1 - 10 von 22 Ergebnisse
Aktion

Gegner der Sklaverei willkürlich inhaftiert

Zwei Mitglieder der "Initiative für die Wiederbelebung der Bewegung zur Abschaffung der Sklaverei" in Mauretanien wurden am 7. August in der mauretanischen Hauptstadt Nouakchott willkürlich festgenommen. Biram Dah Abeid, der Vorsitzende der Initiative und Kandidat der Parlamentswahlen vom 1. September, und Abdellahi el…
Article 02. Oktober 2009

UA-Erfolge 2009 (3)

Zum Iran gab es aufgrund der Repression nach den umstrittenen Präsidentschaftswahlen vom 12. Juni 2009 im vergangenen Vierteljahr besonders viele Urgent Actions. Hier finden Sie zwei Beispiele für den Erfolg Ihrer Appellschreiben. Vielen Dank für Ihren Einsatz! Wir möchten auch denjenigen danken, die sich für Menschen…
Article 21. März 2018

Folter und Haft für Einsatz gegen Sklaverei

Etwa 43.000 Menschen in Mauretanien leben in Sklaverei. Wer diese illegale Ausbeutung kritisiert, wird inhaftiert und gefoltert. Sklaverei und Diskriminierung dauern in Mauretanien an, Menschenrechtsverteidigerinnen und –verteidiger, die sich dagegen einsetzen, werden willkürlich festgenommen, gefoltert und in abgelegenen…
Article 19. Mai 2010

Mauretanien 2010

  Amtliche Bezeichnung : Islamische Republik Mauretanien Staatsoberhaupt : General Mohamed Ould Abdel Aziz Regierungschef : Moulaye Ould Mohamed Laghdaf Todesstrafe : in der Praxis abgeschafft Einwohner : 3,3 Mio. Lebenserwartung : 56,6 Jahre Kindersterblichkeit (m/w) : 128/112 pro 1000 Lebendgeburten Alphabetisierungsrate…
Aktion

Gegner der Sklaverei freigelassen

Biram Dah Abeid und Abdellahi el Housein Mesoud, zwei Aktivisten, die sich gegen die Sklaverei einsetzen, sind am 31. Dezember 2018 freigelassen worden. Ein Gericht verurteilte die beiden Männer zu je sechs Monaten Haft, von denen zwei Monate zur Bewährung ausgesetzt wurden. Da sie bereits mehr als vier Monate im Gefängnis…
Article 16. Februar 2017

Vorwort von Salil Shetty zum "Amnesty International Report 2016/17"

Die Idee der menschlichen Würde und Gleichheit, die Vorstellung einer Gemeinschaft der Menschen an sich, wurde 2016 mit machtvollen Diskursen über Schuld, Angst und der Suche nach Sündenböcken heftig attackiert, und zwar von jenen, die versuchten, um jeden Preis an die Macht zu kommen oder an der Macht zu bleiben. Von…
Aktion

Seit 50 Jahren "verschwunden"

Hwang Won kam am 11. Dezember 1969 nach Nordkorea – an Bord eines entführten Flugzeugs. Seitdem verweigern die nordkoreanischen Behörden dem ehemaligen Fernsehproduzenten die Rückkehr in seine Heimat. Seine Familie stellte zahlreiche Anfragen zu seinem Verbleib und seinem Gesundheitszustand, eine Antwort steht jedoch seit…
Aktion

Haft ohne Kontakt zur Außenwelt

Der südkoreanische Staatsangehörige Yu Seong-jin wurde am 30. März 2009 an seinem Arbeitsplatz im Industriekomplex Kaeseong in Nordkorea festgenommen. Er wird seither ohne Kontakt zur Außenwelt festgehalten und ist in Gefahr, gefoltert oder in anderer Weise misshandelt zu werden. Die nordkoreanische Regierung hat der…
Article 07. Mai 2015

Mauretanien 2015

  Folter und andere Misshandlungen kamen routinemäßig zur Anwendung, um „Geständnisse“ zu erpressen und inhaftierte Personen zu bestrafen. Sklaverei existierte weiterhin. Manche Familien wurden schon über Generationen hinweg in Sklaverei gehalten. Betroffen waren hiervon insbesondere Frauen und Mädchen. Die Behörden…
Article 07. März 2013

Wird Nordkorea immer mehr zu einem einzigen großen Gefangenenlager?

07. März 2013 - Eine Analyse neuer Satellitenbilder durch Amnesty International hat ergeben, dass in Nordkorea die Trennlinien zwischen Gefangenenlagern und den umliegenden Dörfern immer mehr verschwimmen. Amnesty International fordert die UNO dringend auf, eine Untersuchungskommission nach Nordkorea zu entsenden. Eine…