1 - 10 von 1088 Ergebnisse
Article 17. Oktober 2017

Systematische Gewalt gegen Rohingya

Vergewaltigungen, Hinrichtungen und niedergebrannte Orte: Amnesty dokumentiert systematische, skrupellose und kalkulierte Gewalttaten durch myanmarische Sicherheitskräfte gegenüber Rohingya. Mehr als 530.000 Männer, Frauen und Kinder der ethnischen Gruppe der Rohingya flohen aus dem Bundesstaat Rakhine im Norden Myanmars,…
Article 17. Oktober 2017

Massive Einschränkungen der Meinungs- und Versammlungsfreiheit

Überwachung, Einschüchterung und Kriminalisierung: Ein neuer Amnesty-Bericht dokumentiert, wie Polizei und Behörden in Polen gegen Demonstranten vorgehen, die friedlich gegen repressive Gesetze auf die Straße gehen. Die polnische Regierung geht mit Überwachung, Drohungen und juristischen Mitteln gegen friedlich…
Article 16. Oktober 2017

Marler Medienpreis für herausragende Medienarbeit zu Menschenrechten

Für ihre herausragenden Film-, Radio- und Printbeiträge zum Thema Menschenrechte hat Amnesty am Samstag, den 14. Oktober, zum zehnten Mal Medienschaffende mit dem Marler Medienpreis Menschenrechte ausgezeichnet. Verliehen wurden die Preise im Rathaus der nordrhein-westfälischen Stadt Marl.  Mit dem Ehrenpreis des 10.…
Aktion 12. Oktober 2017

Usbekischer Journalist von Abschiebung bedroht

Am 20. September wurde der usbekische Journalist und Dichter Narzullo Akhunzhonov von ukrainischen Grenzposten festgenommen. Usbekistan hatte zuvor die vorläufige Festnahme durch Interpol mit dem Ziel der Auslieferung beantragt. Narzullo Akhunzhonov befindet sich in Untersuchungshaft, das formelle Auslieferungsersuchen…
Article 12. Oktober 2017

10. Marler Medienpreis: Ehren-Auszeichnung für Filmproduzent Artur Brauner

BERLIN, 12.10.2017 - Der Ehrenpreis des 10. Marler Medienpreis Menschenrechte (m3) geht dieses Jahr an Artur Brauner. Der 99-jährige Brauner wird für seine über 70 Jahre andauernde Arbeit geehrt, durch die er immer wieder an die Schrecken des Holocausts erinnert und dazu beigetragen hat, die deutsche Vergangenheit…
Aktion 09. Oktober 2017

Journalist in Foltergefahr

Am 27. September wurde der Journalist Bobomurod Abdullayev vom usbekischen Geheimdienst in Taschkent mit der Begründung inhaftiert, er habe versucht, die verfassungsmäßige Ordnung der Republik Usbekistan zu stürzen. Seitdem wird er in einer der berüchtigsten Haftanstalten des Landes festgehalten, dort ist Folter an der…
Article 06. Oktober 2017

Bundesregierung ignoriert Lebensgefahr für abgelehnte Asylbewerber in Afghanistan

BERLIN, 04.10.2017 – Europäische Regierungen schieben derzeit zunehmend Menschen nach Afghanistan ab, wo ihnen Gewalt, Folter und Tod drohen. Das dokumentiert Amnesty International in dem neuen Bericht „Forced back to danger“. Trotz der prekären Sicherheitslage in ihrer Heimat erhalten Afghanen außerdem immer seltener…
Article 05. Oktober 2017

Bundesregierung ignoriert Lebensgefahr für abgelehnte Asylbewerber

Ein neuer Amnesty-Bericht dokumentiert die Gefahren für abgeschobene Asylbewerber in Afghanistan. Den Menschen drohen dort Gewalt, Entführungen und Tod. Jede Abschiebung stellt einen Verstoß gegen das Völkerrecht dar. Europäische Regierungen schieben derzeit zunehmend Menschen nach Afghanistan ab, wo ihnen Gewalt, Folter…
Article 27. September 2017

UN-Sicherheitsrat muss Waffenembargo verhängen

Amnesty International forderte den UN-Sicherheitsrat auf, alles daran zu setzen, die Verbrechen gegen die Menschlichkeit und fortgesetzten ethnischen Säuberungen gegen Angehörige der ethnischen Gruppe der Rohingya in Myanmar zu beenden. Dazu gehöre auch ein umfassendes Waffenembargo gegen das südostasiatische Land. Der…
Aktion 26. September 2017

Journalist angegriffen

Der pakistanische Journalist Matiullah Jan wurde am 24. September in seinem Auto angegriffen. Er war gerade mit seinen beiden Kindern unterwegs, als zwei Männer auf einem Motorrad einen Betonbrocken in Größe eines Ziegelsteins gegen sein Auto schleuderten. Der Angriff war offenbar eine Reaktion auf die Arbeit des…