1 - 10 von 17 Ergebnisse
Article 17. Juli 2014

Erfolge April - Juni 2014

Wir danken allen für ihren Einsatz. Freuen Sie sich mit uns über die Erfolge der letzten Monate!
Article 15. Mai 2013

Italien: "Nomadenplan" endgültig abgeschafft

2. Mai 2013 - Italiens oberstes Gericht hat den sogenannten „Nomadenplan“ für gesetzeswidrig und gegenstandslos erklärt. Dies ist ein wesentlicher Erfolg im Kampf gegen die Diskriminierung von Roma im ganzen Land. Die Entscheidung des Gerichts bestätigte ein im November 2011gefälltes Urteil gegen den von der italienischen…
Article 16. Mai 2013

Guatemala: Historischer Schritt im langen Kampf um Gerechtigkeit

10. Mai 2013 - Die Verurteilung des ehemaligen Präsidenten von Guatemala, General Efraín Ríos Montt wegen Völkermordes und Verbrechen gegen die Menschheit ist ein historischer Schritt im langen Kampf um Gerechtigkeit. Für seine Rolle als intellektueller Verantwortlicher für den Tod von 1.771 Personen und die…
Aktion

Student freigelassen

Article 27. Oktober 2014

Erfolge Juli - September 2014

Wir danken allen für ihren Einsatz! Anbei einige ausgewählte Erfolge aus den vergangenen drei Monaten.
Article 21. November 2014

Einsatz für die Rechte von Roma-Kindern

21. November 2014 - Amnestys Einsatz für die Rechte von Roma-Kindern in der EU hat sich gelohnt: Am 25. September 2014 entschied die Europäische Kommission, ein Vertragsverletzungsverfahren gegen die Tschechische Republik wegen des Verstoßes gegen das Antidiskriminierungsgesetz der EU einzuleiten. Im Juli 2013 hatten…
Aktion

Zwangsräumung gestoppt

Der Abriss der Unterkünfte von 53 Roma-Familien in der informellen Siedlung Grmeč im Stadtbezirk Zemun in Belgrad ist auf Anordnung der serbischen Regierung ausgesetzt worden. Allen betroffenen Familien wurden vor der Durchführung jeglicher Räumungen alternative Unterkünfte versprochen.
Aktion

Prügelstrafe aufgehoben

Das sudanesische Berufungsgericht hat die gegen Ferdous Al Toum verhängte Strafe aufgehoben. Sie war zusammen mit zehn weiteren christlichen Studentinnen wegen „anstößiger Kleidung“ angeklagt und zu 20 Peitschenhieben und einer Geldstrafe von 500 sudanesischen Pfund (etwa 70 Euro) verurteilt worden.
Aktion

Strafe reduziert

Die Haftstrafe eines Studenten, der in Tunesien wegen homosexueller Beziehungen verurteilt worden war, ist im Rechtsmittelverfahren reduziert worden. Der 22-Jährige war im November 2015 gegen Kaution aus der Haft entlassen worden und muss nun keine erneute Inhaftierung im Zusammenhang mit seiner Verurteilung von September…