versorgt wird.

  • Zudem fordere ich Sie auf, in Übereinstimmung mit der chinesischen Verfassung sowie dem Internationalen Pakt über bürgerliche und politische Rechte, den China unterzeichnet hat und in naher Zukunft ratifizieren will, effektive Maßnahmen zur Gewährleistung der Meinungsfreiheit zu ergreifen.

[APPELLE AN]

VORSITZENDER DES HÖHEREN VOLKSGERICHTES IN SICHUAN
Liu Yushun Yuanzhang
Sichuansheng Gaoji Renmin Fayuan
108 Zhengfujie, Qinyangqu
Chengdushi 610017
Sichuansheng
VOLKSREPUBLIK CHINA
(korrekte Anrede: Dear President)
E-Mail: yuanzhangmailbox@sina.com

LEITER DER BEHÖRDE FÜR ÖFFENTLICHE SICHERHEIT DER STADT SUINING
WANG Minghua Juzhang
Suiningshi Gonganju
19 Hepinglu
Chuanshanqu
Suining Shi
Sichuansheng
VOLKSREPUBLIK CHINA
(korrekte Anrede: Dear Director)

MINISTERPRÄSIDENT VON CHINA
WEN Jiabao Guojia Zongli
The State Council General Office
2 Fuyoujie, Xichengqu, Beijingshi 100017
VOLKSREPUBLIK CHINA
(korrekte Anrede: Your Excellency)
Fax: (00 86) 10 65961109
(c/o Ministry of Foreign Affairs)

KOPIEN AN
BOTSCHAFT DER VOLKSREPUBLIK CHINA
S. E. Herrn Hongbo Wu
Märkisches Ufer 54, 10179 Berlin
Fax: 030-2758 8221
E-Mail: de@mofcom.gov.cn

Bitte schreiben Sie Ihre Appelle möglichst sofort. Schreiben Sie in gutem Chinesisch, Englisch oder auf Deutsch. Da Informationen in Urgent Actions schnell an Aktualität verlieren können, bitten wir Sie, nach dem 6. Mai 2011 keine Appelle mehr zu verschicken.

[HINTERGRUNDINFORMATIONEN AUF ENGLISCH]

Since his release from prison in November 2008, Liu Xianbin has continued his democracy activism and defence of human rights. He has published articles on human rights and democracy and worked to increase public awareness of other persecuted activists. He has supported Charter 08, a proposal for fundamental legal and political reform in China that aims to achieve a democratic system that respects human rights, co-authored by Liu Xiaobo, the 2010 Nobel Peace Prize Laureate.

Liu Xianbin was detained on 28 June 2010. He was detained because of articles he wrote for Minzhu Zhongguo (Democratic China) online magazine and because of his support of other democracy activists and human rights defenders, including Chen Yunfei and three netizens from Fujian province who had been charged with “defamation” after they had alleged police malpractice (many young Chinese bloggers and tweeters refer to themselves as ‘netizens’, ie. active citizens on the internet).

The lawyer chosen by his family, Ma Xiaopeng, was able to meet with him once in July 2010. However, thereafter his access to Liu Xianbin to prepare for the trial was severely impeded. In September and December meetings were not allowed on the grounds that Liu Xianbin’s case involved so-called “state secrets”.

According to China’s Criminal Law, anyone convicted of crimes endangering state security which include ‘inciting subversion’ is in addition to any other punishment also sentenced to deprivation of political rights as a supplementary punishment. This means the deprivation of following rights (1) the right to vote and to stand for election; (2) the rights of freedom of speech, of the press, of assembly, of association, of procession and of demonstration; (3) the right to hold a position in a State organ; and (4) the right to hold a leading position in any State-owned company, enterprise, institution or people's organization.

PLEASE WRITE IMMEDIATELY

  • Urging the authorities to release Liu Xianbin immediately and unconditionally.

  • Urging them to guarantee his safety whilst he remains in prison.

  • Urging them to guarantee that he has access to his lawyers and his family.

  • Urging the authorities to take effective measures to ensure freedom of expression in line with Chinese constitutional guarantees and the International Covenant on Civil and Political Rights (ICCPR), which China has signed and declared an intention to ratify in the near future.