1 - 10 von 285 Ergebnisse
Aktion

Indigene Landrechte zurückgewiesen

Der Anspruch, den die Yakye Axa auf das Land erheben, das sie seit Generationen bewohnen, ist von einem wichtigen Ausschuss im Kongress Paraguays zurückgewiesen worden. Am 25. Juni 2009 stimmte eine Mehrheit der Mitglieder des Ausschusses für Agrarreform gegen einen Gesetzesentwurf, der den Yakye Axa die Landrechte…
Aktion

Abstimmung über Landrechte

Am 24. April wird der paraguayische Senat über einen Gesetzesentwurf abstimmen, der den Angehörigen der indigenen Gemeinschaft der Sawhoyamaxa das traditionell von ihr besiedelte Land zurückgeben soll. Eine positive Abstimmung ist entscheidend, um sicherzustellen, dass das Urteil des Interamerikanischen Gerichtshofs für…
Aktion

Morddrohung wegen Landrechten

Ein Mitglied des Runden Tisches der Betroffenen in El Carmen de Bolívar im Norden Kolumbiens hat sowohl an sich selbst als auch an die anderen AktivistInnen adressierte Morddrohungen erhalten. Die Gruppe setzt sich für die Rückgabe von rechtswidrig vereinnahmtem Land ein.
Aktion

Landrechte für indigenes Volk

Am 11. Juni hat der paraguayische Präsident das Gesetz in Kraft gesetzt, mit dem der indigenen Gemeinschaft der Sawhoyamaxa 14.404 Hektar des traditionell von ihr besiedelten Landes zurückgegeben werden. Dies ist ein großer Erfolg für die Gemeinschaft, die seit über 20 Jahren um ihr Land kämpft.
 
Berlin

Rohstoffe gewinnen, Menschenrechte verlieren? Indigener Kampf um Landrechte und Umweltschutz in Mexiko

Gespräch mit Isela González Díaz, Leiterin der Organisation Alianza Sierra Madre (ASMAC), Chihuahua, Mexiko Von Bergbau, über Erdölförderung, erneuerbare Energien, Land- und Forstwirtschaft oder Infrastruktur: Bei der Umsetzung großer wirtschaftlicher Vorhaben werden in vielen Teilen der Welt die Rechte der ländlichen und…
Aktion

Landrechtler bedroht

Milton Yulan Morán, ein ecuadorianischer Aktivist für Landrechte, seine Familienangehörigen und KollegInnen werden erneut bedroht. Am 23. August stellten die Mitarbeiter der Organisation Tierra y Vida (Land und Leben) fest, dass ihre Büroräume geplündert und Computer sowie andere Wertsachen gestohlen worden waren. Auf den…
Article 01. September 2016

Aktivisten in Gefahr

01. September 2016 – Honduras und Guatemala gehören weltweit zu den gefährlichsten Ländern für Menschenrechtsverteidigerinnen und -verteidiger, die sich für Landrechte und Umweltschutz einsetzen. Zu diesem Schluss kommt Amnesty International in einem neuen Bericht. Er erscheint sechs Monate nach dem Mord an der indigenen…
Aktion

Landrechteaktivist in Lebensgefahr

Milton Yulan, der sich für Landrechte engagiert, befindet sich in großer Gefahr, seitdem sein Kollege Marlon Lozano am 20. Juli in den Kopf geschossen wurde und einen Tag später starb. Der Anschlag galt wahrscheinlich Milton Yulan. Er ist nationaler Koordinator von Tierra y Vida (Land und Leben), einer örtlichen…
Article 27. Mai 2013

Laos 2013

  Amtliche Bezeichnung: 
 Demokratische Volksrepublik Laos Staatsoberhaupt: Choummaly Sayasone Regierungschef: Thongsing Thammavong Es bestanden 2012 weiterhin Einschränkungen der Rechte auf Meinungs-, Vereinigungs- und Versammlungsfreiheit. Drei gewaltlose politische Gefangene und zwei gleichfalls aus politischen Gründen…
Article 12. Mai 2009

Suriname 2009

  Amtliche Bezeichnung: Republik Suriname Staats- und Regierungschef: Ronald Venetiaan Todesstrafe: in der Praxis abgeschafft Einwohner: 0,5 Mio. Lebenserwartung: 69,6 Jahre Kindersterblichkeit (m/w): 40/29 pro 1000 Lebendgeburten Alphabetisierungsrate: 89,6% Der Prozess gegen die Verantwortlichen der außergerichtlichen…