1 - 10 von 46 Ergebnisse
Article 25. September 2018

Kein Land in Sicht

Die Hoffnung, die sozialistische spanische Regierung ­verfolge eine humanere Flüchtlingspolitik als ihre ­Vorgängerin, währte nur kurz. Von Thomas Schmid Es gibt viele Gründe, nach Europa zu fliehen. Armut, Krieg, der Mangel an Perspektiven, eine Arbeit zu finden, die es erlaubt, eine Familie zu gründen und sich eine…
Article 31. März 2015

"Ich habe gedacht, ich werde sterben"

Der Familienvater Ali Aarrass wurde in einem Geheim­gefängnis in Marokko zwölf Tage lang gefoltert. Ihm wurde vorgeworfen, ein Terrorist zu sein. Unter der massiven ­Folter gestand er schließlich die Vorwürfe und wurde allein deshalb zu zwölf Jahren Haft verurteilt. Von Daniel Kreuz Als Ali Aarrass seiner Schwester Farida…
Article 17. September 2014

Zynisches Recht

Nach dem schockierenden Selbstmord einer 16-Jährigen, die gezwungen worden war, ihren Vergewaltiger zu heiraten, hat Marokko Anfang des Jahres die Straffreiheit für Vergewaltiger abgeschafft. In Tunesien und Algerien haben jedoch ähnliche Gesetze weiterhin Bestand. Von Uta von Schrenk Krämpfe, innere Blutungen, unsägliche…
Article 19. Juli 2010

Nur die halbe Wahrheit

In Algerien und Marokko warten Zehntausende Familien auf Auskunft über ihre verschwundenen Angehörigen. In Algerien versuchen die Behörden, sie mit Entschädigungszahlungen abzuspeisen. In Marokko untersuchte eine Wahrheitskommission die Fälle, aber die Täter werden verschont. Von Ali Al-Nasani Was passierte mit Amine…
Article 25. Juli 2011

"Hier läuft gar nichts"

Flüchtlinge leben in Griechenland unter katastrophalen Bedingungen, kritisiert ­Amnesty International. Mit dem größten Hungerstreik in der Geschichte des Landes machten Migranten auf ihre miserable Lage aufmerksam – und erreichten einen ­Teilerfolg. Von Jannis Papadimitriou Hassan ist den Tränen nahe, als er seine…
Article 03. Juni 2014

Der Schmerz des Grenzübertritts

Ville Tietäväinens Graphic Novel »Unsichtbare ­Hände« begleitet einen nordafrikanischen Flüchtling nach Europa. Ein fiktiver Einzelfall zeigt, wie grausam das europäische Grenzregime ist. Von Maik Söhler Der europäischen Flüchtlingspolitik sind in den vergangenen Jahren Tausende Menschen zum Opfer gefallen.…
Article 24. Juli 2015

Kampf um Aufmerksamkeit. Saharauischer Flüchtling in der algerischen Provinzhauptstadt Tindouf

Seit 40 Jahren hat Marokko die Westsahara völkerrechtswidrig besetzt, seit 25 Jahren verweigert das Königreich das UNO-Referendum über die Unabhängigkeit. In den Flüchtlingslagern in Algerien werden derweil die Rufe nach einem neuen Krieg lauter, in den besetzen Gebieten sind Menschenrechtsverletzungen alltäglich. Von York…
Article 17. Juli 2012

Die Feinde im Inneren

Marc Thörner schaut sich »Die arabische Revolution und ihre Feinde« genauer an und entdeckt Ähnlichkeiten zwischen den islamistischen Gegnern der ­Moderne und ihren Widersachern. Von Maik Söhler In Syrien tobt noch die mörderische Repression des Regimes gegen die Bevölkerung, während in Ägypten, Libyen und Tunesien…
Article 17. September 2014

Selbst entscheiden

Wer bestimmt über meinen Körper? Amnesty startet die Kampagne »My Body, My Rights« über sexuelle und reproduktive Rechte. Von Gunda Opfer Mit wem will ich Sex haben – sogar mit einer ­Partnerin oder einem Partner des gleichen Geschlechts? Wen ­heirate ich? Will ich dies überhaupt? Möchte ich Kinder haben? Wie viele und…
Article 02. Juni 2014

Absolut und ausnahmslos

Von Barbara Hohl Amnesty International hat in den vergangenen fünf Jahren Folter und Misshandlung in 141 Ländern dokumentiert. In einigen Staaten handelt es sich um Einzelfälle, in vielen aber ist Folter an der Tagesordnung. Oft ist die Misshandlung der Fest­genommenen ein Mittel der Polizei, um Geständnisse zu erpressen…