51 - 60 von 80 Ergebnisse
Aktion

Tausende Flüchtlinge in Lebensgefahr

Tausende Flüchtlinge und Migrant_innen treiben in Booten vor den Küsten von Thailand, Malaysia und Indonesien, nachdem die Behörden sie abgewiesen und wieder aufs offene Meer geschleppt haben. Sie befinden sich in Lebensgefahr.
Aktion

Flüchtlinge weiterhin in Lebensgefahr

Obwohl Malaysia mittlerweile Such- und Rettungseinsätze eingeleitet hat, befinden sich weiterhin Tausende Flüchtlinge und Migrant_innen vor den Küsten von Thailand, Malaysia und Indonesien in Lebensgefahr. Malaysia und Indonesien haben zugestimmt, Notunterkünfte für die Betroffenen zur Verfügung zu stellen.
Aktion

Sicherheit von Flüchtlingen gewährleisten

Tausende Flüchtlinge und Migrant_innen befinden sich weiterhin vor den Küsten von Thailand, Malaysia und Indonesien in Lebensgefahr. Es besteht die Gefahr, dass die Menschen, die Malaysia und Thailand erreicht haben, inhaftiert und abgeschoben werden.
Aktion

Protestierende vor Gericht

In Malaysia sind ein Parlamentarier der Opposition sowie acht weitere politisch und bürgerrechtlich aktive Personen unter Anklage gestellt worden, weil sie im Februar und März an friedlichen Demonstrationen teilgenommen haben.
Aktion

Politiker in Haft

Der Politiker Khairuddin Abu Hassan wurde am 23. September auf Grundlage des Gesetzes zur nationalen Sicherheit festgenommen, weil er über Korruptionsfälle berichtet hatte. Er befindet sich jetzt seit 28 Tagen ohne Gerichtsverfahren in Haft. Amnesty International fürchtet um seine Sicherheit.
Aktion

Anklage wegen Facebook-Beiträgen

Gegen einen politischen Aktivisten aus Malaysia ist am 13. Oktober in 14 Punkten Anklage erhoben worden. Die Anklagen stehen in Zusammenhang mit Facebook-Beiträgen, die mutmaßlich einen Angriff gegen die Herrscherfamilie des Bundesstaates Johor darstellen. Amnesty International betrachtet Khalid Ismath als gewaltlosen…
Aktion

Gefangene gefoltert

Mindestens 13 Gefangene, die unter dem Sicherheitsgesetz von 2012 festgenommen wurden, haben von Folter und anderweitiger Misshandlung durch die Behörden und von sexueller Belästigung ihrer Familienmitglieder berichtet.
Aktion

Drohende Haftstrafe

Dem malaysischen Filmemacher Hishamuddin Rais drohen auf Grundlage des Gesetzes gegen staatsgefährdende Aktivitäten ( Sedition Act ) neun Monate Haft. Er hatte Kritik an den Wahlen geübt und auf friedliche Weise Reformen gefordert. Die letzte Anhörung in seinem Berufungsverfahren soll am 16. Mai stattfinden.
Aktion

Haftstrafe umgewandelt

Die neunmonatige Haftstrafe des malaysischen Filmemachers Hishamuddin Rais ist nach einer einstimmigen Entscheidung des Berufungsgerichts am 16. Mai in eine Geldstrafe umgewandelt worden. Der Schuldspruch wegen staatsgefährdender Aktivitäten wurde jedoch aufrechterhalten.
Aktion

Bloggerin zu Haftstrafe verurteilt

Die malaysische Bloggerin Vivian Lee May Ling ist wegen „Aufwiegelung“ zu sechs Monaten Haft verurteilt worden. Grundlage ist ein Facebook-Beitrag, den sie im Juli 2013 gepostet hatte. Sollte ihr Rechtsmittel abgewiesen werden, muss sie ihre Haftstrafe antreten.