1 - 10 von 1183 Ergebnisse
Article 02. Februar 2015

Meinungsfreiheit

02. Februar 2015 – Bundeskanzlerin Merkel muss während ihres Staatsbesuchs in Budapest gegenüber Ministerpräsident Orbán für ein Ende der Schikanen gegen zivilgesellschaftliche Gruppen eintreten. Das fordert Selmin Çalışkan, Generalsekretärin von Amnesty International in Deutschland. In einem heute veröffentlichten Bericht…
Article 26. Mai 2011

Meinungsfreiheit

Die Anzeige liegt als Druck-PDF in dem Format 1/1 Seite (A4) vor. Anzeige "Es gibt Menschen, die sterben für Bücher
Gruppe 28. Mai 2017

Meinungsfreiheit

Aktion

Meinungsfreiheit bedroht

In Thailand berät die gesetzgebende Versammlung über Änderungen des restriktiven Gesetzes über Internetkriminalität aus dem Jahr 2007. Derzeit ermöglicht das Gesetz unter anderem durch willkürliche Online-Überwachung und -Zensur die Einschränkung der Rechte auf Meinungsfreiheit und Privatsphäre. Die…
Article 03. Dezember 2012

Meinungsfreiheit schützen!

In vielen Ländern ist es Menschen nicht möglich, das Recht auf Meinungsfreiheit auszuüben. Wer es dennoch wahrnimmt oder einfordert, wird bedroht, gefoltert oder ermordet. Denn: Regierungen fürchten um ihre Macht, wenn Menschen gut informiert sind und über "abweichende" Ansichten diskutieren. Stellen Sie…
Aktion

MEINUNGSFREIHEIT BEDROHT

JournalistInnen in Burundi sehen sich bereits seit einigen Jahren Schikanen, Einschüchterungen und willkürlicher Inhaftierung ausgesetzt. Dennoch weist Burundi immer noch eine sehr lebendige Medienlandschaft auf, die eine wichtige Informationsquelle für die Bevölkerung darstellt, indem z. B. über Vorwürfe der Verletzung…
Aktion

Meinungsfreiheit bedroht

Der Entwurf eines Pressegesetzes, das die Tätigkeit von JournalistInnen in Burundi erheblich einschränken würde, ist vom burundischen Senat verabschiedet worden und soll bald vom burundischen Präsidenten verkündet werden. Das Recht auf freie Meinungsäußerung in Burundi ist gefährdet.
Aktion

Keine Meinungsfreiheit

Am 4. Oktober 2010 hat das Stadtgericht Moskau im Berufungsverfahren Urteil und Strafmaß gegen Yuri Samodurov und Andrei Yerofeev bestätigt. Die beiden Männer waren am 12. Juli 2010 vom Gericht des Moskauer Stadtbezirks Taganski wegen „Schürens von Hass und Feindschaft“ sowie „Beeinträchtigung der Menschenwürde“ zu einer…
Aktion

Meinungsfreiheit bedroht

Am 19. Dezember berät das russische Parlament über einen neuen Gesetzentwurf, der die „Förderung von Homosexualität bei Minderjährigen“ unter Strafe stellen soll. Das Recht auf freie Meinungsäußerung von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Transgendern und Intersexuellen (LGBTI) würde durch ein solches Gesetz stark…
Aktion

Meinungsfreiheit gefährdet

Das Recht auf freie Meinungsäußerung von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Transgendern und Intersexuellen (LGBTI) in St. Petersburg könnte durch einen neuen Gesetzesentwurf stark eingeschränkt werden. Die dritte Lesung des Gesetzesentwurfes vor der gesetzgebenden Versammlung von St. Petersburg ist für die kommenden Tage…