1 - 8 von 8 Ergebnisse
Article 09. Mai 2015

Turkmenistan 2015

  Trotz Verbesserungen in der Gesetzgebung zur Regelung der Medien und der politischen Teilhabe drohten Oppositionellen, Journalisten und Menschenrechtsverteidigern nach wie vor Schikanen von staatlicher Seite. Die Unabhängigkeit der Justiz war nur begrenzt gewährleistet. Es gab keine wirksamen Rechtsbehelfsverfahren, und…
Article 30. Mai 2016

Turkmenistan 2016

  2015 zeichnete sich keine Verbesserung der Menschenrechtssituation ab. Unabhängige Kontrollorgane zur Überwachung der Menschenrechtslage wurden weiterhin nicht ins Land gelassen. Im Januar 2015 erklärte die Regierung, sie plane, eine Ombudsstelle für Menschenrechte einzurichten. Unabhängige zivilgesellschaftliche…
Article 23. Mai 2018

Turkmenistan 2017/18

Das Recht auf freie Meinungsäußerung blieb weiter massiv eingeschränkt. Untersuchungshäftlinge und Gefangene wurden nach wie vor gefoltert und anderweitig misshandelt, in manchen Fällen führte dies zum Tod. Es gab keine Bemühungen, gegen das Verschwindenlassen und gegen Haft ohne Kontakt zur Außenwelt vorzugehen. Das Recht…
Aktion

Journalist "verschwunden"

Der Journalist Saparmamed Nepeskuliev, dessen gegenwärtiger Aufenthaltsort nicht bekannt ist, wird vermutlich seit einem Monat von turkmenischen Behörden ohne Kontakt zur Außenwelt festgehalten. Seine mutmaßliche Festnahme und Inhaftierung stehen wahrscheinlich im Zusammenhang mit seiner freiberuflichen Tätigkeit als…
Aktion

Journalist gefoltert

Der Journalist Khudayberdy Allashov wurde am 3. Dezember gemeinsam mit seiner Frau und seiner Mutter festgenommen. Ihm wird der Besitz von Kautabak vorgeworfen, was in Turkmenistan eine Straftat darstellt. Bei einem Schuldspruch drohen ihm bis zu sieben Jahre Haft. Seine Mutter ist ebenfalls noch in Haft.
Article 23. Mai 2017

Unerwünschte Berichte

Die fünf früheren zentralasiatischen Sowjetrepubliken stehen auf der Liste der Pressefreiheit von Reporter ohne Grenzen seit Jahren ganz weit unten. Finanzieller und juristischer Druck von oben sollen eine kritische Berichterstattung zum Erliegen bringen. Von Edda Schlager, Almaty Die Beamten kamen an einem Freitag im…
Article 21. Mai 2017

Turkmenistan 2017

2016 zeichnete sich keine Verbesserung der Menschenrechtssituation ab, obwohl ein Nationaler Menschenrechtsplan für den Zeitraum von 2016 bis 2020 ins Leben gerufen wurde. Unabhängige zivilgesellschaftliche Organisationen konnten nicht frei tätig sein. Die Regierung verweigerte unabhängigen Kontrollorganen zur Überwachung…