1 - 10 von 13 Ergebnisse
Aktion

Menschenrechtler geschlagen

Die einjährige Haftstrafe gegen ‘Abdulhakim al-Fadhli, Angehöriger der Gemeinschaft der Bidun („Staatenlose“) und Menschenrechtsverteidiger, ist am 14. Juni ausgesetzt worden. Das Gericht wird den Fall am 22. September überprüfen und dann das Urteil bekanntgeben. ‘Abdulhakim al-Fadhli befindet sich nach wie vor im…
Article 08. Januar 2014

Eine Misere für die Bildung - syrische Flüchtlinge in Bulgarien

08. Januar 2014 - Mehr als 10.000 Menschen sind im letzten Jahr nach Bulgarien eingereist. Darunter auch eine Vielzahl von Syrer. Aber die Situation für Asylsuchende in Bulgarien ist erschreckend. Es fehlt an allen Ecken und Enden. Es mangelt an ausreichenden Lebensmitteln, Sanitäranlagen und medizinischer Versorgung. In…
Aktion

Foltervorwürfe

Die kuwaitischen Brüder Mohammad und Abdullah al-Hussaini sowie mindestens 20 weitere Männer, die seit dem 15. September vor Gericht stehen, haben ausgesagt, dass man sie gefoltert habe, um „Geständnisse“ von ihnen zu erzwingen. Gegen sie wurde Anklage wegen „Spionagetätigkeiten für den Iran und die Hisbollah “ sowie wegen…
Article 09. Juli 2009

Einzelschicksale

Aktion

Gewerkschafter freigelassen

Die Gewerkschafter Pedro Condori Laurente und Antonio Quispe Tamayo sind am 29. März aus der Haft entlassen worden. Die Gerichtsverfahren gegen die beiden Männer sind noch nicht abgeschlossen. Pedro Condori Laurente und Antonio Quispe Tamayo wurden seit dem 11. Januar aufgrund haltloser Anklagen festgehalten. Es wurden…
Aktion

Todesurteile nach unfairen Verfahren

Das Strafgericht in Kuwait hat am 12. Januar sein Urteil gegen 26 Männer verkündet, die unter anderem wegen „Spionagetätigkeiten für den Iran und die Hisbollah“ angeklagt waren. Ein kuwaitischer und ein iranischer Staatsbürger wurden zum Tode verurteilt. 19 Männer erhielten Haftstrafen zwischen 5 und 15 Jahren, ein…
Aktion

Urteile bestätigt

Ein Berufungsgericht in Kuwait verkündete am 21. Juli sein Urteil im Fall „Abdali-Zelle“. Das Gericht bestätigte eine lebenslange Haftstrafe, eine fünfjährige Gefängnisstrafe sowie ein Todesurteil. Die Angeklagten waren unter anderem wegen „Spionagetätigkeiten für den Iran und die Hisbollah “ angeklagt worden. Neun…
Article 23. Mai 2018

Bulgarien 2017/18

Massenfestnahmen, pauschale Zurückweisungen und Menschenrechtsverstöße an der Grenze setzten sich fort. Migranten und Menschen auf der Flucht, darunter auch unbegleitete Kinder, erhielten nicht die nötigen staatlichen Leistungen. Das Klima der Fremdenfeindlichkeit und Intoleranz verschärfte sich massiv. Roma wurden…
Article 10. Mai 2011

Peru 2011

  Amtliche Bezeichnung: Republik Peru Staats- und Regierungschef: Alán García Pérez Todesstrafe: für gewöhnliche Straftaten abgeschafft Einwohner: 29,5 Mio. Lebenserwartung: 73,7 Jahre Kindersterblichkeit (m/w): 38/27 pro 1000 Lebendgeburten Alphabetisierungsrate: 89,6% Indigenen Gruppen wurde auch 2010 ihr Recht auf die…