1 - 10 von 18 Ergebnisse
Aktion

Aus ungeklärten Gründen in Haft

Qassim ’Askar Jubran, Ahmad Muhammad Ba Mu’allam und Fadi Ba’oom werden in Haft ohne Kontakt zur Außenwelt gehalten. Ihnen drohen Folter und andere Misshandlungen. Unbestätigten Berichten zufolge werden sie im Gefängnis des jemenitischen Politischen Sicherheitsdienstes in der Hauptstadt Sana’a festgehalten. Amnesty…
Aktion

Drohende Folter und Misshandlung

Die beiden oben genannten Männer wurden in den letzten drei Wochen festgenommen. Sie werden ohne Kontakt zur Außenwelt in Haft gehalten und sind in Gefahr, gefoltert oder in anderer Weise misshandelt zu werden. Laut jemenitischen Quellen befindet sich der Journalist Salah Ahmed Yaha al-Shagladi im Gefängnis für innere…
Aktion

Journalist verschleppt

Muhammad al-Maqalih wurde in der Hauptstadt Sana’a verschleppt. Vor seiner Entführung hatte er die Regierung wegen der fortdauernden bewaffneten Auseinandersetzungen in der im Norden des Landes gelegenen Provinz Sa’da kritisiert. Über seinen derzeitigen Aufenthaltsort liegen keine Informationen vor. Sein Leben ist in…
Aktion

Haft ohne Kontakt zur Außenwelt

Muhammad al-Maqalih wurde in Sana’a entführt, nachdem er die Regierung wegen der fortdauernden bewaffneten Auseinandersetzungen in der im Norden des Landes gelegenen Provinz Sa’da kritisiert hatte. Er soll derzeit im Gefängnis des Politischen Sicherheitsdienstes in Sana’a festgehalten werden.
Aktion

Weiter ohne Kontakt zur Außenwelt

Der im September verschleppte Journalist Muhammad al-Maqalih soll sich zur Zeit in einem Gefängnis des Verteidigungsministeriums befinden. Die Behörden verweigern jedoch nach wie vor jede Auskunft zu dem Fall.
Aktion

Inhaftierter Journalist schwer krank

Der Journalist Taoufik Ben Brik, der wegen einer politisch motivierten Anklage inhaftiert ist, benötigt dringend eine lebensnotwendige fachärztliche Behandlung. Der bekannte Regierungskritiker wurde am 26. November 2009 nach einem unfairen Gerichtsverfahren zu sechs Monaten Haft verurteilt. Amnesty International betrachtet…
Aktion

Journalisten in Foltergefahr

Nach einer Demonstration gegen das Verbot der Tageszeitung al-Ayyam wurden der Chefredakteur des Blattes und sein Sohn festgenommen. Beide befinden sich ohne Kontakt zur Außenwelt in Haft und sind in Gefahr, gefoltert oder misshandelt zu werden.
Aktion

Dritter Protestler in Haft

Nach einer Protestaktion gegen das Verbot der Tageszeitung al-Ayyam wurde ein weiterer Sohn des Chefredakteurs Hisham Bashraheel festgenommen. Ähnlich wie sein Vater und sein Bruder Hisham läuft auch er Gefahr, gefoltert oder misshandelt zu werden.
Aktion

Andauernde Foltergefahr

Der jemenitische Informationsminister hat die Inhaftierung des Journalisten Muhammad al-Maqalih inzwischen bestätigt. Weitere Informationen etwa zum Aufenthaltsort des Gefangenen sind von den Behörden jedoch nicht erhältlich. Muhammad al-Maqalih ist von Folter oder Misshandlung gefährdet.
Aktion

Journalist vor Sondergericht

Amnesty International wurde von Quellen im Jemen darüber informiert, dass der Journalist Muhammad al-Maqalih am 1. Februar 2010 einem Staatsanwalt des Sonderstrafgerichts vorgeführt wurde. Dieses Gericht befasst sich mit Vergehen gegen die Staatssicherheit. Er wird auch danach ohne Kontakt zur Außenwelt festgehalten und…