51 - 60 von 63 Ergebnisse
Article 07. Dezember 2011

Asien: Todesurteile nach unfairen Gerichtsverfahren

7. Dezember 2011 - Eine Reihe asiatischer Staaten widersetzt sich noch immer dem weltweiten Trend hin zur Abschaffung der Todesstrafe. 14 asiatische Länder sind gemeinsam für mehr Exekutionen verantwortlich als der Rest der Welt zusammen. Sie verurteilen jedes Jahr Tausende Menschen zum Tode nach Gerichtsverfahren, die in…
Article 13. Dezember 2011

Malaysia: Reza Mohammed Shah bin Ahmad Shah

“Es ist an der Zeit für Malaysia, die Todesstrafe abzuschaffen… Kein Strafrechtssystem ist vollkommen. Man nimmt einem Menschen das Leben und Jahre später findet man heraus, dass jemand anderes das Verbrechen begangen hat. Was kann man dann noch tun?“ Nazri Abdul Aziz, malaysischer Justizminister, zitiert nach „The Online…
Article 21. November 2013

Singapur: Historisches Urteil hebt Todesstrafe in Drogendelikt auf

21. November 2013 - Die Umwandlung einer Todesstrafe in eine lebenslange Haftstrafe für einen verurteilten Drogenhändler in Singapur ist ein Meilenstein. Trotzdem müssen darauf nun langfristige Reformen folgen, so Amnesty International. Yong Vui Kong, ein 25-jähriger Malaysier, saß seit seiner Verurteilung wegen…
Article 14. November 2012

Hoffnung für zum Tode Verurteilte

14. November 2012 - Anlässlich des Internationalen Tages gegen die Todesstrafe am 10. Oktober 2012 setzte sich die deutschen Amnesty Sektion in den vergangenen zwei Monaten für drei zum Tode verurteilte Männer in Japan, Singapur und Indien ein. In mindestens 35 deutschen Städten beteiligten sich Amnesty Gruppen mit…
Aktion

Aktivistin in Einzelhaft

Die Menschenrechtsverteidigerin Maria Chin Abdullah ist am 18. November festgenommen worden, weil sie eine Demonstration für freie und faire Wahlen organisiert hatte. Die gewaltlose politische Gefangene befindet sich in Einzelhaft und könnte bis zu 28 Tage ohne Anklage, ohne Zugang zu einem Gericht und unter sehr…
Aktion

Weiter drohende Inhaftierung

Die Menschenrechtsverteidigerin Maria Chin Abdullah war am 18. November festgenommen worden, weil sie eine Demonstration für freie und faire Wahlen organisiert hatte. Sie wurde am 28. November freigelassen, doch ihr droht nach wie vor eine Anklage wegen der friedlichen Wahrnehmung ihrer Rechte auf Meinungs-, Versammlungs-…
Aktion

Verfahren eingestellt

Article 23. Mai 2018

Malaysia 2017/18

Bürgerliche und politische Rechte wurden 2017 noch stärker eingeschränkt, so dass kaum noch Raum für zivilgesellschaftliches Engagement blieb. Die Behörden verhängten zunehmend unbefristete und willkürliche Reiseverbote gegen Menschenrechtsverteidiger, um deren Recht auf Freizügigkeit einzuschränken und sie einzuschüchtern…
Article 30. Juli 2018

Freispruch für Karikaturisten Zunar

Dem bekannten Karikaturisten Zulkiflee Anwar "Zunar" Ulhaque drohte eine jahrzehntelange Haftstrafe wegen "staatsgefährdender Aktivitäten", nur weil er sich kritisch über die Justiz geäußert hat. Doch nun haben die malaysischen Behörden alle Anklagen gegen ihn fallen gelassen. Darüberhinaus wurden der Abgeordnete R.…
Aktion

Anklagen gegen Aktivisten fallengelassen