1 - 10 von 32 Ergebnisse
Aktion

Indigene Gemeinschaften in Gefahr

Die Rechte der indigenen Gemeinschaften Wounaan und Embera in Chocó, Kolumbien, werden weiterhin durch die Anwesenheit und die Kämpfe zwischen paramilitärischen Gruppen, der Nationalen Befreiungsarmee und staatlichen Sicherheitskräften verletzt.
Aktion

Aus der Haft entlassen

Aktion

Aktivist eingeschüchtert

Der Menschenrechtler Maurice Fangnon wurde am 19. Juli von der nigerianischen Kriminalpolizei festgenommen und unter dem Vorwurf festgehalten, der Polizei falsche Informationen darüber vorgelegt zu haben, dass ein Mitglied einer mächtigen königlichen Familie für Brandstiftung, Mord und Zwangsräumungen in Otodo Gbame, einer…
Aktion

Journalist weiter in Haft

Der seit Wochen vermisste freiberufliche Journalist Stanislav Aseev wird von pro-russischen Separatisten der selbsternannten „Volksrepublik Donezk“ in der Ostukraine gefangen gehalten. Er wird der „Spionage“ beschuldigt.
Aktion

Indigene Gemeinschaft in Gefahr

Die Rechte von Indigenen Gemeinschaften in Chocó, Kolumbien, werden weiterhin durch die Anwesenheit und die Kämpfe von paramilitärischen Gruppen, der Nationalen Befreiungsarmee und staatlichen Sicherheitskräften verletzt.
Aktion

Zwei von drei Aktivisten wieder frei

Am 10. Juli wurde der syrisch-kurdische Aktivist Mohsen Taher aufgrund seines verschlechterten Gesundheitszustands in ein Krankenhaus verlegt. Amin Hussam und Bashar Amin, auch beide syrisch-kurdische Oppositionsaktivisten, wurden freigelassen. Die drei waren im Mai von der Polizeieinheit Asayish festgenommen und im Allaya…
Aktion

Drei Journalisten in Haft

In Myanmar sind drei Journalisten festgenommen und angeklagt worden. Bei einem Schuldspruch drohen ihnen bis zu drei Jahre Haft. Die Vorwürfe beruhen ausschließlich auf ihrer friedlichen Medienarbeit im Shan‑Staat im Norden des Landes. Sie sind gewaltlose politische Gefangene und müssen umgehend und bedingungslos…
Aktion

Priester drangsaliert

Der katholische Geistliche Elil Rajendram aus Sri Lanka wird von der Polizei schikaniert. Grund ist sein Einsatz für Familien, die ihrer beim bewaffneten Konflikt getöteten Angehörigen gedenken möchten.
Aktion

Journalist bedroht

Der myanmarische Journalist Nay Min Aung, auch bekannt unter dem Namen Min Min, wird mit dem Tode bedroht, seit er einen Artikel über eine bewaffnete ethnische Gruppe im Bundesstaat Rakhine veröffentlicht hat. Die Behörden müssen umgehend sicherstellen, dass er Schutz erhält, die Drohungen gegen ihn untersucht und die…
Aktion

Über 300 Menschen vertrieben

Ein Übergriff von Paramilitärs und der anschließende bewaffnete Zusammenstoß zwischen ihnen und Guerilla-Gruppen führte zu einer Massenvertreibung von Familien und der möglichen Absperrung angrenzender Gemeinden in Peña Azul im Departamento Chocó im Nordwesten von Kolumbien. Der Anstieg an paramilitärischen Aktivitäten in…