1 - 10 von 64 Ergebnisse
Article 07. Juni 2018

Amnesty kritisiert geplante Änderungen des Polizeigesetzes in Nordrhein-Westfalen

Anlässlich der Anhörung des Innenausschusses zu den Änderungen des nordrhein-westfälischen Polizeigesetzes im Landtag erklärt Maria Scharlau, Expertin für Polizei und Menschenrechte bei Amnesty International in Deutschland: "Der nordrhein-westfälische Gesetzentwurf steht in einer Reihe mit geplanten…
PDF 457.52 KB

Stellungnahme von Amnesty International zum Entwurf des sechsten Gesetzes zur Änderung des Polizeigesetzes in Nordrhein-Westfalen (31.05.2018)

… stehen und eine solche nie begehen wollen, Ziel 1 Gesetzesentwurf zum Polizeigesetz NRW vom 10.04.2018, … (TKÜ) ein, die bislang nicht im nordrhein- westfälischen Polizeigesetz vorgesehen war. § 20c Abs. 1 Nr. 2 sieht die Möglichkeit der … Aus Sicht von Amnesty International geht der Änderungsentwurf für das Polizeigesetz Nordrhein-Westfalen an mehreren Stellen über menschenrechtliche …
Article 21. Mai 2018

Amnesty fordert mehr Menschlichkeit in der Asylpolitik und kritisiert das bayrische Polizeiaufgabengesetz

Rund 500 Delegierte der deutschen Sektion der weltweit größten Menschenrechtsorganisation fordern im niedersächsischen Papenburg ein Ende der Aussetzung des Familiennachzugs für subsidiär geschützte Menschen. Zudem kritisieren sie aktuelle und geplante Polizeigesetze als menschenrechtlich bedenklich.…
Article 21. Mai 2018

Jahresversammlung: Amnesty fordert Einhaltung menschenrechtlicher Standards in der Asylpolitik und kritisiert das bayerische Polizeiaufgabengesetz

PAPENBURG, 21.05.2018 – Amnesty International hat bei seiner Jahresversammlung den bevorstehenden 70. Jahrestag der Verabschiedung der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte gefeiert. Die Delegierten diskutierten unter anderem die aktuelle Asylpolitik der Bundesregierung und Änderungen von Polizeigesetzen. „Die…
Article 31. Mai 2018

Murhabazi Namegabe rettet tausende Kinder vor Krieg und sexueller Gewalt

Murhabazi Namegabe engagiert sich in der Demokratischen Republik Kongo seit mehr als 20 Jahren für die Wiedereingliederung von Kindersoldatinnen und -soldaten in die Gesellschaft. Bei seinem Einsatz, die Kinder vor Gewalt und Krieg zu schützen, riskiert er fast täglich sein eigenes Leben.  Immer wieder wird er angegriffen…
Article 19. Mai 2010

Malawi 2010

  Amtliche Bezeichnung : Republik Malawi Regierungschef : Bingu wa Mutharika Todesstrafe : in der Praxis abgeschafft Einwohner : 15,3 Mio. Lebenserwartung : 52,4 Jahre Kindersterblichkeit (m/w) : 125/117 pro 1000 Lebendgeburten Alphabetisierungsrate : 71,8% Die Haftanstalten waren nach wie vor überbelegt und schlecht…
Article 08. Juni 2018

Haltung zeigen: Engagement gegen Rechtsextremismus im deutschen Fußball

Gemeinschaft, Solidarität, Loyalität – Nationalismus, Männerkult, Frontenbildung: Die Gruppendynamik des Fußballs kann in verschiedene Richtungen ausschlagen, ist Versprechen und Bedrohung zugleich. Ein multimediales Projekt von Natalia Bronny und Hannah El-Hitami Der deutsche Fußballsport kann Chance sein, mit…
Article 06. Juni 2018

Familiennachzug: Bundestag muss Gesetz dringend nachbessern

Anlässlich der ersten Lesung des Gesetzentwurfs zum Familiennachzug zu subsidiär Schutzberechtigten am Donnerstag (07.06.) im Bundestag erklärt Franziska Vilmar, Expertin für Asylrecht bei Amnesty International in Deutschland:  "Amnesty International appelliert an den Bundestag, den Familien aller in Deutschland lebenden…
Article 07. Juni 2018

Innenministerkonferenz muss alle weiteren Abschiebungen nach Afghanistan stoppen!

Vor dem Hintergrund der Äußerungen von Bundeskanzlerin Angela Merkel, dass die Bundesregierung den Weg für mehr Abschiebungen nach Afghanistan frei machen will, fordert Amnesty International erneut einen Abschiebungsstopp. "Abschiebungen nach Afghanistan sind angesichts der gegenwärtigen Sicherheits- und Menschenrechtslage…
Article 28. Februar 2017

Der Tod des Journalismus

Sein Fall sorgt für große Empörung: Der "Welt"-Korrespondent Deniz Yücel saß 367 Tage in Istanbul im Gefängnis. Das Schicksal von Deniz Yücel ist leider kein Einzelfall: In der Türkei sind derzeit über 120 Journalistinnen und Journalisten eingesperrt. 13 Tage verbrachte Deniz Yücel in Istanbul in Polizeigewahrsam, danach…