1 - 10 von 20 Ergebnisse
Article 27. Oktober 2014

Erfolge Juli - September 2014

Wir danken allen für ihren Einsatz! Anbei einige ausgewählte Erfolge aus den vergangenen drei Monaten.
Aktion

Abschiebung nach China

Medienberichten zufolge werden in Ägypten etwa 150 Uigur_innen festgehalten, um sie nach China abzuschieben. Einige von ihnen sind offenbar bereits nach China zurückgeführt worden. Bei einer Rückführung drohen den Betroffenen schwere Menschenrechtsverletzungen.
Aktion

Weiteren Studierenden droht Abschiebung

Die ägyptischen Behörden haben zehn weitere uigurische Studierende nach China abgeschoben. Damit steigt die Gesamtzahl für Juli auf 22 an. Etwa 200 weitere Personen sind in Gefahr, in das asiatische Land abgeschoben zu werden. Dort drohen ihnen schwere Menschenrechtsverletzungen.
Article 28. April 2015

Ägypten 2015

  Nach der Absetzung von Präsident Mohamed Mursi im Juli 2013 verschlechterte sich die Menschenrechtslage dramatisch. Die Regierung schränkte die Rechte auf freie Meinungsäußerung, Vereinigungs- und Versammlungsfreiheit empfindlich ein. Die Behörden gingen hart gegen Andersdenkende vor, nahmen Tausende Personen fest und…
Article 26. Mai 2016

Ägypten 2016

  Die Menschenrechtslage verschlechterte sich 2015 noch weiter. Die Regierung schränkte die Rechte auf freie Meinungsäußerung, Vereinigungs- und Versammlungsfreiheit willkürlich ein und setzte ein drakonisches neues Antiterrorgesetz in Kraft. Regierungskritiker, führende Vertreter der Opposition und politische Aktivisten…
Article 15. Februar 2017

Ägypten 2017

Die Behörden gingen 2016 mit willkürlichen Massenfestnahmen gegen Demonstrationen und Kritik an der Regierung vor. Sie inhaftierten Journalisten, Menschenrechtsverteidiger und Protestierende und beschnitten die Arbeit von Menschenrechtsorganisationen. Hunderte Gefangene, die sich in Gewahrsam des nationalen Geheimdienstes…
Article 25. September 2012

Mit gutem Gewissen

Der ägyptische Aktivist Maikel Nabil Sanad kämpft gegen den Einfluss des Militärs und für das Recht auf Kriegsdienstverweigerung in seinem Land. Bei den nächsten ­Parlamentswahlen will er als Kandidat antreten. Von Ralf Rebmann Die Krawatte ist perfekt geknotet, die Haare sind konsequent nach hinten gegelt. Maikel Nabil…
Article 26. Januar 2012

Viele ägyptische Parteien befürworten Todesstrafe und Diskriminierung von Frauen

BERLIN, 26.01.2012 - Amnesty International hat 54 ägyptische Parteien anlässlich der jüngsten Wahlen gebeten, zu einem 10-Punkte umfassenden Programm zur Verwirklichung der Menschenrechte Stellung zu nehmen. Bei der Beantwortung haben die meisten großen Parteien zugesichert, die Menschenrechtssituation im Land im Zuge der…
Article 09. Oktober 2013

Ägypten: Koptische Christen Opfer von Gewalt

BERLIN, 09.10.2013 - Nahost-Expertin Ruth Jüttner von Amnesty International in Deutschland zu dem heute veröffentlichten Amnesty-Bericht über Angriffe auf christliche Kirchen, Schulen und Wohlfahrtseinrichtungen in Ägypten in Folge und während des harten Vorgehens der Sicherheitskräfte gegen pro-Mursi Sitzstreiks am 14.…
Article 03. November 2011

Ägypten: Militär muss sich für Todesopfer bei Protesten von Kopten verantworten

11. Oktober 2011 - Nachdem bei tödlichen Protesten am Sonntag in Kairo mindestens 25 Menschen ums Leben kamen, fordert Amnesty International heute eine Erklärung vom Obersten Militärrat, wie ein Protest gegen religiös motivierte Diskriminierung in einem Blutbad enden konnte. Mehr als 200 Personen wurden verletzt, darunter…