51 - 60 von 913 Ergebnisse
Article 19. Februar 2017

Ungarn 2017

Nach einer 2016 verabschiedeten Verfassungsänderung ist die Regierung befugt, nahezu ohne demokratische Kontrolle den Ausnahmezustand zu verhängen; die Bedingungen dafür sind weit gefasst und vage formuliert. Roma litten nach wie vor unter Diskriminierung und wurden Opfer von vorurteilsmotivierten Straftaten. Trotz…
Article 19. Februar 2017

Vereinigte Staaten von Amerika 2017

Auch zwei Jahre nachdem ein Ausschuss des US-Senats die Zusammenfassung eines Berichts über Misshandlungen im Rahmen des geheimen Inhaftierungsprogramms der CIA veröffentlicht hatte, war noch niemand für die in diesem Zusammenhang begangenen völkerrechtlichen Verbrechen zur Rechenschaft gezogen worden. Erneut wurden…
Article 28. Mai 2013

Folter als Federstrich

Die Graphic Novel »Berichte aus Russland – Der ­vergessene Krieg im Kaukasus« schildert das ­alltägliche Grauen in Tschetschenien und würdigt die ermordete Journalistin Anna Politkowskaja. Von Maik Söhler So viel Unordnung und Überfrachtung wie in »Berichte aus Russland« gibt es selten – und noch seltener resultiert daraus…
Article 10. Februar 2009

Land in Sicht

Das US-Gefangenenlager Guantánamo auf Kuba soll ­geschlossen werden. Europäische Staaten können bei einer schnellen Lösung helfen. Nach sieben Jahren ist ein Ende in Sicht. Nach dem Amtsantritt von Barack Obama am 20. Januar ist es nur noch eine Frage der Zeit, wann die letzten Häftlinge das Gefängnis auf dem US-Stützpunkt…
Article 02. April 2009

Kollateralschaden Menschenrechte

Terrorbekämpfung Der so genannte »Krieg gegen den Terror« hat in der EU extrem negative Auswirkungen auf die Menschenrechte. In mehreren Ländern werden Grundrechte eingeschränkt oder verletzt. Die zunehmende Akzeptanz von Folter führt zu einem Abbau fundamentaler Menschenrechte. So wird verstärkt versucht, Verdächtige in…
Article 04. Juni 2009

Gegen den Strom

Die Menschenrechtsarbeit der vergangenen zehn Jahre: Ein Rückblick von Barbara Lochbihler, scheidende General­sekretärin der deutschen Sektion von Amnesty International. Wenn ich heute in den Zeitungen lese, dass die CIA die »black sites«, ihre Geheimgefängnisse in Osteuropa und anderswo, aufgibt und ihre Foltermethoden…
Article 06. April 2010

Der Zeuge aus dem Foltergefängnis

Für die Ermittlungen gegen die »Sauerland-Gruppe« ­verhörte die Bundesanwaltschaft einen Zeugen in einem usbekischen Gefängnis. Dort wird regelmäßig gefoltert. Von Marcus Bensmann Ein Video zeigt das Verhör. Es wurde am 30. September 2008 in Taschkent aufgenommen. Beamte des Bundeskriminalamts und der Bundesanwaltschaft…
Article 20. September 2010

Zittern wie vor Stalin

Swetlana Gannuschkina ist Mitglied des beim russischen Präsidenten angesiedelten Menschenrechtsrats. Nach drei Treffen des Gremiums mit Präsident Dmitri Medwedew zieht sie eine vorsichtig optimistische Bilanz. Swetlana Gannuschkina erhielt 2003 den Menschenrechtspreis der deutschen Sektion von Amnesty International. Sie…
Article 19. November 2010

Der Krieg der iPods

In ihrem »Krieg gegen den Terror« verwendete die US-Armee verschiedene Methoden, um Verdächtige gefügig zu machen. In Guantánamo und anderen Gefängnissen wurde auch Musik als Folterinstrument eingesetzt – ohrenbetäubend laut und manchmal ­tagelang, bis die Opfer jede Orientierung verloren. Von Tobias Rapp Im Frühjahr 2003…
Article 11. Januar 2011

Zwischen Morgen- und Abendland

Thomas Lehrs jüngster Roman »September. Fata ­Morgana« formuliert auf sehr poetische Weise die Trauer zweier Väter, die ihre Töchter bei einem ­Attentat in Bagdad und dem Anschlag auf das World Trade ­Center in New York verlieren. Von Ines Kappert Die »nackten Menschenpyramiden / von Abu Ghraib / werden sich ins Mark der…