1 - 10 von 37 Ergebnisse
Article 09. April 2019

Deutsche Rüstungsexporte nach Saudi-Arabien: Fauler Kompromiss gefährdet Menschenrechte

„Die angekündigte Verhandlungslösung für eine Freigabe von Exporten für europäische Gemeinschaftsprojekte ist bestenfalls blauäugig: Großbritannien und Frankreich werden sich kaum darauf einlassen, Exporte an Saudi-Arabien und die VAE zurückzuhalten, wenn deutsche Zulieferungen erstmal erfolgt sind.“  Laut allen…
Article 30. Oktober 2013

Keine Menschenrechtsverletzungen durch deutsche Waffen

WANN: Donnerstag, 31. Oktober 2013, 9:15-10:30 Uhr WO: Bundesministerium der Verteidigung Stauffenbergstraße 18 (Besuchereingang) 10785 Berlin WAS: Amnesty-Generalsekretärin Selmin Çalışkan fordert die Verhandlungs-partner der Koalitionsgespräche auf, dafür Sorge zu tragen, dass künftig keine Menschenrechtsverletzungen mit…
Article 01. Februar 2019

Deutsche Waffen für die Golfallianz

Die Bundesregierung genehmigt weiter Rüstungsexporte an die von Saudi-Arabien ­angeführte Militärallianz, die im Jemen gegen die schiitischen Huthi-Rebellen kämpft – und verstößt damit gegen den Koalitionsvertrag. Von Hauke Friederichs Der Tod kam wieder einmal aus der Luft. Im vergangenen November zerriss eine Bombe einen…
Article 29. März 2019

Fauler Kompromiss bei Rüstungsexporten nach Saudi-Arabien gefährdet Menschenrechte

"Die Kompromisslinie der Bundesregierung für Rüstungsexporte nach Saudi-Arabien ist ein fauler Kompromiss, der wenig für die Menschenrechte bewirken wird", sagt Mathias John, Experte für Rüstung und Menschenrechte bei Amnesty International in Deutschland. "Positiv anzumerken ist allenfalls, dass der Exportstopp für…
Article 21. März 2012

Internationaler Waffenhandel in Grafiken

Schaubilder über aktuelle Entwicklungen im internationalen Waffenhandel: Die Entwicklung der Rüstungsexporte der „big six“ bei den Waffenexporten von 2001 bis 2010 Deutsche Waffenexporte 2001 bis 2010: die größten Kunden Militärausgaben im Verhältnis zum Bruttoinlandsprodukt (BIP) weltweit Die 30 gefährlichsten Länder der…
Article 01. April 2014

Staaten verzögern internationale Rüstungsexportkontrolle

BERLIN, 01.04.2014 - Morgen jährt sich zum ersten Mal die Verabschiedung des internationalen Waffenhandelsvertrags (ATT) durch die Vollversammlung der Vereinten Nationen. „Dieser Vertrag kann ein wichtiges Mittel der internationalen Gemeinschaft sein, um unverantwortliche Waffenexporte zu stoppen und so Menschenrechte zu…
Article 02. April 2014

Ein Jahr Waffenhandelsvertrag: "Den Worten müssen Taten folgen."

2. April 2014 - Heute jährt sich zum ersten Mal die Verabschiedung des internationalen Waffenhandelsvertrags (ATT) durch die Vollversammlung der Vereinten Nationen. „Dieser Vertrag kann ein wichtiges Mittel der internationalen Gemeinschaft sein, um unverantwortliche Waffenexporte zu stoppen und so Menschenrechte zu…
Article 22. Januar 2013

Der Tod aus Deutschland

Die Bundesrepublik nimmt einen Spitzenplatz unter den Waffenexporteuren dieser Welt ein. Über die Hintergründe hat Hauke Friederichs ein erhellendes Buch geschrieben. Von Mathias John Als Journalist hat Hauke Friederichs immer wieder Skandale, aber auch den ganz gewöhnlichen Alltag deutscher Waffenexporte thematisiert. Mit…
Article 29. September 2014

Internationaler Waffenhandelsvertrag tritt in Kraft

BERLIN, 29.09.2014 - Mit dem Beitritt sieben weiterer Staaten wird ein bahnbrechendes internationales Abkommen zur Kontrolle des Waffenhandels Wirklichkeit: Heute werden mehr als 50 Staaten den internationalen Waffenhandelsvertrag (Arms Trade Treaty, ATT) ratifiziert haben. Damit kann der 90-tägige Countdown für das…
Article 27. März 2017

Menschen vor Waffen schützen

Angesichts immer neuer Beispiele menschenrechtlich fragwürdiger Ausfuhrgenehmigungen ist eine Reform der deutschen Rüstungsexportgesetzgebung dringend geboten. Von Mathias John Anfang März kehrten die Mitarbeiter von Ärzte ohne Grenzen endlich in das Krankenhaus von Hajdan im Nordjemen zurück, das sie ein halbes Jahr zuvor…