1 - 10 von 53 Ergebnisse
Article 02. Mai 2015

Belarus 2015

  Als einziges europäisches Land vollstreckte Belarus noch immer Todesurteile. Oppositionspolitiker und Menschenrechtsverteidiger wurden für legitime Aktivitäten bestraft und inhaftiert. Das Recht auf freie Meinungsäußerung war stark eingeschränkt. Journalisten waren Schikanen ausgesetzt, und die gravierenden…
Article 09. Mai 2015

Thailand 2015

  Es bestanden weiterhin starke politische Spannungen, und der Schutz der Menschenrechte nahm ab. Die bewaffnete Gewalt in den südlichen Grenzprovinzen hielt an. Die Rechte auf Meinungs-, Vereinigungs- und Versammlungsfreiheit wurden drastisch eingeschränkt und in der Folge zahlreiche Personen inhaftiert, von denen einige…
Article 31. Mai 2016

Belarus 2016

  Die Rechte auf freie Meinungsäußerung, Vereinigungs- und Versammlungsfreiheit wurden 2015 weiterhin stark einge-schränkt. Journalisten mussten nach wie vor mit Schikanen rechnen. Einige Gefangene, die in den Vorjahren in politisch motivierten Verfahren zu Haftstrafen verurteilt worden waren, kamen frei. Sie mussten die…
Article 02. Juni 2016

Thailand 2016

  Die Militärbehörden weiteten ihre Befugnisse aus, um im Namen der Sicherheit die Rechte der Bürger exzessiv einzuschränken und abweichende Meinungen zu unterdrücken. Die Umsetzung der Pläne für einen politischen Übergang wurde aufgeschoben, und die Repressionen wurden verschärft. Die Anzahl von Menschen, die lediglich…
Article 21. Mai 2014

"Es könnte Blut fließen"

Seit zwei Jahrzehnten regiert Alexander Lukaschenko die osteuropäische Republik Belarus (Weißrussland) mit ­eiserner Hand. Der im Exil lebende Journalist Aliaksandr Atroshchankau spricht im Interview über seine Zeit im KGB-Gefängnis, ­seine Angst vor einem Bürgerkrieg und die Gleichgültigkeit des Westens. Es gibt eine…
Article 21. Mai 2014

Zeit für Fair Play

Alexander Lukaschenko ist nicht nur ein skrupelloser ­Politiker, sondern auch ein passionierter Eishockey-Fan. Dass im Mai die Weltmeisterschaft in Minsk ausgetragen wird, ist für den belarussischen Präsidenten ein persönlicher Triumph. Sportbegeisterte aus aller Welt sollten nicht die Augen vor den…
Article 17. September 2014

Ein Monarch heiligt alle Mittel

Ein böses Wort über den König kann in Thailand zu einer harten Gefängnisstrafe führen. Nach dem Militärputsch im Mai nutzt die Junta das Gesetz gegen Majestätsbeleidigung, um Kritikern den Mund zu verbieten. Von Somchai Fauzi Nach dem Militärputsch in Thailand am 22. Mai 2014 hat die Junta schnell zu verstehen gegeben,…
Article 22. Juli 2015

"Wir können offen reden, wir fluchen ja nicht über den Präsidenten"

Ende des Jahres stehen in Belarus Wahlen an. Ales Bialiatski, der wegen seines Engagements für die Menschenrechte drei Jahre in Haft war, rechnet mit erneuten Repressionen gegen Oppositionelle. Ein Gespräch über Straflager, Administrativhaft und weltweite Solidarität. Die Beleidigung des Präsidenten steht unter Strafe und…
Article 16. Dezember 2010

Belarus: Menschenrechts- verletzungen überschatten Wahlen

21. Dezember 2010 - Amnesty verurteilt die gewaltsame Auflösung überwiegend friedlicher Demonstrationen nach den von Unregelmäßigkeiten überschatteten Präsidentschaftswahlen in Belarus. Präsident Alexander Lukashenka wurde bei den Wahlen zum vierten Mal in seinem Amt bestätigt. Mehr als 20.000 Menschen versammelten sich…
Article 12. Januar 2011

Belarus: Amnesty fordert Freiheit für gewaltlose politische Gefangene

11. Januar 2011 - Amnesty International fordert die bedingungslose Freilassung von 15 belarussischen Aktivisten und Journalisten, denen vorgeworfen wird, im Anschluss an eine Demonstration nach den Präsidentschaftswahlen im Dezember 2010 „Massenunruhen“ organisiert zu haben. Ihnen drohen Haftstrafen von bis zu 15 Jahren.…