1 - 10 von 59 Ergebnisse
Article 04. Mai 2015

Indien 2015

  Menschenrechtsverstöße staatlicher wie nichtstaatlicher Akteure wurden in der Regel nicht geahndet. Trotz Gesetzesreformen und fortschrittlicher Gerichtsentscheidungen gelang es den Behörden oft nicht, Straftaten gegen Kinder, Frauen, Dalits (Kastenlose), Adivasi (Indigene) und andere indische Staatsbürger zu verhindern…
Article 09. Mai 2015

Thailand 2015

  Es bestanden weiterhin starke politische Spannungen, und der Schutz der Menschenrechte nahm ab. Die bewaffnete Gewalt in den südlichen Grenzprovinzen hielt an. Die Rechte auf Meinungs-, Vereinigungs- und Versammlungsfreiheit wurden drastisch eingeschränkt und in der Folge zahlreiche Personen inhaftiert, von denen einige…
Article 01. Juni 2016

Indien 2016

  Die Behörden gingen 2015 mit aller Härte gegen zivilgesell-schaftliche Organisationen vor, die der Regierungspolitik kri-tisch gegenüberstanden. Außerdem wurden die Möglichkeiten der Organisationen, finanzielle Unterstützung aus dem Ausland zu erhalten, weiter eingeschränkt. Religiös motivierte Spannungen nahmen zu.…
Article 02. Juni 2016

Thailand 2016

  Die Militärbehörden weiteten ihre Befugnisse aus, um im Namen der Sicherheit die Rechte der Bürger exzessiv einzuschränken und abweichende Meinungen zu unterdrücken. Die Umsetzung der Pläne für einen politischen Übergang wurde aufgeschoben, und die Repressionen wurden verschärft. Die Anzahl von Menschen, die lediglich…
Article 25. Juli 2011

140 Zeichen für die Freiheit

Der 14-jährige Faizan Rafiq Hakeem war mehr als einen Monat lang ohne Gerichtsverfahren in der indischen Stadt Kathua inhaftiert. Um seine Freilassung zu erreichen, nutzte Amnesty unter anderem die Internetplattform Twitter – mit Erfolg. »Nach 40 Tagen Gefängnis fühle ich mich etwas schwach, ich bin aber glücklich, wieder…
Article 17. September 2014

Ein Monarch heiligt alle Mittel

Ein böses Wort über den König kann in Thailand zu einer harten Gefängnisstrafe führen. Nach dem Militärputsch im Mai nutzt die Junta das Gesetz gegen Majestätsbeleidigung, um Kritikern den Mund zu verbieten. Von Somchai Fauzi Nach dem Militärputsch in Thailand am 22. Mai 2014 hat die Junta schnell zu verstehen gegeben,…
Article 13. April 2016

Gute NGOs, böse NGOs

Nicht nur in Indien ist die Zivilgesellschaft unter Beschuss. Weltweit wächst der Druck auf Nichtregierungsorganisationen (NGOs) und Menschenrechtsverteidiger. Auch Deutschland bleibt von dem Trend nicht verschont. Von Andrea Berg Indien ist die bevölkerungsreichste Demokratie der Welt – in Sachen Zivilgesellschaft geht…
Article 13. April 2016

"Die Gesellschaft ist polarisiert"

Wer die indische Wirtschaftspolitik wegen ihrer ökologischen Folgen kritisiert, gilt schnell als Nestbeschmutzer. Viele NGOs müssen deswegen vor Gericht um ihre Zulassung kämpfen. Ein Gespräch mit Vinuta Gopal, der Programmdirektorin von Greenpeace in Indien. Interview: Andrzej Rybak Die indische Regierung versuchte im…
Article 13. April 2016

Ideologie der Intoleranz

Indien kämpft um seine Freiheiten. Im Westen wird Premierminister Narendra Modi hofiert, doch zu Hause hetzen Hindu-Nationalisten gegen Regierungskritiker und religiöse Minderheiten. Indiens lebendige Debattenkultur ist in Gefahr. Von Sonja Ernst Die tödlichen Schüsse fielen in der Nähe eines Hindu-Tempels: Im August 2013…
Article 17. November 2016

Vorgaben, Widersprüche, Selbstzensur

Drei Jahrhunderte, drei Modelle: Der US-Historiker Robert Darnton untersucht unterschiedliche Modelle der Zensur von Literatur. Im Mittelpunkt seiner Analyse stehen die Zensoren. Von Maik Söhler Was hat der Königshof der Bourbonen in Versailles mit Erich Honecker zu tun? Beide leisteten sich Institutionen, die auf die…