1 - 7 von 7 Ergebnisse
Article 22. Februar 2018

Vorwort von Salil Shetty zum Amnesty International Report 2017/18

Das 70. Jubiläum der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte im Jahr 2018 macht uns schmerzlich bewusst, dass unsere Menschenrechte alles andere als selbstverständlich sind. Salil Shetty, internationaler Generalsekretär von Amnesty International Millionen Menschen auf der ganzen Welt hatten 2017 unter den bitteren Folgen…
Aktion

Rafael Marques de Morais

Rafael Marques de Morais wurde im Juni 2017 wegen „Verleumdung einer öffentlichen Behörde“ und „Beleidigung einer souveränen Institution“ angeklagt und steht nun vor Gericht. Der investigative Journalist und Menschenrechtsverteidiger wird bereits seit langem von den angolanischen Behörden strafrechtlich verfolgt, die ihn…
Aktion

Drohende Amputation

Dem Journalisten Yousef al-Kronz wird von den israelischen Behörden die Erlaubnis verweigert, zu einer dringend erforderlichen medizinischen Behandlung nach Ramallah im besetzten Westjordanland zu reisen. Yousef al-Kronz wurde am 30. März während der Proteste anlässlich des „Tags des Bodens“ in Gaza von den israelischen…
Aktion

Zweites Bein gerettet

Aktion

Anhaltende Verwaltungshaft

Eine Militärrichterin hat am 19. Mai in nicht öffentlicher Sitzung die gegen den palästinensischen Dozenten Ahmad Qatamesh verhängte Verwaltungshaft von vier Monaten bestätigt. Weder Ahmad Qatamesh noch sein Verteidiger haben bislang in die „Beweisunterlagen“ Einblick nehmen dürfen. Die Haftanordnung läuft am 2. September…
Aktion

Menschenrechtler und Journalist unter Anklage

Der Menschenrechtler Rafael Marques de Morais und der Journalist Mariano Brás Lourenço sind wegen „Diffamierung einer öffentlichen Behörde“ und „Beleidigung einer souveränen Institution“ unter Anklage gestellt worden. Die Anklagen stehen mit einem von ihnen veröffentlichten Artikel über den fragwürdigen Erwerb eines…
Aktion

Keine neue Verwaltungshaft

Der palästinensische Journalist Muhammed al-Qiq hat den Hungerstreik am 10. März 2017 abgebrochen, als er erfuhr, dass die israelischen Behörden seine Verwaltungshaftanordnung nicht erneuern werden. Er soll am 10. April freigelassen werden.