1 - 6 von 6 Ergebnisse
Article 06. Mai 2015

Kenia 2015

  Angriffe, die der aus Somalia stammenden bewaffneten Gruppe Al-Shabab zugeschrieben wurden, nahmen zu. Polizeiliche Antiterroreinsätze hatten mehrere Todesopfer und die Inhaftierung Hunderter Menschen zur Folge. Die Behörden verschärften Maßnahmen zur Einschränkung und Kontrolle von Aktivitäten zivilgesellschaftlicher…
Article 08. August 2011

Flüchtlingskrise am Horn von Afrika: Internationale Gemeinschaft muss handeln!

8. August 2011 - Von der Hungersnot am Horn von Afrika sind 12,4 Mio. Menschen in Dschibuti, Äthiopien, Kenia und Somalia betroffen. In Somalia ist die Arbeit humanitärer Hilfsorganisationen durch anhaltende Kämpfe, die prekäre Sicherheitslage und Entführungen, Tötungen und Drohungen gegen Mitarbeiter besonders schwierig.…
Article 08. März 2013

Wahlen in Kenia: Zwischen Chance und Trauma

08. März 2013 - Die gerade abgehaltenen Wahlen stellen Kenia vor eine große Herausforderung. Bereits am frühen Morgen des 4. März gab es Meldungen über einen Anschlag mit 12 Todesfällen, darunter sechs Polizisten, die in der Nähe der Hafenstadt Mombasa in einen Hinterhalt geraten waren. Die Gewalt ruft Erinnerungen an die…
Article 24. Juli 2014

Kenia: Nach sechs Jahren immer noch keine Gerechtigkeit

24. Juli 2014 - Mehr als sechs Jahre nach den schweren Gewaltausbrüchen, die Kenia zwischen 2007 und 2008 erschütterten, warten die meisten Opfer noch immer auf Gerechtigkeit und Wiedergutmachung. Die kenianische Regierung verfehlt es, die Verbrechen ordnungsgemäß zu untersuchen und Betroffene zu entschädigen. In einem…
Article 18. Februar 2016

Vorwort

Von Salil Shetty, internationaler Generalsekretär von Amnesty International "Die Tatsache, dass derzeit so viele neue Krisen ausbrechen, bevor auch nur eine der bestehenden gelöst ist, macht deutlich, dass es an Fähigkeiten und politischem Willen fehlt, Konflikte zu beenden, geschweige denn, sie zu verhindern. Dies hat zur…
Article 17. Mai 2017

Kenia 2017

Die Sicherheitskräfte waren für Fälle von Verschwindenlassen, außergerichtliche Hinrichtungen und Folter verantwortlich, ohne strafrechtliche Konsequenzen befürchten zu müssen. Bis Oktober 2016 hatten sie bereits mindestens 122 Menschen getötet. In einigen Fällen begingen die Sicherheitskräfte Übergriffe im Zuge von…