1 - 10 von 11 Ergebnisse
Aktion

Ohne Kontakt zur Außenwelt

Der Schriftsteller Jean Laokolé wurde am 22. März von Sicherheitskräften in der tschadischen Hauptstadt N’Djamena festgenommen. Sein Aufenthaltsort ist nicht bekannt.
Aktion

Journalist inhaftiert

Der Journalist und Generalsekretär der tschadischen Journalistengewerkschaft, Eric Topona, ist am 6. Mai festgenommen worden. Er befindet sich im Am-Sinene-Gefängnis in der tschadischen Hauptstadt N’Djamena. Die Haftbedingungen in diesem Gefängnis sind lebensbedrohlich schlecht.
Aktion

Journalist freigelassen

Der Journalist und Generalsekretär der tschadischen Journalistengewerkschaft, Eric Topona, wurde am 19. August freigelassen, nachdem er wegen Verleumdung vom Hohen Gericht in N’Djamena zu drei Jahren auf Bewährung verurteilt worden war. Sein Rechtsbeistand hatte gegen dieses Urteil umgehend nach der Verurteilung…
Aktion

Menschenrechtler auf Bewährung freigelassen

Der Schriftsteller und Menschenrechtler Jean Laokolé wurde am 19. August freigelassen, nachdem er vom Hohen Gericht in N’Djamena zu drei Jahren Haft auf Bewährung verurteilt worden war. Sein Rechtsbeistand legte gegen dieses Urteil umgehend nach der Verurteilung Rechtsmittel ein.
Aktion

Haftstrafe

Der Aktivist Djeralar Miankeol aus dem Tschad ist zu einer zweijährigen Haftstrafe und einer Geldstrafe in Höhe von 100.000 CFA-Francs (etwa 150 Euro) verurteilt worden. Das Urteil gründet sich darauf, dass er während eines Radiointerviews seine Meinung über die korrupten Praktiken einiger Justizbeamt_innen im Tschad…
Article 09. Mai 2015

Tschad 2015

  Nach wie vor wurden gravierende Menschenrechtsverletzungen bei nahezu völliger Straffreiheit begangen. Die Rechte auf freie Meinungsäußerung und friedliche Versammlung wurden häufig verletzt. Menschenrechtsverteidiger, Journalisten und Gewerkschafter waren Schikanen, Einschüchterung, willkürlichen Festnahmen und…
Article 19. Juli 2010

Schutz für Flüchtlinge ist nicht willkommen

Frauen und Mädchen in den Flüchtlingslagern im Osten des Tschad sind ständig von sexuellen Übergriffen bedroht. Mit der UNO-Mission MINURCAT begann sich die Situation zu bessern. Doch der Tschad will die internationale Truppe loswerden. Von Sonja Altrock-N’cho und Lena Guesnet Auch Monate danach fiel es Aisha schwer,…
Article 03. August 2016

Opfer von Hissène Habré werden entschädigt

29. Juli 2016 – Während der Präsidentschaft von Hissène Habré von 1982 bis 1990 wurden im Tschad Zigtausende Menschen Opfer von staatlicher Gewalt. Nun hat ein Sondertribunal in der senegalesischen Hauptstadt Dakar entschieden, dass sie und ihre Angehörigen Entschädigungszahlungen erhalten. Dies ist eine bedeutende…
Article 22. Februar 2018

Vorwort von Salil Shetty zum Amnesty International Report 2017/18

Das 70. Jubiläum der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte im Jahr 2018 macht uns schmerzlich bewusst, dass unsere Menschenrechte alles andere als selbstverständlich sind. Salil Shetty, internationaler Generalsekretär von Amnesty International Millionen Menschen auf der ganzen Welt hatten 2017 unter den bitteren Folgen…