51 - 60 von 501 Ergebnisse
Aktion

Haft ohne Kontakt zur Aussenwelt

Ibrahim Zautdinovich Mankiev, der zur inguschischen Minderheit in Russland gehört und die russische Staatsbürgerschaft besitzt, wird seit dem 10. November in Ägypten ohne Kontakt zur Außenwelt festgehalten. Vermutlich wird er in der Stadt Alexandria an der ägyptischen Nordküste von Angehörigen des Staatssicherheitsdienstes…
Aktion

Keine Abschiebung in die Folter

Ibrahim Zautdinovich Mankiev, der zur inguschischen Minderheit in Russland gehört und die russische Staatsbürgerschaft besitzt, könnte möglicherweise in Kürze nach Russland abgeschoben werden, wo ihm Folter und andere Misshandlungen drohen. Gegenwärtig wird er in Ägypten ohne Kontakt zur Außenwelt festgehalten.
Blogpost 10. Dezember 2012

Dein Brief kann leben retten!

In seinem Beitrag für den Amnesty-Blog ruft der deutsche Schauspieler Daniel Brühl („Good Bye, Lenin", "Die fetten Jahre sind vorbei", "Inglorious Basterds") zur Teilnahme am weltweiten Amnesty-Briefmarathon auf.
Aktion

Slumbewohner in Lebensgefahr

Etwa 200 Familien, die in der informellen Siedlung Manshiyet Nasser im Osten der ägyptischen Hauptstadt Kairo leben, sind in großer Gefahr. Sie könnten durch Felsen, die herabzustürzen drohen, schwer verletzt oder getötet werden.
Aktion

In Haft verprügelt

Der Sprachwissenschaftler Mohamed Farid Farag Farrag wurde Anfang Februar in einem Gefängnis in Ägypten geschlagen und man verwehrte ihm bislang die medizinische Versorgung. Gegenwärtig befindet er sich aus Protest gegen seine Misshandlung im Hungerstreik. Er wird seit November 2007 ohne Anklage und Gerichtsverfahren…
Aktion

Bevorstehende Hinrichtung

Der Ägypter Atef Rohyum Abd El Al Rohyum ist in akuter Gefahr hingerichtet zu werden. Im Juli 2005 ist er wegen Mordes zum Tode verurteilt worden, gemeinsam mit einer Frau, Jihan Mohammed Ali. Jihan Mohammed Ali wurde am 10. März 2010 hingerichtet. Atef Rohyum Abd El Al Rohyum droht daher die baldige Vollstreckung seines…
Aktion

Heimlich hingerichtet

Wie Amnesty International erfahren hat, ist Atef Rohyum Abd El Rohyum am 11. März durch den Strang hingerichtet worden. Seine Familie wurde über den Tod des 34-Jährigen erst in Kenntnis gesetzt, als man sie aufforderte, den Leichnam abzuholen.
Aktion

Sudanesen droht Abschiebung

Allem Anschein nach beabsichtigen die ägyptischen Behörden, die sudanesischen Flüchtlinge Mohamed Adam Abdallah und Isahq Fadl Dafallah am 12. April in ihre Heimat abzuschieben. Im Falle einer Abschiebung sind sie in Gefahr, gefoltert oder in anderer Weise misshandelt zu werden.
Aktion

Drohende Abschiebung

Die ägyptischen Behörden wollen den sudanesischen Flüchtling Isahq Fadl Dafallah am 19. April in seine Heimat abschieben. Wenn dies geschieht, ist er in großer Gefahr, gefoltert oder in anderer Weise misshandelt zu werden.
Aktion

Haft ohne Kontakt zur Außenwelt

Der syrische Staatsbürger Husam Radhwan al-Mar’i wurde am 12. April 2010 am internationalen Flughafen von Kairo festgenommen. Seitdem befindet er sich ohne Kontakt zur Außenwelt in Haft, vermutlich bei der Ermittlungsabteilung der Staatssicherheit (State Security Investigations – SSI). Über seinen genauen Haftort liegen…