1 - 5 von 5 Ergebnisse
Aktion

Drohende ungerechte Strafe

Der Gewerkschafter und Herausgeber von „Stimme von Thaksin“ Somyot Prueksakasemsuk ist ein gewaltloser politischer Gefangener. Er wurde in aufgrund der Veröffentlichung von Artikeln angeklagt, die als Kritik an der thailändischen Monarchie verstanden werden und ist seit April 2011 inhaftiert. Die Behörden haben seine Bitte…
Aktion

Willkürliche Inhaftierungen

Zahlreiche Politiker_innen, Aktivist_innen, Journalist_innen, Akademiker_innen und Demonstrierende sind nach Verhängung des Kriegsrechts ohne Haftbefehl inhaftiert worden. Hunderten weiteren Menschen droht die willkürliche Inhaftierung.
Aktion

Weiterhin willkürliche Inhaftierungen

Nach Verhängung des Kriegsrechts am 20. Mai kommt es in Thailand weiterhin zu willkürlichen Inhaftierungen und massiven Einschränkungen der Menschenrechte. Inhaftierte werden oft ohne Kontakt zur Außenwelt festgehalten, während die Rechte von Freigelassenen auf freie Meinungsäußerung, Versammlungsfreiheit und Freizügigkeit…
Aktion

"Verschwunden"

Der Verbleib des chinesischen Journalisten Li Xin ist unbekannt. Er war am 11. Januar mit dem Zug von Thailand zur Grenze von Laos aufgebrochen mit dem Ziel, auszureisen und einen Antrag auf Zuerkennung der Flüchtlingseigenschaft in Thailand zu stellen. Seither fehlt von ihm jede Spur. Es wird befürchtet, dass er nach…
Aktion

Verbleib weiterhin ungeklärt

Der Verbleib des chinesischen Journalisten Li Xin, der am 11. Januar 2016 in Thailand „verschwand“, ist weiterhin unbekannt. Es wird befürchtet, dass er sich in China in Haft befindet. Seine Lebensgefährtin erhielt am 3. Februar 2016 einen Anruf von ihm, in dem er sagte, er sei „freiwillig“ nach China zurückgekehrt, um die…