1 - 10 von 69 Ergebnisse
Article 15. Oktober 2014

Uganda: LGBTI werden weiterhin schikaniert

Die in den letzten 18 Monaten in Uganda in Kraft getretenen repressiven und diskriminierenden Gesetzgebungen führten zu einem Anstieg staatlicher Repression, Gewalt sowie homophober und geschlechtsbezogener Diskriminierung. Der neue Amnesty-Bericht “Rule by Law – Discriminatory Legislation and Legitimized Abuses“…
Article 27. Oktober 2014

Erfolge Juli - September 2014

Wir danken allen für ihren Einsatz! Anbei einige ausgewählte Erfolge aus den vergangenen drei Monaten.
Article 28. Oktober 2014

Äthiopien: Regierung inhaftiert und foltert Oppositionelle

28. Oktober 2014 - In nur drei Jahren (zwischen 2011 und 2014) wurden über 5000 Mitglieder der Oromo Ethnie inhaftiert, weil sie angeblich in Opposition zur Regierung stehen. In einem aktuellen Bericht wertet Amnesty über 240 Berichte von Betroffenen aus: „Das brutale Vorgehen der äthiopischen Regierung gegenüber…
Article 24. März 2015

Somalia: Behinderte Menschen schwerwiegend diskriminiert

25. März 2015 - Menschen mit Behinderungen sind in Somalia stärker Misshandlungen ausgesetzt und werden als einfachere Angriffsziele für Zwangsheirat, Gewalt, Zwangsvertreibung, Vergewaltigung und andere Formen sexueller Gewalt angesehen. Im Februar 2015 reiste ein Team von Amnesty International nach Mogadischu, um…
Article 06. Juni 2016

Malawi: Brutale Angriffe auf Menschen mit Albinismus

07. Juni - In Malawi werden immer mehr Menschen mit Albinismus getötet, um ihre Körperteile in rituellen Praktiken zu verwenden. Dies dokumentiert ein aktueller Amnesty-Bericht. Das Versagen der Polizei, diese Tötungen zu verhindern, bedeutet für Menschen mit Albinismus ein Leben in ständiger Angst. In Malawi leben etwa 7.…
Article 17. Januar 2017

Angriffe auf Studierende aus Darfur stoppen!

18. Januar 2017 – Von Sicherheitsbeamten mit Eisenstange und Gewehrkolben zu Tode geprügelt oder gefoltert und vergewaltigt: Politisch motivierte, gewaltsame und auch tödliche Angriffe auf Studierende aus Darfur reißen nicht ab. Ein Amnesty-Bericht fordert die sudanesische Regierung zum Handeln auf.   Im Sudan reißt die…
Blogpost 15. Juli 2015

Der Kampf gegen Homophobie in Kamerun

Lesben, Schwule, Bisexuelle, Transgeschlechtliche und Intersexuelle (LGBTI) sowie Personen, die sich für die Rechte von LGBTI einsetzen, befinden sich in Kamerun in Gefahr, angegriffen oder sogar getötet zu werden. Der Mord an dem Menschenrechtsverteidiger Eric Ohena Lembembe am 15. Juli 2013 ist ein trauriges Zeugnis…
Aktion

Studentinnen droht Prügelstrafe

Die Polizei für öffentliche Ordnung hat zehn christliche Studentinnen wegen „anstößiger Kleidung“ angeklagt und sie während ihrer Inhaftierung beschimpft und beleidigt. Das „Verbrechen“ wird mit der Prügelstrafe geahndet.
Aktion

Prügelstrafe aufgehoben

Das sudanesische Berufungsgericht hat die gegen Ferdous Al Toum verhängte Strafe aufgehoben. Sie war zusammen mit zehn weiteren christlichen Studentinnen wegen „anstößiger Kleidung“ angeklagt und zu 20 Peitschenhieben und einer Geldstrafe von 500 sudanesischen Pfund (etwa 70 Euro) verurteilt worden.
Aktion

Foltergefahr

Die äthiopischen Behörden haben anhaltende Proteste, die seit November 2015 in der Region Oromia stattfanden, brutal niedergeschlagen und mehrere friedliche Demonstrierende, Journalist_innen und Oppositionsführer_innen willkürlich festgenommen. Den Inhaftierten drohen Folter und anderweitige Misshandlungen. Sie müssen…