1 - 10 von 10 Ergebnisse
Aktion

Weiterhin willkürliche Inhaftierungen

Nach Verhängung des Kriegsrechts am 20. Mai kommt es in Thailand weiterhin zu willkürlichen Inhaftierungen und massiven Einschränkungen der Menschenrechte. Inhaftierte werden oft ohne Kontakt zur Außenwelt festgehalten, während die Rechte von Freigelassenen auf freie Meinungsäußerung, Versammlungsfreiheit und Freizügigkeit…
Aktion

Studierenden droht Festnahme

16 Studierende könnten von den thailändischen Behörden festgenommen werden, sollten sie sich nicht am 19. Juni bei der Polizei melden. Gegen sie ist Anklage im Zusammenhang mit der Teilnahme an einem friedlichen Protest erhoben worden, der anlässlich des ersten Jahrestags des Militärputsches von 2014 stattgefunden hatte.…
Aktion

Studierende angeklagt

Gegen 16 Studierende ist Anklage im Zusammenhang mit der Teilnahme an einem friedlichen Protest erhoben worden. Ihnen könnte ein Gerichtsverfahren vor einem Militärgericht drohen. 14 der Studierenden befinden sich in Untersuchungshaft. Sie sind wegen „Volksverhetzung“ angeklagt worden, wofür ihnen Haftstrafen von bis zu…
Aktion

Drohendes Verfahren

Vierzehn Studierende und junge Aktivist_innen, die nach ihrer Teilnahme an friedlichen Protesten inhaftiert worden waren, sind freigelassen worden. Ihnen und zwei weiteren Studierenden, die gegen Kaution aus der Haft entlassen wurden, droht jedoch weiterhin ein Verfahren vor einem Militärgericht .
Aktion

Drohende Haftstrafen

Elf Aktivist_innen droht ein Verfahren vor einem Militärgericht. Sie sind im Zusammenhang mit der Teilnahme an friedlichen Aktionen angeklagt, bei denen sie auf Korruption im öffentlichen Dienst aufmerksam gemacht hatten. Ihnen könnten bis zu sechs Monate Haft und/oder eine Geldstrafe drohen. Sechs von ihnen droht…
Aktion

Weiter drohende Inhaftierung

Am 20. und 21. Januar wurden fünf der Aktivist_innen verhaftet, gegen die ein Haftbefehl erlassen worden war. Ihnen und sechs weiteren Aktivist_innen drohen ein Verfahren vor einem Militärgericht und bei einem Schuldspruch bis zu sechs Monate Haft und/oder eine Geldstrafe. Grund für ihre strafrechtliche Verfolgung ist ihre…
Aktion

Wegen friedlicher Aktion festgenommen

Zehn Studierende und drei Aktivist_innen, die sich für die Rechte von Arbeiter_innen einsetzen, sind am 23. Juni festgenommen worden. Grund dafür war, dass sie Flugblätter zu dem für den 7. August geplanten Referendum über einen Verfassungsentwurf verteilt hatten. Sieben der Studierenden befinden sich im…
Aktion

Drohende lange Haftstrafe

Der Menschenrechtsanwältin Sirikan Charoensiri (auch als „June“ bekannt) droht gemeinsam mit 14 friedlichen Studierenden, die sie im Juni 2015 rechtlich vertreten hatte, ein unfaires Verfahren vor einem Militärgericht. Sie ist unter anderem wegen „Staatsgefährdung“ angeklagt. Bei einem Schuldspruch würden ihr bis zu 15…
Aktion

Kaution weiter verweigert

Die thailändischen Behörden müssen am 1. Februar eine gerichtliche Genehmigung für die Verlängerung der Haft des Jurastudenten Jatupat Boonpattararaksa einholen. An diesem Tag läuft seine derzeitige Haftanordnung aus. Dem Aktivisten könnten bis zu 15 Jahre Haft drohen, weil er auf Facebook einen BBC-Artikel veröffentlicht…
Aktion

Weitere Militärverfahren

Fünf studentischen Aktivisten, einer Landrechtrechtsaktivistin und zwei Menschenrechtsanwältinnen drohen sechs Monate Haft in einem unfairen Verfahren vor einem Militärgericht in Khon Kaen im Nordosten von Thailand. Die Studierenden hatten eine öffentliche Diskussion über die thailändische Verfassung organisiert, die von…