1 - 10 von 38 Ergebnisse
Article 08. Dezember 2014

Meinungsfreiheit in Kuba

08. Dezember 2014 - Unter der Regierung von Raúl Castro waren in Kuba zunächst einige Fortschritte bei den Menschenrechten zu verzeichnen. Doch seit einiger Zeit nehmen die staatlichen Repressionen gegen Oppositionelle wieder zu. Die letzten Inhaftierten des „Schwarzen Frühlings“ von 2003 sind mittlerweile wieder frei –…
Aktion

Ausreise verweigert

Wegen kritischer Äußerungen über die Regierung ist Juan Juan Almeida die Ausreise aus Kuba verweigert worden. Er ist der Sohn einer Leitfigur der kubanischen Revolution von 1959. Amnesty International befürchtet, dass die Einschränkung seiner Bewegungsfreiheit eine unnötige Strafe für das Ausüben seines Rechtes auf…
Aktion

Künstler im Hungerstreik

Der kubanische Künstler Danilo Maldonado Machado protestiert seit dem 8. September mit einem Hungerstreik gegen seine Inhaftierung ohne Verfahren. Er wurde im Dezember 2014 unter dem Vorwurf der „Respektlosigkeit“ ( Desacato ) festgenommen. Amnesty International betrachtet ihn als gewaltlosen politischen Gefangenen, der…
Aktion

Künstler weiter in Haft

Der kubanische Künstler Danilo Maldonado Machado befindet sich noch immer in Haft. Die Behörden sind der von ihnen gemachten Zusage, ihn am 15. Oktober freizulassen, nicht nachgekommen. Er ist ein gewaltloser politischer Gefangener und muss sofort und bedingungslos freigelassen werden.
Aktion

Erneut im Hungerstreik

Der kubanische Graffitikünstler Danilo Maldonado Machado ist am 16. Oktober erneut in den Hungerstreik getreten, nachdem die Behörden der von ihnen gemachten Zusage, ihn am 15. Oktober freizulassen, nicht nachgekommen waren. Er ist ein gewaltloser politischer Gefangener und muss sofort und bedingungslos freigelassen werden.
Aktion

Künstler freigelassen

Der kubanische Graffitikünstler Danilo Maldonado Machado wurde am 20. Oktober freigelassen. Man hatte ihn fast zehn Monate lang ohne ein Gerichtsverfahren unter dem Verdacht der „schwerwiegende Respektlosigkeit“ festgehalten. Amnesty International hatte ihn als gewaltlosen politischen Gefangenen betrachtet.
Aktion

Demonstrierende in Gefahr

Im November 2015 gab es in Kuba mehr als 1.400 politisch motivierte Inhaftierungen. Dies sind weitaus mehr als in den letzten Jahren. Viele der Gefangenen wurden zwischen einer Stunde und 30 Stunden lang festgehalten. Einige berichteten über exzessive Gewaltanwendung seitens der Polizei während ihrer Inhaftierung.…
Aktion

Rechtsberatung im Visier

Mitglieder der in Havanna ansässigen Organisation von Menschenrechtsanwält_innen Cubalex werden seit Monaten von den kubanischen Behörden wegen ihrer Tätigkeit drangsaliert und eingeschüchtert.
Aktion

Graffitikünstler "El Sexto" inhaftiert

Der kubanische Graffitikünstler Danilo Maldonado Machado – der während seiner Inhaftierung 2015 von Amnesty International als gewaltloser politischer Gefangener eingestuft wurde – ist am 26. November, kurz nachdem Fidel Castros Tod bekannt gegeben wurde, erneut festgenommen worden.
Aktion

Graffitikünstler in anderes Gefängnis verlegt

Der kubanische Graffitikünstler Danilo Maldonado Machado befindet sich seit seiner Festnahme am 26. November ohne Anklage in Haft. Am 4. Dezember wurde er in eine andere Hafteinrichtung verlegt. Aus Angst vergiftet zu werden, weigert er sich, das dortige Gefängnisessen zu sich zu nehmen.