1 - 10 von 16 Ergebnisse
Article 04. Mai 2015

Indonesien 2015

  Gegen die Sicherheitskräfte wurden regelmäßig Vorwürfe wegen Menschenrechtsverletzungen erhoben. Dazu gehörten Folter und andere Misshandlungen. Politische Aktivisten aus der Region Papua und der Provinz Maluku wurden weiterhin wegen ihrer gewaltlos bekundeten politischen Meinung festgenommen und inhaftiert. Es befanden…
Article 01. Juni 2016

Indonesien 2016

  Den Sicherheitskräften wurden Menschenrechtsverletzungen wie die Anwendung unnötiger und exzessiver Gewalt vorgeworfen. 2015 kam es insbesondere in der Provinz Papua immer wieder zu willkürlichen Festnahmen von friedlich Protestierenden. Die Regierung schränkte die Aktivitäten anlässlich des 50. Jahrestags der 1965/66…
Article 29. September 2015

Imagination und grausame Vergangenheit

Indonesien ist in diesem Jahr Gastland der Frankfurter Buchmesse. Gleichzeitig jähren sich die Massaker, denen vor 50 Jahren Hunderttausende reale und vermeintliche Kommunisten in dem südostasiatischen Land zum Opfer fielen. Von Maik Söhler Es ist ein kleines Video, das auf der Webseite der Frankfurter Buchmesse für…
Article 09. Dezember 2015

Romane rühren an Tabus

70 indonesische Autorinnen und Autoren stellen die Literatur ihres Landes auf der Frankfurter Buchmesse vor. Mit im Gepäck: Romane, die sich kritisch mit dem Suharto-Regime (1965–98) auseinandersetzen. Von Wera Reusch Da stehen sie, blutend, verwundet. Da sind die Modellfiguren, von Menschen angeordnet und in Szene gesetzt…
Article 07. April 2009

Indonesien: Amnesty International fordert ein Ende der Straflosigkeit

BERLIN, 07.04.2009 - Anlässlich der anstehenden Parlamentswahlen in Indonesien am 09.04.2009 fordert Amnesty International ein Ende der Straflosigkeit im Land. Folter, politische Morde, willkürliche Haft und andere Menschenrechtsvergehen in Indonesien müssten zukünftig rechtlich geahndet werden. So herrscht ein Klima der…
Article 29. März 2012

Indonesien: Fax-Aktion zur Freilassung von Johan Teterissa

29. März 2011 - Der Lehrer Johan Teterissa verbüßt eine 15jährige Haftstrafe, weil er einen friedlichen Protest auf den Molukken in Indonesien organisiert hat. Die indonesische Regierung verfolgt seit Jahren Aktivisten, die sich friedlich für eine Unabhängigkeit der Molukken einsetzen. Sie erhalten meist drakonische…
Article 23. Mai 2018

Indonesien 2017/18

Indonesien kam seiner Verpflichtung nicht nach, in der Vergangenheit verübte Menschenrechtsverletzungen aufzuarbeiten. Die Rechte auf Meinungs-, Versammlungs- und Vereinigungsfreiheit wurden weiterhin willkürlich eingeschränkt. Blasphemie-Bestimmungen wurden benutzt, um Personen zu inhaftieren, die ihr Recht auf Religions…
Aktion

Ausschreitungen gegen Ahmadiyya

Die Polizei hat mindestens 23 Angehörige der religiösen Minderheit der Ahmadiyya in East Lombok in eine andere Stadt gebracht, nachdem Nachbar_innen ihre Häuser und ihren Besitz zerstört hatten. Die Gemeinde wurde innerhalb von 24 Stunden mehrmals angegriffen und ist auch weiterhin durch anhaltende Einschüchterungen und…
Article 09. September 2014

Indonesien: Gerechtigkeit für Munir Said Thalib

09. September 2014 - Munir Said Thalib war einer der bekanntesten Menschenrechtsaktivisten Indonesiens. Er setzte sich für zahlreiche Aktivisten ein, die von Sicherheitskräften verschleppt wurden. Munir gründete zwei Menschenrechtsorganisationen, die halfen, Beweismaterial zu Menschenrechtsverletzungen des Militärs in…
Article 29. September 2015

The Look of Silence

Mit »The Look of Silence« beschäftigt sich der US-amerikanische Filmemacher Joshua Oppenheimer erneut mit dem indonesischen Massenmord von 1965 – diesmal aus der Perspektive der Opfer. Eine Werkschau von Georg Kasch Schönheit kann ziemlich irritierend wirken. Etwa dann, wenn von den grausamsten Menschenrechtsverbrechen die…