1 - 10 von 27 Ergebnisse
Aktion

Gerechtigkeit für Marielle Franco!

Marielle Franco setzte sich unermüdlich für die Menschenrechte von Minderheiten ein und kritisierte den Einsatz des Militärs in den Straßen von Rio. Im März 2018 erschossen Unbekannte die Menschenrechtsverteidigerin und ihren Fahrer. "Marielle verkörperte die Rechte, für…
Article 13. März 2019

Ein Jahr nach Mord an Marielle Franco: Behörden müssen Verantwortliche vor Gericht stellen

Am 14. März 2018 wurden die Menschenrechtsverteidigerin und ihr Fahrer auf offener Straße erschossen. Die Festnahmen von zwei Tatverdächtigen sind ein erster Schritt in Richtung Aufklärung. Alle Tatbeteiligten müssen ermittelt und zur Verantwortung gezogen werden, auch die Hintermänner. Gut ein Jahr nach dem Mord an der…
Article 21. März 2019

1. Jahrestag des Mordes an Marielle Franco: Brasiliens Behörden müssen die Auftraggeber ermitteln und vor Gericht stellen

BERLIN, 13.03.2019 - Gut ein Jahr nach dem Mord an der Menschenrechtsverteidigerin und Stadträtin von Rio de Janeiro, Marielle Franco, und ihres Fahrers Anderson Gomes haben die brasilianischen Behörden laut Medienberichten am 12. März zwei Tatverdächtige festgenommen. „Diese Festnahmen…
Article 04. Juni 2018

Das Militär macht mit

In Brasilien hat sich die Lage der ­Menschenrechte unter Präsident Michel Temer erheblich ­verschlechtert. Von Christine Wollowski, Salvador da Bahia Mitte März wurden die Stadträtin Marielle Franco und ihr Fahrer in Rio de Janeiro in ihrem Auto erschossen. Der offenbar sorgfältig geplante…
 
Berlin

Briefmarathon an Schulen: Filmvorführung in der Kulturbrauerei mit Diskussion

Bundesweit beteiligen sich Schulen am Amnesty-Briefmarathon, der am 29. November weltweit begonnen hat. Zum Start findet in Berlin eine Filmvorführung im Cinestar in der Kulturbrauerei statt: Schüler aus Berlin sehen gemeinsam den Film "Das Mädchen Hirut" (Äthiopien/USA) von Zeresenay Mehari und diskutieren im Anschluss…
Article 01. Februar 2019

Im Schutz der Favelas

Schwarze Künstlerinnen hatten es lange Zeit schwer im brasilianischen Kulturbetrieb. Unter dem neuen Präsidenten Jair Bolsonaro müssen sie nun befürchten, ins Visier der Rechten zu geraten. Von Elisabeth Wellershaus, São Paulo Es ist gerade abgebaut, da denkt Amanda Carneiro schon über das nächste Projekt zum Thema nach.…
Article 23. November 2018

Briefmarathon 2018: Weltweite Aktion für Menschenrechtsverteidigerinnen

Am weltweiten Amnesty-Briefmarathon vom 29.11. bis 23.12.2018 nehmen rund 180 Länder teil. Im Mittelpunkt stehen dieses Jahr acht Menschenrechtsverteidigerinnen und eine Vertreterin einer indigenen Gruppe aus neun Ländern. Auch in Deutschland ruft Amnesty auf, sich an der Solidaritätsaktion zu beteiligen. 2017 wurden…
Article 05. März 2019

Statement von Amnesty zum Attac-Urteil

Anlässlich der Entscheidung des Bundesfinanzhofs vom 10. Januar 2019, der vorsieht, der Nichtregierungsorganisation attac die Gemeinnützigkeit abzuerkennen, sagt Markus N. Beeko, Generalsekretär von Amnesty International in Deutschland: "Unabhängige zivilgesellschaftliche Organisationen sind wichtiger Ausdruck der Meinungs…
Article 14. März 2019

Osman Kavala seit 500 Tagen unschuldig in Haft

Der türkische Kulturförderer wurde am 1. November 2017 festgenommen. Am Freitag, dem 15. März, verbringt Kavala seinen 500. Tag in Isolationshaft im Hochsicherheitsgefängnis Silivri. Amnesty fordert seine sofortige Freilassung. Erst vor wenigen Wochen, am 20. Februar, hat die Staatsanwaltschaft die Anklageschrift gegen…
Article 18. März 2019

Polizei schützt 8. März-Demo

Die von der Menschenrechtsverteidigerin Vitalina Koval anlässlich des Internationalen Frauentags organisierte Demonstration in Uschhorod in der Westukraine war ein Erfolg. Die Teilnehmenden wurden von der Polizei gut geschützt und konnten ihre Rechte auf freie Meinungsäußerung und friedliche Versammlung wahrnehmen.…