1 - 10 von 125 Ergebnisse
Article 19. Februar 2011

Amnesty-Filmpreis 2011 für "Barzakh"

Der Amnesty-Filmpreis auf der diesjährigen Berlinale geht an "Barzakh" von Mantas Kvedaravicius (Finnland/Litauen, 2011). Der Film lief in der Sektion Panorama Dokumente des Festivals. "Barzakh nennen Tschetschenen einen Ort, der der Legende zufolge zwischen Leben und Tod liegt. Der Film zeigt eindringlich…
Article 16. Februar 2013

Berlinale: Amnesty-Filmpreis für "The Rocket"

BERLIN, 16.02.2013 - Der Amnesty-Filmpreis auf der diesjährigen Berlinale geht an „The Rocket“ von Kim Mordaunt (Australien, 2013). Der Film lief in der Sektion Generation des Festivals. „Wir haben uns verzaubern lassen von der Magie und Heiterkeit, mit der der Film von einer scheinbar verlorenen Welt…
Article 10. Februar 2011

14 Berlinale-Filme für Amnesty-Filmpreis nominiert

BERLIN, 10.02.2011 – Die Amnesty-Jury auf der diesjährigen Berlinale - die Schauspielerin Juliane Köhler, der Regisseur Hans-Christian Schmid und Monika Lüke, Generalsekretärin von Amnesty International in Deutschland - wird 14 Filme sichten, um über die Vergabe des Amnesty-Filmpreises am 19. Februar 2011 zu entscheiden.…
Article 05. Februar 2015

16 Berlinale-Filme für Amnesty-Filmpreis nominiert

05. Februar 2015 – Die Amnesty-Jury auf der diesjährigen Berlinale – Schauspielerin Sibel Kekilli, Regisseur Marcus Vetter und Markus Beeko von Amnesty International – wird 16 Filme sichten, um den Gewinner des Amnesty-Filmpreises 2015 zu küren. Die Auswahl wurde aus Filmen der Berlinale-Sektionen Wettbewerb, Panorama,…
Landing page 19. Juni 2017

Der Amnesty-Filmpreis auf der Berlinale

Filme können dabei helfen, Menschenrechte zu erklären und Menschenrechtsverletzungen bekannt zu machen und anzuprangern. Seit 2005 vergibt Amnesty jedes Jahr auf der Berlinale den Amnesty-Filmpreis an Werke, denen es gelingt, das Thema Menschenrechte überzeugend darzustellen. Zugleich würdigt der Preis das…
Article 03. Februar 2010

22 Berlinale-Filme für Amnesty-Filmpreis nominiert

BERLIN, 03.02.2010 - Die Amnesty-Jury auf der diesjährigen Berlinale – die Schauspielerin Barbara Sukowa, der Regisseur Pagonis Pagonakis und Chloé Baird-Murray von Amnesty International in Großbritannien – wird 22 Filme sichten, um über die Vergabe des Amnesty-Filmpreises zu entscheiden. Die Leiter der Berlinale-Sektionen…
Article 03. Februar 2009

Die Nominierungen für den Amnesty-Filmpreis

Lille Soldat Dänemark, 2008, 100 min Regie: Annette K. Olesen Darsteller: Trine Dyrholm, Finn Nielsen, Lorna Brown, Rasmus Botoft, Jens Jørgen Spottag Storm Deutschland, Dänemark, Niederlande, 2009, 110 min Regie: Hans-Christian Schmid Darsteller: Kerry Fox, Anamaria Marinca, Stephen Dillane, Rolf Lassgård Katalin Varga…
Article 12. Februar 2018

Zwölf Nominierungen für Amnesty-Filmpreis 2018

Zwölf Filme stehen auf der Shortlist für den Amnesty-International-Filmpreis 2018.  Die Amnesty-Jury auf der diesjährigen Berlinale – die Schauspielerin Friederike Kempter, der Regisseur Ali Samadi Ahadi und Bettina Müller, Leiterin der Abteilung "Kampagnen und Kommunikation" bei Amnesty International in Deutschland – wird…
Landing page 12. Januar 2018

Der Amnesty-Filmpreis auf der Berlinale 2018

Filme können dabei helfen, Menschenrechte zu erklären und Menschenrechtsverletzungen bekannt zu machen und anzuprangern. Seit 2005 vergibt Amnesty jedes Jahr auf der Berlinale den Amnesty International-Filmpreis an Werke, denen es gelingt, das Thema Menschenrechte überzeugend darzustellen. Die Berlinale 2018 findet vom 15…
Article 20. Februar 2010

Amnesty-Filmpreis 2010 für "Son of Babylon" und "Waste Land"

Premiere bei der Jubiläums-Berlinale: Der Amnesty International Filmpreis wird bei der diesjährigen Berlinale zum ersten Mal doppelt vergeben. Der Preis geht an den Spielfilm "Son of Babylon" von Mohammed Al-Daradji (Irak/ Großbritannien/ Frankreich/ Niederlande/ Palästinensische Gebiete/ Vereinigte Emirate/ Ägypten, 2009…