1 - 10 von 12 Ergebnisse
Aktion

Umweltaktivist in Haft

Der Umweltaktivist Heri Budiawan wurde am 24. Januar zu zehnmonatiger Haft verurteilt. Seine Anklage lautete „Verbrechen gegen die nationale Sicherheit“. Seit dem Sturz des ehemaligen Staatspräsidenten Suharto im Jahre 1998 ist dies der erste Schuldspruch auf Grundlage des Verbots der Verbreitung kommunistischen…
Aktion

Familie von inhaftiertem Aktivisten in Not

Der Umweltaktivist Heri Budiawan, auch bekannt als Budi Pego, wurde am 24. Januar zu zehnmonatiger Haft verurteilt. Seine Anklage lautete „Verbrechen gegen die nationale Sicherheit“. Das Rechtsmittelverfahren beim Hohen Gericht in Ost-Java ist derzeit noch anhängig. Heri Budiawans Festnahme stürzte seine Familie in…
Aktion

Farmarbeitern drohen lange Haftstrafen

Die zwei Farmarbeiter Sawin und Sukma wurden am 24. September von der Polizei festgenommen und inhaftiert. Ihnen wird vorgeworfen, die Nationalflagge verunglimpft zu haben. Sie bestreiten diesen Vorwurf. Die beiden Männer hatten zuvor gegen den Ausbau eines Kohlekraftwerks nahe ihres Farmlandes in der Provinz West-Java…
Aktion

Verleumdungsvorwürfe

Dem bekannten Menschenrechtsverteidiger I Wayan „Gendo“ Suardana droht ein Verfahren wegen Verleumdung. Grund dafür sind von ihm veröffentlichte Twitter-Nachrichten über Unterstützer_innen des großangelegten Landgewinnungsprojekts eines Bauunternehmers in Banoa Bay im Süden Balis.
Article 18. Februar 2016

Vorwort

Von Salil Shetty, internationaler Generalsekretär von Amnesty International "Die Tatsache, dass derzeit so viele neue Krisen ausbrechen, bevor auch nur eine der bestehenden gelöst ist, macht deutlich, dass es an Fähigkeiten und politischem Willen fehlt, Konflikte zu beenden, geschweige denn, sie zu verhindern. Dies hat zur…
Aktion

Menschenrechtsverteidigerin bedroht

Cristina Palabay vom philippinischen Bündnis für Menschenrechte Karapatan erhielt am 22. April eine Textnachricht, in der ihr mitgeteilt wurde, dass sie und mehrere weitere Personen in diesem Jahr ermordet werden sollen. Nur Stunden zuvor war das Karapatan-Mitglied Bernardino Patigas in Escalante City in der Provinz Negros…
Aktion

Gericht ordnet Schutzmaßnahmen an

Am 30. Mai wies der Oberste Gerichtshof die Regierung an, Zugang zu Informationen über Cristina Palabay und weitere Menschenrechtsverteidiger_innen zur Verfügung zu stellen, in der Hoffnung, dadurch ihre Rechte auf Leben, Freiheit und Sicherheit zu schützen. Dies ist eine Reaktion auf die Drohungen vom 22. April gegen…
Article 18. Februar 2017

Philippinen 2017

Die Regierung startete 2016 eine massive Kampagne gegen Drogen. Dabei wurden mehr als 6000 Menschen getötet. Auch Menschenrechtsverteidiger und Journalisten gerieten ins Visier und wurden von unbekannten Tätern oder bewaffneten Milizen getötet. Die Polizei setzte weiterhin unnötige und unverhältnismäßige Gewalt ein. In…
Article 16. Januar 2017

Für diese Personen haben wir uns beim Briefmarathon 2016 eingesetzt

Ist Unrecht öffentlich, geraten die Verantwortlichen in Zugzwang. Amnesty recherchiete für den Briefmarathon 2016 weltweit elf Fälle. Ob in den USA, in Malawi oder im Iran: Jedes einzelne Schicksal offenbart eine gravierende Menschenrechtsverletzung, gegen die Menschen global aktiv wurden.