1 - 7 von 7 Ergebnisse
Article 03. Mai 2015

Côte d'Ivoire 2015

  Die Allgemeine Regelmäßige Überprüfung durch den UN-Menschenrechtsrat ergab Bedenken hinsichtlich der Angemessenheit der von der Regierung ergriffenen Maßnahmen u.a. bezüglich der Frauenrechte und der fehlenden oder selektiven Ahndung von Verbrechen, die während der gewaltsamen Unruhen nach den Wahlen 2010/11 begangen…
Article 04. März 2011

Zehntausende Menschen in der Côte d'Ivoire in Gefahr

1. März 2011 - Zehntausende Menschen in der Côte d’Ivoire müssen vor den zunehmenden kriegerischen Auseinandersetzungen fliehen. Gewaltsame Zusammenstöße zwischen den Sicherheitskräften des bisherigen Präsidenten Laurent Gbagbo und Anhängern des Gegenkandidaten Alassane Quattara in Abidjan dauern seit Tagen an und haben zu…
Article 25. Mai 2011

Sechs Monate Gewalt: Kriegsverbrechen in Côte d'Ivoire

Während der sechsmonatigen gewaltsamen Auseinandersetzungen zwischen den Anhängern des ehemaligen Präsidenten Laurent Gbagbo und des neu gewählten Präsidenten Alassane Quattara begingen beide Konfliktparteien Kriegsverbrechen sowie Verbrechen gegen die Menschlichkeit. Zu diesem Schluss kommt der heute am 25. Mai…
Article 28. Juli 2011

Klima der Angst: Anhaltende Unsicherheit in der Côte d'Ivoire

28. Juli 2011 - Obwohl in der Côte d’Ivoire seit Mai 2011 eine neue Regierung unter Alassane Ouattara amtiert, hält die unsichere Situation für die Bevölkerung im Land an. Die Menschen sind auch weiterhin Menschenrechtsverletzungen durch die Sicherheitskräfte schutzlos ausgesetzt. Auch nachdem der ehemalige Präsident…
Article 19. März 2013

Waffenlieferungen schüren Gewalt in der Elfenbeinküste

20. März 2013 - Rüstungslieferungen unter anderem aus China, Weißrussland und Bulgarien haben im vergangenen Jahrzehnt die bürgerkriegsähnlichen Auseinandersetzungen in der Elfenbeinküste angeheizt. Dies dokumentieren Recherchen von Amnesty International. Der 33-seitige Amnesty-Bericht beschreibt, wie ein Netzwerk von…
Article 23. Mai 2018

Côte d’Ivoire 2017/18

Rund 200 Anhänger des ehemaligen Präsidenten Laurent Gbagbo, die im Zusammenhang mit den gewaltsamen Unruhen nach den Wahlen 2010/11 inhaftiert worden waren, warteten weiterhin auf ihre Gerichtsverfahren. Tötungen im Zusammenhang mit Meutereien und Zusammenstößen zwischen demobilisierten Soldaten und Sicherheitskräften…
Article 15. Mai 2017

Côte d'Ivoire 2017

Die Rechte auf freie Meinungsäußerung, Vereinigungsfreiheit und Versammlungsfreiheit waren eingeschränkt, und zahlreiche Oppositionelle wurden festgenommen. Dutzende Personen, die im Zusammenhang mit den gewaltsamen Unruhen nach den Wahlen 2010/11 inhaftiert worden waren, warteten weiterhin auf ihre Gerichtsverfahren. Es…