1 - 10 von 12 Ergebnisse
Article 17. November 2011

Spitzname ­"Konterrevolution"

Liao Yiwu hat mit seinem Zeugenbericht aus ­chinesischen Gefängnissen das Pendant zu Alexander Solschenizyns »Archipel GULAG« geschrieben. Der Preis dafür ist hoch. Von Maik Söhler War es das wert? »Wegen deines Gedichts ›Massaker‹ hast du vier Jahre im Knast gesessen, ich denke, das war es wert«, schreibt der chinesische…
Article 27. September 2012

Massaker

Ein Gedicht von Liao Yiwu. In ehrenvollem Gedenken an den 200. Jahrestag der ­Französischen Revolution, In ehrenvollem Gedenken an den 70. Jahrestag der 4.-Mai-Bewegung, In ehrenvollem Gedenken an die Opfer der Tragödie vom 4. Juni 1989. Und wieder veranstaltet das Zentralkomitee von Utopia ein ­Massaker. Ist der Premier…
Article 17. Juli 2014

Erfolge April - Juni 2014

Wir danken allen für ihren Einsatz. Freuen Sie sich mit uns über die Erfolge der letzten Monate!
Article 22. Februar 2018

Vorwort von Salil Shetty zum Amnesty International Report 2017/18

Das 70. Jubiläum der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte im Jahr 2018 macht uns schmerzlich bewusst, dass unsere Menschenrechte alles andere als selbstverständlich sind. Salil Shetty, internationaler Generalsekretär von Amnesty International Millionen Menschen auf der ganzen Welt hatten 2017 unter den bitteren Folgen…
Aktion

Angehörige einer Journalistin inhaftiert

Etwa 20 Familienangehörige von Gulchehra Hoja, einer in den USA lebenden uigurischen Journalistin, wurden inhaftiert und sind in Gefahr, gefoltert zu werden. Die Angehörigen leben in der Autonomen Region Xinjiang und sind offenbar wegen der journalistischen Arbeit von Gulchehra Hoja festgenommen worden.
Article 24. September 2018

Bis zu einer Million Menschen inhaftiert: Ihre Familien fordern Antworten

Amnesty International fordert China in einem heute veröffentlichten Bericht dazu auf, die systematische Unterdrückung in der Uigurischen Autonomen Region Xinjiang im Nordwesten des Landes zu beenden. Die chinesische Regierung muss endlich über den Verbleib von bis zu einer Million überwiegend muslimischer Menschen Auskunft…
Aktion

Drohende Zwangsoperation

Die junge Tibeterin Dolma Tso könnte gegen ihren Willen unnötigen medizinischen Eingriffen unterzogen werden. Sie wurde inhaftiert, nachdem sie den Leichnam eines Mannes, der sich selbst verbrannt hatte, in ein Auto gehoben hatte.
Aktion

Weiter in Haft

Der junge tibetische Schriftsteller und Blogger Druklo – auch bekannt als Shokjang – ist wegen „Anstiftung zum Separatismus“ zu drei Jahren Haft verurteilt worden. Er hat keinen Zugang zu seiner Familie oder einem Rechtsbeistand. Nun hat er Rechtsmittel gegen sein Urteil eingelegt. Laut dem zugehörigen Schreiben basierte…
Aktion

Mönch inhaftiert

Der tibetische Mönch Lobsang Drakpa soll in einem nicht öffentlichen Prozess zu drei Jahren Haft verurteilt worden sein. Er war von der chinesischen Polizei wegen eines Einzelprotests festgenommen worden. Man verweigert ihm den Zugang zu seiner Familie und einem Rechtsbeistand und es besteht die Gefahr, dass er gefoltert…
Aktion

Drohende Haftstrafe

Chen Huixia, Anhängerin der spirituellen Bewegung Falun Gong, wurde wegen „Untergrabung der Gesetzesvollstreckung mithilfe eines Kult des Bösen“ angeklagt. Seit dem 3. Juni 2016, dem Tag an dem sie festgenommen wurde, ist es Familienangehörigen nicht möglich sie zu besuchen.