1 - 7 von 7 Ergebnisse
Aktion

Haltlose Anklage gegen Musiker

Am 5. Mai 2018 wurde der Musiker Rami Sidky am Flughafen von Kairo festgenommen. Man wirft ihm vor, an einem Musikvideo mitgewirkt zu haben, das im Vorfeld der Präsidentschaftswahlen von 2018 erschienen war und das von den Behörden als Beleidigung von Präsident al-Sisi betrachtet wird. Laut seines Rechtsbeistands hat Rami…
 
Leipzig

Themenabend: Was ist los in Nicaragua?

Seit April 2018 gibt es in dem mittelamerikanischen Land schwere Unruhen mit vielen Verletzten, Verschleppten, politischen Gefangenen und Toten. Die Gruppe SOS Nicaragua Leipzig wird zusammen mit der Amnesty-Hochschulgruppe Leipzig über die Lage im Land mit Bildern und Videos berichten. Zudem wird es traditionelle…
Article 22. Juli 2015

"Ohne Sie wäre ich heute vermutlich tot"

Im Bergischen Land östlich von Köln setzen sich Amnesty-Mitglieder seit Jahrzehnten erfolgreich für die Menschenrechte ein. In diesem Jahr feiert die älteste noch aktive Amnesty-Gruppe Deutschlands ­ihren 50. Geburtstag. Von Katrin Schwarz Eine elegante Fünfzig aus dunkler Schokolade ziert die Torte – und alle müssen an…
Article 16. April 2018

Amnesty International verleiht Menschenrechtspreis 2018 an das Nadeem-Zentrum in Ägypten

BERLIN, 16.04.2018 – Das ägyptische Nadeem-Zentrum für die Rehabilitierung von Opfern von Gewalt und Folter hat am Montagabend in der Volksbühne Berlin den 9. Amnesty Menschenrechtspreis erhalten. Damit würdigt die deutsche Amnesty-Sektion dessen jahrzehntelangen Einsatz gegen Folter in Ägypten. „Das Nadeem-Zentrum bietet…
Article 23. Juli 2012

Totes Herz

Mit etwa neun Jahren wird Emmanuel Jal ein Kindersoldat im Süden Sudans. Mit etwa elf Jahren erlebt er seine erste Schlacht. Ein Leben lang braucht er, um die Gräuel des Krieges zu vergessen. Heute ist er ein gefeierter Rap-Star und engagiert sich für Amnesty. Von Uta von Schrenk Verloren. »Sogar das Datum meiner Geburt…
Article 01. Juni 2016

Gambia 2016

  Nach dem Putschversuch vom Dezember 2014 kam es zu Festnahmen und Menschenrechtsverletzungen. Nach wie vor wurden abweichende Meinungen von den Behörden unterdrückt. Die Regierung war weiterhin nicht bereit, mit den Menschenrechtsmechanismen der Vereinten Nationen und analogen Gremien aus Afrika zusammenzuarbeiten.
Aktion

Akademiker verurteilt

Am 29. März verurteilte der Bundesgerichtshof den bekannten Wirtschaftswissenschaftler und Akademiker Dr. Nasser bin Ghaith zu zehn Jahren Haft. Er wurde mehrerer Anklagen für schuldig gesprochen, unter anderem „Verunglimpfung der Vereinigten Arabischen Emirate“. Er ist ein gewaltloser politischer Gefangener.