1 - 10 von 10 Ergebnisse
Article 22. Februar 2018

Amnesty Report 2017/18: Zahlen und Fakten zu ausgewählten Ländern

2017 wurden laut der Organisation Frontline Defenders weltweit 312 Menschen getötet, die sich für den Schutz der Menschenrechte einsetzten. 2016 waren es 281.   2017 lebten etwa 2,6 Millionen Flüchtlinge aus Afghanistan in mehr als 70 Ländern. Etwa 95 Prozent von ihnen hielten sich in den beiden Nachbarländern Iran und…
Article 22. Februar 2018

Vorwort von Salil Shetty zum Amnesty International Report 2017/18

Das 70. Jubiläum der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte im Jahr 2018 macht uns schmerzlich bewusst, dass unsere Menschenrechte alles andere als selbstverständlich sind. Salil Shetty, internationaler Generalsekretär von Amnesty International Millionen Menschen auf der ganzen Welt hatten 2017 unter den bitteren Folgen…
Aktion

Rafael Marques de Morais

Rafael Marques de Morais wurde im Juni 2017 wegen „Verleumdung einer öffentlichen Behörde“ und „Beleidigung einer souveränen Institution“ angeklagt und steht nun vor Gericht. Der investigative Journalist und Menschenrechtsverteidiger wird bereits seit langem von den angolanischen Behörden strafrechtlich verfolgt, die ihn…
Aktion

Journalisten in Haft

Aktion

Gewaltlose politische Gefangene

Die syrische Journalistin Rana al-Aqbani und ihr Bruder Hani al-Aqbani werden seit dem 28. März ohne Kontakt zur Außenwelt in Libyen in Haft gehalten. Es ist zu befürchten, dass die Geschwister gefoltert oder misshandelt werden. Rana al-Aqbani wird beschuldigt, „während des Krieges mit der gegnerischen Seite in Kontakt…
Aktion

Journalistin freigelassen

Die syrische Journalistin Rana al-Aqbani ist am 17. April gegen 15:30 Uhr aus der Haft entlassen worden. Sie befand sich seit dem 28. März ohne Kontakt zur Außenwelt in Haft. Ihr Bruder Hani al-Aqbani war bereits einige Tage zuvor freigekommen. Gegen die Geschwister ist keine Anklage erhoben worden.
Aktion

Journalist inhaftiert

Der libysche Zeitungsredakteur Amara Abdalla al-Khatabi befindet sich seit dem 19. Dezember 2012 in Haft ohne Kontakt zur Außenwelt. Er wird der Verleumdung angeklagt, nachdem seine Zeitung eine Liste mit Richtern veröffentlicht und diese der Korruption bezichtigt hatte.
Aktion

Sorge um Gesundheitszustand

Der libysche Zeitungsredakteur Amara Abdalla al-Khatabi befindet sich seit dem 19. Dezember 2012 ohne Kontakt zur Außenwelt in Haft. Am 28. Februar 2013 trat er in den Hungerstreik. Seitdem verschlechtert sich sein Gesundheitszustand stetig. Der Justizminister forderte seine Freilassung gegen Kaution.
Aktion

Unfaires Gerichtsverfahren

Der inhaftierte libysche Zeitungsredakteur Amara Abdalla al-Khatabi darf vor Gericht nicht von seinem Anwalt vertreten werden. Dies verstößt gegen sein Recht auf ein faires Gerichtsverfahren. Amara Abdalla al-Khatabi befindet sich seit dem 28. Februar im Hungerstreik. Auch seine Frau ist aus Protest gegen seine anhaltende…
Aktion

Menschenrechtler und Journalist unter Anklage

Der Menschenrechtler Rafael Marques de Morais und der Journalist Mariano Brás Lourenço sind wegen „Diffamierung einer öffentlichen Behörde“ und „Beleidigung einer souveränen Institution“ unter Anklage gestellt worden. Die Anklagen stehen mit einem von ihnen veröffentlichten Artikel über den fragwürdigen Erwerb eines…