1 - 10 von 29 Ergebnisse
Article 08. Mai 2015

Slowakei 2015

  Roma-Kinder wurden im Schulsystem weiterhin diskriminiert. Die Behörden schoben einen Asylsuchenden in die Russische Föderation ab, obwohl ihm dort bei seiner Rückkehr Folter und andere Misshandlungen drohten. Ein Referendum, durch das möglicherweise eine Ausweitung der Rechte von Personen in gleichgeschlechtlichen…
Article 01. Juni 2016

Italien 2016

  Von Januar bis April 2015 stieg die Zahl der Flüchtlinge und Migranten, die bei der Überfahrt von Nordafrika nach Italien ertranken, stark an. Die Zahl der Todesfälle ging zurück, als die europäischen Regierungen Marineschiffe zur Rettung von Schiffbrüchigen bereitstellten. Die auf EU-Ebene vereinbarte Einrichtung…
Article 07. Juni 2016

Kuwait 2016

  Die Regierung schränkte das Recht auf freie Meinungsäußerung 2015 noch weiter ein und verabschiedete ein neues Gesetz zur Internetkriminalität. Oppositionelle und Regierungskritiker, die sich im Internet äußerten, wurden strafrechtlich verfolgt. Die Regierung verabschiedete zudem ein Gesetz, das alle kuwaitischen…
Article 09. Juni 2016

Slowakei 2016

  Roma waren nach wie vor Diskriminierung ausgesetzt. Die Europäische Kommission leitete wegen der Diskriminierung von Schülern aus Roma-Familien im Bildungssystem ein Vertragsverletzungsverfahren ein. Im ganzen Land kam es zu Kundgebungen gegen Zuwanderung. Die Slowakei stimmte gegen die verbindlichen Umverteilungsquoten…
Article 08. Mai 2010

Geächtet und verdrängt

Vielen der über 7.200 Sinti und Roma in Rom und Umgebung droht in den kommenden Monaten die rechtswidrige Zwangsräumung und die Zerstörung ihrer Siedlungen. Unter dem Vorwand der Kriminalitätsbekämpfung sieht der so genannte "Nomaden-Plan" umfangreiche Sondervollmachten für die Behörden vor. 6.000 von ihnen sollen in 13…
Article 08. Mai 2010

Diskriminierung der Roma in Italien

Die ersten Roma und Sinti gelangten im 14. Jahrhundert nach Italien. Ihre Nachfahren gehören zu dieser historischen Minderheit und sind italienische Staatsbürger mit gleichen Rechten und Pflichten wie die Mehrheitsbevölkerung – zumindest in der Theorie. Nach dem zweiten Weltkrieg kam es in zwei Phasen zu neuerlicher…
Article 08. Mai 2010

Das Engagement von Amnesty gegen den "Nomaden-Plan"

Seit Bekanntwerden des „Nomaden-Plans“ im Juli 2009 hat sich Amnesty International intensiv mit der Situation der betroffenen Roma in Italien auseinandergesetzt, gegen die geplanten Zwangsräumungen mobilisiert und für ein Ende der Stigmatisierung geworben. Der Druck auf die zuständigen Behörden zeigte auch schon erste…
Article 08. Mai 2010

Amnesty's Kritikpunkte am "Nomaden-Plan"

Bei fast allen Zwangsräumungen im Rahmen des „Nomaden-Plans“ wurden grundlegende Menschenrechte missachtet. Lesen Sie hier die zentrale Kritikpunkte von Amnesty International am „Nomaden-Plan" im Detail:
Article 14. Mai 2010

Eine Wohnung für die Familie Abaz!

Der 34-jährige Ismet Abaz und die 33-jährige Elpida Abaz sind Roma aus Mazedonien. 1991 kamen sie nach Italien, wo beide eine Aufenthaltserlaubnis erhielten. Sie haben vier Kinder. Nachdem sie bereits in etlichen Lagern gelebt hatten und zuletzt aus dem Lager Casilino zwangsgeräumt wurden, wurden sie 2000 von der Polizei…
Article 14. Mai 2010

Ohne Hoffnung auf eine Sozialwohnung

Saltana Ahmetovich (Nino) ist 30 Jahre alt und Rom. Er wurde in Italien geboren und besitzt die italienische Staatsbürgerschaft. Seine Eltern stammen aus Montenegro. 1969 kamen sie nach Italien und lebten in verschiedenen Lagern in Mailand, Neapel und schließlich in Rom, wo sich der größte Teil seiner Familie 1979…