1 - 10 von 99 Ergebnisse
Aktion

Drohende Abschiebung

Article 28. März 2017

Die Asylberatung von Amnesty International in Deutschland

In vielen der 43 Bezirke in Deutschland hat Amnesty International spezielle Asylgruppen, die für die Flüchtlingsarbeit in ihrem Bezirk zuständig sind. Die Bezirke bieten regelmäßig Sprechstunden für Asylbewerberinnen und -bewerber an, in denen die Gruppen sie über alle Fragen ihres Asylverfahrens informieren. Sie stellen…
Article 25. Juni 2009

Gefoltert - wiederbelebt - gefoltert: Der Fall Subair Subairajew

25. Juni 2009 - Nach Angaben von ihm nahestehenden Personen ist Subair Subairajew in der Haft von Aufsehern gefoltert und misshandelt worden. Die Aufseher sollen ihn mit Elektroschocks gepeinigt haben. Wiederholt habe man ihn mit gefüllten Plastikflaschen sowie mit Knüppeln und Gewehrkolben geschlagen, bis er das…
Aktion

Militärdienstverweigerer festgenommen

Ivan Mikhailau, ein Kriegsdienstverweigerer aus Gewissensgründen, wurde von der Polizei am 15. Dezember 2009 in Minsk, der Hauptstadt von Belarus, festgenommen, nachdem er sich geweigert hatte den Militärdienst anzutreten. Eine Anhörung ist auf den 29. Januar festgesetzt. Wenn er für schuldig befunden wird, drohen ihm bis…
Article 18. Oktober 2016

Principaux messages issus du rapport intitulé Living in insecurity

En juin 2016, Amnesty International a diffusé le rapport intitulé Living in Insecurity: How Germany is failing Victims of Racist Violence. Vous trouverez ci-après un aperçu des messages clés contenus dans ce rapport: Près de cinq ans après que le NSU a révélé qui il était, les autorités allemandes continuent à se montrer…
Article 18. Oktober 2016

L'Allemagne manque à son devoir envers les victimes de violences racistes

9 juin 2016 - Le gouvernement allemand fait fi de ses obligations en matière de droits humains en ne fournissant pas de protection adéquate aux réfugiés et autres personnes de couleur contre les discriminations et les agressions racistes. Voilà ce qu’a conclu Amnesty International dans un rapport récemment publié, intitulé…
Aktion

Ein Journalist frei, drei weitere noch in Haft

Der Journalist Serhiy Shapoval ist am 18. Mai freigelassen worden und konnte zu seiner Familie zurückkehren. Mindestens drei Geiseln werden weiterhin festgehalten: Der Theaterproduzent Pavlo Yurov, sein Kollege Denis Grishchuk und der Student Igor Oprya.
Aktion

Keine medizinische Versorgung

Der in der Region Krasnodar im Süden der Russischen Föderation inhaftierte Tschetschene Shamkhan Aziev leidet an der Pott-Krankheit, einer Tuberkulose der Wirbelsäule, die starke Schmerzen verursacht. Sein Gesundheitszustand verschlechtert sich zusehends. Um eine nachhaltige Schädigung seiner Gesundheit abzuwenden,…
Aktion

Tschetschene "verschwunden"

Der aus Tschetschenien stammende russische Staatsbürger Maskhud Abdullaew wurde am 19. Juni 2009 durch die ägyptischen Behörden abgeschoben. Er wurde in die russische Hauptstadt Moskau gebracht. Dort sollen ihn bei seiner Ankunft auf dem Flughafen Männer in Zivil festgenommen und zum Verhör abgeführt haben. Seither wurde…
Aktion

Haft statt Zivildienst

Ivan Mikhailau, Kriegsdienstverweigerer aus Gewissensgründen, wurde am 1. Februar 2010 zu drei Monaten Gefängnis verurteilt. Amnesty International betrachtet ihn als gewaltlosen politischen Gefangenen und fordert seine umgehende und bedingungslose Freilassung.