1 - 10 von 44 Ergebnisse
Article 04. Mai 2015

El Salvador 2015

  Das absolute Verbot von Schwangerschaftsabbrüchen blieb in Kraft, und die Gesetzgebung zur Bekämpfung der Gewalt gegen Frauen war noch immer unzureichend. Menschenrechtsverletzungen, die während des bewaffneten Konflikts (1980–1992) verübt worden waren, blieben weiterhin straffrei, obwohl einige Schritte unternommen…
Article 09. Mai 2015

Tschad 2015

  Nach wie vor wurden gravierende Menschenrechtsverletzungen bei nahezu völliger Straffreiheit begangen. Die Rechte auf freie Meinungsäußerung und friedliche Versammlung wurden häufig verletzt. Menschenrechtsverteidiger, Journalisten und Gewerkschafter waren Schikanen, Einschüchterung, willkürlichen Festnahmen und…
Article 01. Juni 2016

El Salvador 2016

  Nach wie vor galt ein absolutes Verbot von Schwangerschaftsabbrüchen. Personen, die sich für die Rechte von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Transgeschlechtlichen und Intersexuellen (LGBTI) und für die Verteidigung und Förderung sexueller und reproduktiver Rechte einsetzten, waren zunehmend Risiken ausgesetzt. Sie sahen…
Article 19. Juli 2010

Schutz für Flüchtlinge ist nicht willkommen

Frauen und Mädchen in den Flüchtlingslagern im Osten des Tschad sind ständig von sexuellen Übergriffen bedroht. Mit der UNO-Mission MINURCAT begann sich die Situation zu bessern. Doch der Tschad will die internationale Truppe loswerden. Von Sonja Altrock-N’cho und Lena Guesnet Auch Monate danach fiel es Aisha schwer,…
Article 25. Juli 2011

"Das größte Problem ist die Straffreiheit"

Julia Evelyn Martínez, Leiterin des salvadorianischen ­Frauenentwicklungsinstituts ISDEMU, über Gewalt gegen Frauen und die Rechte der Frauen unter der neuen Regierung in El Salvador. Vor 18 Monaten wurde mit dem Fernsehjournalisten Mauricio Funes ein Kandidat der ehemaligen Guerillabewegung FMLN zum neuen Präsidenten El…
Article 17. September 2014

Auf Leben und Tod

El Salvador hat eines der schärfsten Abtreibungs­gesetze der Welt. Ein ­Schwangerschaftsabbruch ist unter allen Umständen verboten, selbst bei ­einer Vergewaltigung oder bei ­Gefahr für das Leben der Mutter. Derzeit sitzen 17 Frauen deshalb ­jahrzehntelange ­Haftstrafen ab. Weltweit setzen sich Menschen nun für ihre ­…
Article 17. September 2014

Inhaftiert wegen Fehlgeburt

In El Salvador erhielten 17 Frauen lange Haftstrafen, weil Komplikationen während der Schwangerschaft zu Fehlgeburten geführt hatten, die die Gerichte als Abtreibungen ansahen. Frauenrechtsgruppen fordern die Begnadigung der Frauen und eine Reform des Strafrechts. Von Christa Rahner-Göring Teresa wurde zu 40 Jahren Haft…
Article 31. März 2015

"Abwarten kann Leben kosten"

El Salvador hat eines der striktesten Abtreibungsgesetze weltweit. Sogar Frauen, die Fehl- und Frühgeburten erleiden, werden kriminalisiert. Für 17 von ihnen reichte die »Bürgerliche Vereinigung für die Legalisierung des Schwangerschaftsabbruchs« exemplarisch Begnadigungsgesuche ein. Kathrin Zeiske sprach mit einer…
Article 29. September 2014

Amnesty: Abtreibungsverbot in El Salvador führt zum Tod hunderter Frauen und Mädchen

BERLIN, 29.09.2014 - Das totale Abtreibungsverbot in El Salvador führt zum Tod hunderter Frauen und Mädchen. Sie müssen sich heimlichen, unsicheren Abtreibungen unterziehen oder sind gezwungen, gesundheitsgefährdende Schwangerschaften auszutragen. Das schildert der heute in El Salvador vorgestellte Bericht von Amnesty…
Article 30. September 2009

Tschad: Gewalt gegen sudanesische Frauen in Flüchtlingslagern

30. September 2009 - Rund 260.000 sudanesische Flüchtlinge halten sich zurzeit in 12 Flüchtlingslagern im Osten des Tschad auf. Sie sind in den vergangenen sechs Jahren aus der von Konflikten erschütterten sudanesischen Region Darfur geflohen. Amnesty International dokumentiert in einem neuen Bericht ein hohes Maß an…