1 - 10 von 73 Ergebnisse
Article 01. Mai 2015

Aserbaidschan 2015

  Mindestens sechs bekannte Menschenrechtsverteidiger wurden inhaftiert und führende Menschenrechtsorganisationen gezwungen, zu schließen oder ihre Aktivitäten einzustellen. Unabhängige Journalisten waren nach wie vor Drangsalierungen, Gewalt und konstruierten Anklagen ausgesetzt. Die Versammlungsfreiheit blieb…
Article 09. Mai 2015

Thailand 2015

  Es bestanden weiterhin starke politische Spannungen, und der Schutz der Menschenrechte nahm ab. Die bewaffnete Gewalt in den südlichen Grenzprovinzen hielt an. Die Rechte auf Meinungs-, Vereinigungs- und Versammlungsfreiheit wurden drastisch eingeschränkt und in der Folge zahlreiche Personen inhaftiert, von denen einige…
Article 26. Mai 2016

Aserbaidschan 2016

  Die Behörden setzten ihr hartes Vorgehen gegen die Zivilge-sellschaft und die Verfolgung politisch Andersdenkender fort. Menschenrechtsorganisationen wurden weiter an ihrer Arbeit gehindert. Mindestens 18 gewaltlose politische Gefangene befanden sich Ende 2015 weiterhin in Haft. Nach wie vor kam es zu Repressalien gegen…
Article 02. Juni 2016

Thailand 2016

  Die Militärbehörden weiteten ihre Befugnisse aus, um im Namen der Sicherheit die Rechte der Bürger exzessiv einzuschränken und abweichende Meinungen zu unterdrücken. Die Umsetzung der Pläne für einen politischen Übergang wurde aufgeschoben, und die Repressionen wurden verschärft. Die Anzahl von Menschen, die lediglich…
Article 25. Januar 2012

"Sie können uns nicht zerstören"

Weil er zu Protesten gegen die aserbaidschanische Regierung aufrief, wurde Jabbar Savalan zu zweieinhalb Jahren Haft ­verurteilt. Im Dezember 2011 kam der Blogger und Aktivist überraschend frei. Amnesty hatte sich ihm Rahmen des ­Briefmarathons für ihn eingesetzt. Es ist kurz vor Mitternacht, als Jabbar Savalan über die…
Article 14. Mai 2012

Nicht im Sinne der Behörden

Vor dem Eurovision Song Contest gibt sich ­Aserbaidschan als liberales und kunstsinniges Land. Das sehen Künstler und Menschenrechtler in dem Land anders. Von Bernhard Clasen Wenige Wochen vor dem Eurovision Song Contest bejubelt das offizielle Aserbaidschan die Lebensbedingungen im Land. Die Bevölkerung ist stolz darauf,…
Article 28. Mai 2013

Unter Beobachtung

Die Regierung in Aserbaidschan versucht mit viel Aufwand, ihr Image in Europa zu verbessern. Zugleich geht sie vehement gegen Oppositionelle und Kritiker vor. Von Marie von Möllendorff Im Mai 2012 blickte ganz Europa nach Baku: Die aserbaidschanische Regierung nutzte die Austragung des Eurovision Song Contests, um ihr…
Article 17. September 2014

Ein Monarch heiligt alle Mittel

Ein böses Wort über den König kann in Thailand zu einer harten Gefängnisstrafe führen. Nach dem Militärputsch im Mai nutzt die Junta das Gesetz gegen Majestätsbeleidigung, um Kritikern den Mund zu verbieten. Von Somchai Fauzi Nach dem Militärputsch in Thailand am 22. Mai 2014 hat die Junta schnell zu verstehen gegeben,…
Article 17. September 2014

Verfolgt und verstummt

Immer mehr Oppositionelle landen in Aserbaidschan ­hinter Gittern. Mit Folter, Misshandlung und konstruierten Anklagen versuchen die Behörden des autoritär regierten Landes, kritische Stimmen zum Schweigen zu bringen. Von Janna Sauerteig und Sophia Stark In Aserbaidschan werden die Meinungs-, Versammlungs- und…
Article 02. April 2012

Eurovision Song Contest: Ex-Teilnehmer fordern Meinungsfreiheit in Aserbaidschan

BERLIN, 02.04.2012 - Genau vor einem Jahr nahm die Polizei in Baku Dutzende friedliche Demonstranten fest, die sich über Facebook zu Protesten verabredet hatten. Bis heute sind 14 von ihnen in Haft. Deshalb startet Amnesty über Facebook und Twitter eine Kampagne, um ihre Freilassung zu erreichen und sich für…