1 - 9 von 9 Ergebnisse
Article 10. Juli 2015

20. Jahrestag

10. Juli 2015 - Tausende Menschen wurden im Juli 1995 beim Massaker von Srebrenica umgebracht. Auch 20 Jahre danach warten die Familien der Opfer immer noch darauf, dass die Behörden ihnen helfen und dass die Verantwortlichen für das Massaker vor Gericht gestellt werden. Am 10. und 11. Juli 1995 griff die bosnisch-…
Article 15. März 2011

"Vereinfachungen sind nicht einfach"

2009 gewann Hans-Christian Schmid mit dem Spielfilm »Sturm« den Amnesty-Filmpreis. Ein Gespräch über das Kino der Menschenrechte. Sie sind Experte für schwierige Stoffe – Ihr Menschenrechtsfilm »Sturm« ist dafür der beste Beweis. Nun ist Filmemachen auch eine Frage des Geldes, aber wohl nicht nur. Wann und wie fällt bei…
Article 10. Juli 2015

Amnesty: Bosnische Regierung muss „Gesetz für vermisste Personen“ umsetzen

Am 10. und 11. Juli 1995 griff die bosnisch-serbische Armee unter der Führung von Ratko Mladić die UN-Schutzzone Srebrenica im Osten von Bosnien und Herzegowina unter den Augen der dort stationierten UN-Soldaten an. In den folgenden Tagen wurden über 8.000 Männer und Jungen ermordet und in Massengräbern verscharrt. BERLIN…
Article 29. Oktober 2009

Amnesty fordert Gerechtigkeit für Opfer des Bosnienkrieges

29. Oktober 2009 - Amnesty International begrüßt den Prozessauftakt gegen den ehemaligen Serbenführer Radovan Karadžić vor dem UN-Kriegsverbrechertribunal in Den Haag als einen wichtigen Schritt in Richtung Gerechtigkeit für die Zehntausenden Opfer des Bosnienkrieges von 1992 bis 1995. Der frühere Präsident der bosnischen…
Article 04. Dezember 2017

Zeugnis ablegen

Nadia Murad wurde von Kämpfern des Islamischen Staats verschleppt und versklavt. Heute kämpft die Jesidin dafür, dass die Dschihadisten vor den Internationalen Strafgerichtshof gestellt werden. Von Manuela Reimann Graf Sie hat die Hölle überlebt. Sie wurde von den Kämpfern des Islamischen Staats (IS) verschleppt, versklavt…
Article 04. Dezember 2017

Ohne die Mächtigen

Mit dem Internationalen Strafgerichtshof schuf die Staatengemeinschaft ein ­Instrument zur Durchsetzung des Völkerstrafrechts. Dem Gericht blies jedoch von Anfang an heftiger Gegenwind entgegen. Von Andreas Zumach Es war einer der bedeutendsten zivilisatorischen Fortschritte seit Ende des Kalten Krieges: Als im August 1998…
Article 04. Dezember 2017

Gerechtigkeit verjährt nicht

In vielen Fällen lassen sich Menschenrechte nur vor Gericht durchsetzen. Doch der juristische Kampf gegen Folterer, Kriegsverbrecher und transnationale Konzerne braucht einen langen Atem. Von Markus Bickel Veralten wird der Slogan wohl nie. ¡No a la impunidad!, Nein zur Straflosigkeit!, fordern die Mütter der Plaza de Mayo…
Article 12. September 2017

Überlebende sexualisierter Gewalt warten auf Gerechtigkeit

Mehr als 20.000 Betroffene von sexualisierter Gewalt warten in Bosnien und Herzegowina auch 25 Jahre nach Kriegsausbruch noch immer auf Gerechtigkeit. Mehr als 20.000 Überlebende leiden bis heute unter den verheerenden körperlichen und psychischen Folgen von Vergewaltigungen und anderen Formen sexualisierter Gewalt während…
Article 29. Juni 2018

"Ich kämpfe bis zum letzten Atemzug"

Seit 22 Jahren bemüht sich Esther Kiobel, Shell für die Hinrichtung ihres Mannes vor Gericht zu bringen. Amnesty-Aktivistinnen und -Aktivisten haben ihr die Kraft gegeben, den Kampf um Gerechtigkeit fortzuführen. Heute vor einem Jahr stand Esther Kiobel auf den Stufen des Internationalen Strafgerichtshofs in Den Haag. Es…