51 - 59 von 59 Ergebnisse
Aktion

Kaution weiter verweigert

Die thailändischen Behörden müssen am 1. Februar eine gerichtliche Genehmigung für die Verlängerung der Haft des Jurastudenten Jatupat Boonpattararaksa einholen. An diesem Tag läuft seine derzeitige Haftanordnung aus. Dem Aktivisten könnten bis zu 15 Jahre Haft drohen, weil er auf Facebook einen BBC-Artikel veröffentlicht…
Aktion

Foltervorwürfe

Die Entscheidung der thailändischen Staatsanwaltschaft, ob sie Anklage gegen drei Menschenrechtler_innen wegen mutmaßlicher Diffamierung und Computerkriminalität erheben wird, steht kurz bevor. Die Vorwürfe stehen im Zusammenhang mit Online-Berichten über Folter in Thailand. Die Angeklagten müssen mit bis zu sieben Jahren…
Article 21. Mai 2017

Thailand 2017

Die Militärbehörden schränkten die Menschenrechte noch weiter ein. Bestraft oder verboten wurden sowohl von der Regierungspolitik abweichende politische Meinungen, die bei Protesten und in der Öffentlichkeit friedlich geäußert wurden, als auch Handlungen, die als Kritik an der Monarchie wahrgenommen wurden. Gegen Politiker…
Aktion

Wegen Online-Kritik in Haft

Der Anwalt Prawet Prapanukul sowie zwei Männer, von denen nur die Namen Danai und Wanchai bekannt sind, und drei weitere Männer wurden am 29. April von militärischen Sicherheitskräften festgenommen und fünf Tage lang an einem unbekannten Ort festgehalten, ehe sie am 3. Mai dem Strafgericht in Bangkok vorgeführt wurden.…
Aktion

Türken droht Auslieferung

Der türkische Lehrer M. Furkan Sökmen lebt in Myanmar. Am 24. Mai ist er am Flughafen Yangon festgenommen worden. Zuletzt wurde er im Transitbereich des Flughafens Bangkok gesehen. Amnesty International befürchtet, dass die Türkei ein Auslieferungsgesuch gestellt hat. In der Türkei könnten ihm Folter und andere…
Aktion

Thailand - Jatupat "Pai" Boonpattararaksa

Mai 2017 Jatupat Boonpattararaksa, bekannt unter dem Namen „Pai“, studiert Jura an der Universität Khon Kaen im Nordosten von Thailand. Er ist ein bekannter Menschenrechtsverteidiger und Demokratieverfechter, der seit dem Militärputsch in Thailand im Mai 2014 friedlich und öffentlich für bürgerliche und politische Rechte…
Aktion

Drohende Abschiebung

Die thailändischen Behörden werfen den chinesischen Menschenrechtsverteidiger_innen YANG Chong und WU Yuhua Straftaten im Zusammenhang mit ihrem Aufenthalt in Thailand vor. Beide sind jedoch vom UNHCR als Flüchtlinge anerkannt. Sollten sie nach China abgeschoben werden, könnten ihnen dort ein unfaires Verfahren und Folter…
Aktion

Weitere Militärverfahren

Fünf studentischen Aktivisten, einer Landrechtrechtsaktivistin und zwei Menschenrechtsanwältinnen drohen sechs Monate Haft in einem unfairen Verfahren vor einem Militärgericht in Khon Kaen im Nordosten von Thailand. Die Studierenden hatten eine öffentliche Diskussion über die thailändische Verfassung organisiert, die von…
Aktion

Behörden blockieren Demo

Bei einer Demonstration wurden 16 Menschen festgenommen, die dem thailändischen Premierminister eine Petition übergeben wollten, um den Bau eines Kohlekraftwerks zu stoppen. Ihnen drohen nun Strafverfahren. Zu den Festnahmen kam es, als Sicherheitskräfte die Route der Protestierenden blockierten und beim folgenden…