1 - 10 von 13 Ergebnisse
Article 08. Mai 2015

Serbien (einschließlich Kosovo) 2015

  Bei den Ermittlungen zu unaufgeklärten Morden an bekannten Journalisten waren Fortschritte zu verzeichnen. Die strafrechtliche Aufarbeitung von Kriegsverbrechen kam hingegen nur schleppend voran. In Belgrad konnte 2014 erstmals eine Gay Pride Parade stattfinden, nachdem sie seit 2010 immer wieder verboten worden war. Im…
Article 09. Juni 2016

Serbien (einschließlich Kosovo) 2016

  Mehr als 600 000 Flüchtlinge und Migranten durchquerten 2015 Serbien auf ihrem Weg in die Europäische Union. Die strafrechtliche Verfolgung von Kriegsverbrechen kam weiterhin nur schleppend voran. Im Kosovo verzögerten die Oppositionsparteien die Einsetzung eines Sondergerichts für Kriegsverbrechen und die Umsetzung…
Article 09. Dezember 2015

Gefangen im Niemandsland

Rückschiebung, Ausbeutung, Misshandlung: Ein Bericht von Amnesty International dokumentiert die unmenschlichen Bedingungen, denen Flüchtlinge auf der Balkanroute ausgesetzt sind. Von Stefan Wirner Die Aussagen der Flüchtlinge sind erschütternd. Ein ­Afghane, der mit Frau und vier Kindern auf der Flucht ist, schildert die…
Article 07. April 2011

Roma in Obdachlosigkeit getrieben - Belgrad lässt weiter rechtswidrig zwangsräumen

BERLIN, 07.04.2011 - In Europa werden vielerorts Roma systematisch diskriminiert / Amnesty International fordert von europäischen Regierungen Einhaltung der Menschenrechte Im besten Fall finden sie Zuflucht bei Verwandten oder müssen in einem Metallcontainer hausen, im schlimmsten Fall droht ihnen ein Leben auf der Straße…
Article 04. Oktober 2010

Online-Aktion: Deutschland muss Abschiebungen von Roma stoppen!

6. Oktober 2010 - Eine wachsende Zahl von Roma und Angehörigen anderer ethnischer Minderheiten wird aus Deutschland und anderen westeuropäischen Staaten in den Kosovo abgeschoben. Im Falle einer Rückführung in den Kosovo drohen Diskriminierung und Verfolgung. Roma, Aschkali und Ägypter (RAE – Roma, Ashkali, Egyptians) sind…
Article 07. April 2011

Serbien muss Zwangsräumungen von Romasiedlungen stoppen

In Europa werden vielerorts Roma systematisch diskriminiert / Amnesty International fordert von europäischen Regierungen Einhaltung der Menschenrechte Im besten Fall finden sie Zuflucht bei Verwandten oder müssen in einem Metallcontainer hausen, im schlimmsten Fall droht ihnen ein Leben auf der Straße: Dies ist das…
Article 27. Oktober 2011

Zwangsräumung in Belgrad: Aktivisten festgenommen

28. Oktober 2011 - Zwei Menschenrechtsverteidiger wurden am 25. Oktober 2011 festgenommen, weil sie die Zwangsräumung der Wohnung einer Roma-Familie in Belgrad verhindern wollten. Die Aktivisten des Regionalen Zentrums für Minderheiten wurden wegen Behinderung der Justiz verhaftet, nachdem sie versucht hatten, die Polizei…
Article 16. Oktober 2012

Serbien: Verheerende Zwangsräumungen von Roma-Siedlungen

17. Oktober 2012 - In einem neuen Bericht dokumentiert Amnesty International die verheerenden Folgen für das Leben von fast 1000 Roma, deren informelle Siedlung Belvil nahe Belgrad am 26. April 2012 rechtswidrig zwangsgeräumt wurde. Die Regierung hatte die Bewohnerinnen und Bewohner weder über den Grund der Räumung…
Article 23. Mai 2018

Serbien (einschließlich Kosovo) 2017/18

In Bezug auf die völkerrechtlichen Verbrechen, die in der Vergangenheit verübt wurden, herrschte nach wie vor Straflosigkeit. Unabhängige Journalisten und Menschenrechtsverteidiger, die eine juristische Aufarbeitung der Vergangenheit forderten, wurden von Regierungsvertretern und regierungsnahen Medien weiterhin verleumdet…
Aktion

Roma-Familien droht Obdachlosigkeit

In der serbischen Hauptstadt Belgrad droht 53 Roma-Familien die rechtswidrige Zwangsräumung. Bei den Familien handelt es sich um Binnenvertriebene aus dem Kosovo, die sich zwischen 1999 und 2000 in der Siedlung Ratko Mitrović im Stadtbezirk Zemun niedergelassen haben. Sie erhielten zwischen dem 7. und 10. Juli die…